Absprung samt Vespa aus 4000 Metern Höhe

Absprung samt Vespa aus 4000 Metern Höhe

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 09.05.2018 09:05 Uhr

STEYR. „Ich hatte noch nie so viel Angst wie in diesen 50 Sekunden freien Fall“, sagt der Steyrer Stuntmant Günter Schachermayr nach seinem neuesten Coup, der ihm einen weiteren Eintrag im Guiness Buch der Weltrekorde bescheren wird.

Die Mission „Vespa Freefal 4000“ startet am Dienstag am Flugplatz in Wels. Mit einer Cessna Carvan 208 ging es für Schachermayr und drei seiner Fallschirmkollegen Richtung Wien. Bei einer Flughöhe von 4200 Metern startete der spektakuläre Stunt. Schachermayr stürzte sich samt Vespa aus dem Flugzeug. „Es war ein Überlebenskampf mit Beschleunigungskräften über 6G. Ich wollte aber keines Falls mein Gerät auslassen und machte alle Bewegungen meiner Vespa mit“, berichtet der Steyrer.

Ein Jahr Vorbereitung

Nach 50 Sekunden im freien Fall öffnete Schachermayr den Fallschirm für die Vespa, danach den eigenen. „Mein Adrenalin-Ausstoß war weit über alle Grenzen“, sagt der Steyrer. Er und sein „Baby“ kamen unbeschadet am Boden an. „Wir haben uns ein Jahr akribisch auf diesen Stunt vorbereitet und das Unmögliche möglich gemacht“, so Schachermayr.

Mission TropEx in den USA

Das große Ziel des 40-Jährigen ist es, den verrücktesten Motorrad-Stunt aller Zeiten zu machen. Die Planungen dafür laufen auf Hochtouren, im Herbst wird es in New Mexico (USA) soweit sein. „Ein Black-Hawk-Hubschrauber wird mich und mein Motorrad an einem 1250 Kilo schweren Stahlseil aus einem speziellen Startpult herausheben. Dann geht es hoch in eine Sicherheitszone. Der Helikopter wird auf 4000 Meter stehen, mein Start ist auf 1000 Meter Höhe. Dann muss ich es senkrecht 3000 Meter nach oben schaffen.“ Wie er sich darauf vorbereitet hat Schachermayr Tips in einem Interview erzählt (siehe Link unten).

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Abkühlung für den guten Zweck

Abkühlung für den guten Zweck

NEUZEUG. Für Lacher im Internet sorgt aktuell die Grill Pool Challenge. Die Feuerwehrjugend profitiert davon. weiterlesen »

Großaufgebot an Einsatzkräften bei Brand in Wolferner Altstoffsammelzentrum

Großaufgebot an Einsatzkräften bei Brand in Wolferner Altstoffsammelzentrum

WOLFERN. Drei Feuerwehren, Rettung und Polizei waren am 22. Juli morgens bei einem Brand im Wolferner Altstoffsammelzentrum im Einsatz. weiterlesen »

Kanalgitter auf Brücke in Losenstein entfernt - UPDATE: Verdächtiger stellte sich

Kanalgitter auf Brücke in Losenstein entfernt - UPDATE: Verdächtiger stellte sich

LOSENSTEIN. Einen gefährlichen Streich erlaubten sich zwei Jugendliche am 21. Juli abends - sie entfernten auf der Ennsbrücke in Losenstein vier Kanalgitter und dürften diese von der Brücke ... weiterlesen »

FF Großraming lädt ein

FF Großraming lädt ein

Das große Fest der FF Großraming steigt von 3. – 5. August 2018 weiterlesen »

Drei Aufsteiger holen die Fair-Play-Wertung

Drei Aufsteiger holen die Fair-Play-Wertung

REGION STEYR. Der Oberösterreichische Fußballverband hat in Linz die fairsten Teams der Saison 2017/18 geehrt. weiterlesen »

Kräuterbier als Maturaprojekt

Kräuterbier als Maturaprojekt

WALDNEUKIRCHEN. Bier erfreut sich bei den Österreichern großer Beliebtheit. Marlene Huemer-Kals aus Waldneukirchen wagte sich gemeinsam mit ihren Klassenkolleginnen Maria Benischek und Johanna ... weiterlesen »

Plattform für regionale Produzenten

Plattform für regionale Produzenten

ADLWANG. Mitte September wird mit dem Holzhaus E1ns ein für die Region völlig neues Projekt von der Planung in den Betrieb übergehen. weiterlesen »

Das Herz ist nach wie vor in Weyer

Das Herz ist nach wie vor in Weyer

WEYER. Hofer-Kerzen feiert heuer sein 600-jähriges Bestehen. Im Bereich Grab- und Gastronomiekerzen ist man österreichischer Marktführer. weiterlesen »


Wir trauern