Absprung samt Vespa aus 4000 Metern Höhe

Absprung samt Vespa aus 4000 Metern Höhe

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 09.05.2018 09:05 Uhr

STEYR. „Ich hatte noch nie so viel Angst wie in diesen 50 Sekunden freien Fall“, sagt der Steyrer Stuntmant Günter Schachermayr nach seinem neuesten Coup, der ihm einen weiteren Eintrag im Guiness Buch der Weltrekorde bescheren wird.

Die Mission „Vespa Freefal 4000“ startet am Dienstag am Flugplatz in Wels. Mit einer Cessna Carvan 208 ging es für Schachermayr und drei seiner Fallschirmkollegen Richtung Wien. Bei einer Flughöhe von 4200 Metern startete der spektakuläre Stunt. Schachermayr stürzte sich samt Vespa aus dem Flugzeug. „Es war ein Überlebenskampf mit Beschleunigungskräften über 6G. Ich wollte aber keines Falls mein Gerät auslassen und machte alle Bewegungen meiner Vespa mit“, berichtet der Steyrer.

Ein Jahr Vorbereitung

Nach 50 Sekunden im freien Fall öffnete Schachermayr den Fallschirm für die Vespa, danach den eigenen. „Mein Adrenalin-Ausstoß war weit über alle Grenzen“, sagt der Steyrer. Er und sein „Baby“ kamen unbeschadet am Boden an. „Wir haben uns ein Jahr akribisch auf diesen Stunt vorbereitet und das Unmögliche möglich gemacht“, so Schachermayr.

Mission TropEx in den USA

Das große Ziel des 40-Jährigen ist es, den verrücktesten Motorrad-Stunt aller Zeiten zu machen. Die Planungen dafür laufen auf Hochtouren, im Herbst wird es in New Mexico (USA) soweit sein. „Ein Black-Hawk-Hubschrauber wird mich und mein Motorrad an einem 1250 Kilo schweren Stahlseil aus einem speziellen Startpult herausheben. Dann geht es hoch in eine Sicherheitszone. Der Helikopter wird auf 4000 Meter stehen, mein Start ist auf 1000 Meter Höhe. Dann muss ich es senkrecht 3000 Meter nach oben schaffen.“ Wie er sich darauf vorbereitet hat Schachermayr Tips in einem Interview erzählt (siehe Link unten).

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Direktvermarkter trifft Wirt

Direktvermarkter trifft Wirt

REGION STEYR-KiRCHDORF. Die Bezirksbauernkammer Kirchdorf-Steyr will die Zusammenarbeit von Direktvermarktern und Wirten weiter stärken und lädt am Dienstag, 26. März, ins Holzhaus Eins ... weiterlesen »

Vom Leben gezeichnet

Vom Leben gezeichnet

STEYR. Der Meister des Lichtbildvortrags Micha Marx zeigt am Donnerstag, 28. März, um 20 Uhr im AKKU, wieviel Humor ein gekonnter Federstrich hervorzubringen vermag. weiterlesen »

Weinzettl & Rudle zum x-ten Mal

Weinzettl & Rudle "zum x-ten Mal"

BAD HALL. Das sympathische Kleinkunst-Ehepaar Monica Weinzettl und Gerold Rudle gastiert am Freitag, 29. März, um 19.30 Uhr mit seinem zehnten Programm im Stadttheater. weiterlesen »

Full Speed 2019

Full Speed 2019

PFARRKIRCHEN. Die Landjugend-Party Full Speed öffnet am Freitag, 22., und Samstag, 23. März, zum 15. Mal ihre Pforten. Unter dem Motto ,,Feel the beat wartet ein spannendes Line-Up mit internationalen ... weiterlesen »

Gemeinsam den Bezirk vertreten

Gemeinsam den Bezirk vertreten

STEYR. Landtagspräsident Viktor Sigl war gemeinsam mit den Abgeordneten aus der Region in Steyr unterwegs. weiterlesen »

Frühlingsgefühle mit dem Waidhofner Kammerorchester

Frühlingsgefühle mit dem Waidhofner Kammerorchester

WEYER. Wenn der Lenz in Schwung kommt, stehen auch die Frühlingskonzerte des Waidhofner Kammerorchesters (WKO) unter der Leitung von Wolfgang Sobotka vor der Tür. weiterlesen »

Weinzierl findet „Wir müssen reden“

Weinzierl findet „Wir müssen reden“

BAD HALL. Sex, Geld und Erleuchtung 3.0 – darum geht es im Kabarett von Schauspielerin Barbara Weinzierl am Freitag, 29. März, um 19 Uhr in der Szene im Forum Hall. weiterlesen »

Regionale Produzenten räumen ab

Regionale Produzenten räumen ab

REGION STEYR. Die Ab-Hof-Messe in Wieselburg ist ein Treffpunkt für Direktvermarkter aus ganz Österreich. Viele Betriebe aus der Region Steyr nützen die Chance, ihre Produkte bewerten zu ... weiterlesen »


Wir trauern