Bionik-Forscherin in Steyr zu Gast: Wo die Maschinen wachsen

Bionik-Forscherin in Steyr zu Gast: Wo die Maschinen wachsen

Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 08.02.2017 09:41 Uhr

STEYR. Nanotechnologin und Bionikerin Ille Gebeshuber spricht am Dienstag, 14. Februar, um 18 Uhr im Redtenbachersaal der HTL über die hochspannenden Themen ihres Buches „Wo die Maschinen wachsen: Wie Lösungen aus dem Dschungel unser Leben verändern werden.“ Eintritt frei!

Über viele Jahre hat Ille Gebeshuber im Regenwald Malaysias geforscht und von dort erstaunliche Ideen mitgenommen, wie man der gegenwärtigen industriellen Zerstörung der Umwelt gegensteuern könnte. Solange nämlich Technologien mit katastrophalen Konsequenzen für die Natur produziert werden, beraube sich der Mensch Stück für Stück seiner eigenen Lebensgrundlage, ist sie sicher. 

Durch einen ganzheitlichen Zugang zur Forschung zeigt Gebeshuber in ihrem Buch auf, wie man Lösungen für die großen Probleme der Menschheit mit einem genaueren Blick auf die Natur und ihre Vorbildwirkung finden kann.

Die Nanotechnologin und Bionikerin studierte technische Physik an der TU Wien, 2008 habilitierte sie in Experimentalphysik. Von 2009 bis 2015 war Gebeshuber Professorin am Institute of Microengineering and Nanoelectronics in Malaysia, mittlerweile arbeitet sie an der TU Wien. In Steyr vermittelte sie ihr Wissen bereits an der Kinderuni.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bad Hall ist am 1. Juni 2019 Schauplatz der 3. Etappe der EUROPEAN PARACYCLING GAMES

Bad Hall ist am 1. Juni 2019 Schauplatz der 3. Etappe der EUROPEAN PARACYCLING GAMES

Die Internationale Upper Austria CYCLINGTOUR – European Paracycling GAMES ist die größte Radsportveranstaltung Österreichs für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung ... weiterlesen »

Nach 33 Jahren ist Schluss

Nach 33 Jahren ist Schluss

ADLWANG. Über drei Jahrzehnte prägte Johann Achathaler als Kapellmeister den Musikverein Adlwang. Beim Frühjahrskonzert hat er den Taktstock an Regina Forster übergeben. weiterlesen »

Hilfe kennt keine Altersgrenze

Hilfe kennt keine Altersgrenze

BAD HALL. Tagtäglich engagieren sich beim Roten Kreuz Bad Hall Menschen aus der Region in verschiedenen Sparten und das völlig freiwillig. weiterlesen »

Fünf Medaillen beim Osterpokalturnier

Fünf Medaillen beim Osterpokalturnier

REICHRAMING. Rund 500 Teilnehmer aus zehn Nationen zeigen am Ostermontag bei einem Turnier in Kufstein ihr Können. Der Askö Reichraming ist mit acht Startern dabei, Carina Klaus-Sternwieser holt ... weiterlesen »

5. Steyrer Kriminacht mit Franzobel, Baum und Fischler

5. Steyrer Kriminacht mit Franzobel, Baum und Fischler

STEYR. Weitere Morde, noch mehr Gewaltverbrechen – und Ermittler, die alle Hände voll zu tun haben, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Die 5. Steyrer Krimnacht am Freitag, 26. April, ... weiterlesen »

Mieter verärgert: Mühevoll angelegte Blumen und Beete müssen weg

Mieter verärgert: Mühevoll angelegte Blumen und Beete müssen weg

STEYR. Was sich in den letzten Jahrzehnten eingebürgert hat, ist künftig in den Wohnanlagen in Münichholz nicht mehr erlaubt. weiterlesen »

5 Verletzte bei Küchenbrand am Ostersonntag

5 Verletzte bei Küchenbrand am Ostersonntag

STEYR. Nach einem Küchenbrand am Ostersonntag, den 21. April, wurden insgesamt fünf Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. weiterlesen »

Techniker-Nachwuchs: Steyrer Trio ist vorne

Techniker-Nachwuchs: Steyrer Trio ist vorne

REGION STEYR. Wenn es um den Technikernachwuchs geht, hat die Region Steyr die Nase vorne. Beim Leistungsvergleich im WIFI Oberösterreich in Linz setzt sich der Reichraminger Angelo Gegenhuber (MAN ... weiterlesen »


Wir trauern