Steyr trauert um Alt-Bürgermeister Schwarz

Steyr trauert um Alt-Bürgermeister Schwarz

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 11.02.2018 09:28 Uhr

STEYR. Heinrich Schwarz ist am 9. Februar im Alter von 85 Jahren gestorben. Der SPÖ-Politiker war von 1984 bis 1991 Steyrer Bürgermeister.

Die Verabschiedung findet am Freitag, 16. Februar, um 12.30 Uhr in der Feuerhalle Steyr statt. „Heinrich Schwarz war eine verdienstvolle, von Humanismus und Bescheidenheit geprägte Persönlichkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anni und der Familie“, sagt SPÖ-Bezirksparteivorsitzender Nationalratsabgeordneter Markus Vogl. Bürgermeister Gerald Hackl: „Heinrich Schwarz bleibt als eine der angesehensten Persönlichkeiten unserer Stadt in Erinnerung. Er widmete sich mit ganzem Herzen den Anliegen der Bevölkerung.“

Sieben Jahre Bürgermeister

Heinrich Schwarz wurde am 28. Mai 1932 in Steyr geboren. Bereits mit 13 Jahren war er in sozialdemokratischen Jugendorganisationen aktiv. 1967 zog er für die SPÖ in den Gemeinderat ein. 1973 wurde der leidenschaftliche Kommunalpolitiker Stadtrat und 1974 Vize-Bürgermeister. Am 10. Jänner 1984 erfolgte die Wahl zum Bürgermeister. Dieses Amt übte er bis 1991 mit der ihm eigenen Toleranz und mit Verständnis für die Anliegen der Steyrer aus.

Heinrich Schwarz war Steyrer Ehrenbürger. Die SPÖ würdigte sein Wirken und sein vorbildliches Engagement mit der Verleihung der Victor-Adler-Plakette, der höchsten Auszeichnung der Sozialdemokratie. Er war zudem Träger hoher Auszeichnungen.

Schule, Sport, Kultur

In Steyr setzte sich Heinrich Schwarz während seiner Amtszeit besonders für Schulen, Sport und Kultur ein. So entstand die Bezirkssportanlage am Rennbahnweg während seiner Ära, ebenso wurden die anderen Sportstätten saniert. Die in seine Amtszeit fallenden wirtschaftlichen Veränderungen in den damaligen Steyr-Werken, dem Leitbetrieb in der Region, veranlassten Schwarz, sich vehement und erfolgreich für die Errichtung der Lehrwerkstätte beim Nachfolgebetrieb Steyr-Nutzfahrzeuge einzusetzen.

Ebenso engagierte er sich ehrenamtlich, unter anderem für die Kinderfreunde, deren Bezirksvorsitzender er war, und für den Askö-Verein ASV Bewegung.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Hecke stand in Vollbrand

Hecke stand in Vollbrand

NEUZEUG. In der Gründbergsiedlung brannte am Montag eine Thujenhecke. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz. weiterlesen »

3. Bad Bull Party

3. Bad Bull Party

MARIA NEUSTIFT. Die Landjugend lädt am Samstag, 25. August, zur dritten Bad Bull Party auf den Ortsplatz ein. weiterlesen »

Nächster Stunt für das Buch der Rekorde

Nächster Stunt für das Buch der Rekorde

STEYR. Er hat es schon wieder getan. Günter Schachermayr hat mit seiner Vespa erneut für Aufsehen gesorgt, musste seinen Stunt aber vorzeitig abbrechen. weiterlesen »

Vorwärts Steyr verstärkt das Mittelfeld

Vorwärts Steyr verstärkt das Mittelfeld

STEYR. Zwei Kicker, die schon länger mittrainiert haben, sind nun auch für die Steyrer in der 2. Bundesliga spielberechtigt. weiterlesen »

140 Jahre „Bad“: Stadtfest jubiliert

140 Jahre „Bad“: Stadtfest jubiliert

BAD HALL. Seit 20. August 2001 ist der Kurort eine Stadt, seit 140 Jahren offiziell ein Bad. Und die Stadtkapelle freut sich über ihren 60. Geburtstag. Am 24. und 25. August gibt es reichlich Grund ... weiterlesen »

44. Zeltfest am Wachtberg

44. Zeltfest am Wachtberg

BEHAMBERG. Das traditionelle Zeltfest am Wachtberg steigt heuer von 17. bis 19. August. Das Unterhaltungsprogramm eröffnet am Freitag die Gruppe Popfive. weiterlesen »

„Eine einzigartige Chance“

„Eine einzigartige Chance“

STEYR. Ab Herbst 2018 können Studierende in nur zwei Jahren durch ein gemeinsames Master-Studium in Österreich, Mexiko und Taiwan gleich drei Masterabschlüsse erhalten. weiterlesen »

Maria Wurzweih in Garsten

Maria Wurzweih in Garsten

GARSTEN. Die Goldhauben- und Hammerherrengruppe lädt am 15. August zum Brauchtumsfest Maria Wurzweih ein. weiterlesen »


Wir trauern