„Kreisverkehr war längst überfällig“

„Kreisverkehr war längst überfällig“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 11.08.2018 08:48 Uhr

STEYR. Pannenfahrer haben nicht nur im Winter Hochsaison. „Bei der Hitze häufen sich die Konzentrationsfehler der Autofahrer“, sagt Öamtc-Stützpunktleiter Leopold Pfleger.

„Aktuell sind wir mit zwei Fahrzeugen ständig im Einsatz und auch am Stützpunkt ist jede Menge zu tun“, sagt Pfleger. Von Sommerloch also keine Spur. Während viele kurz vor dem Urlaub noch diverse Checks – etwa bei der Klimaanlage – vornehmen lassen, gibt es für das Rufen des Pannendienstes einen Hauptgrund. „Es sind auch im Sommer die Batterien, die bei der Hitze Probleme machen“, betont der Öamtc-Experte. Nahezu jeder dritte Einsatz ist in den Monaten Juni bis August darauf zurückzuführen.

Diesel statt Benzin

Die hohen Temperaturen sorgen auch immer wieder für Konzentrationsfehler bei den Autofahrern. „Es wird vermehrt gegen Randsteine gefahren und auch das Falschtanken kommt jetzt immer wieder regelmäßig vor“, erzählt Pfleger. „Wir hatten auch schon drei Falschtanker an nur einem Tag.“ Speziell am Öamtc-Stützpunkt in Steyr häufen sich in den letzten Monaten die Anfragen zur Elektromobilität. Deshalb werden zum Beispiel Kurse zum richtigen Umgang mit E-Bikes angeboten.

Gefährliche Kreuzung

Punkto Verkehrssicherheit gibt es in der Region Steyr mehrere Risikostellen, etwa jene nahe dem Kraftwerk Garsten auf der Eisenbundesstraße. „Der Kreisverkehr, der dort jetzt gebaut wird, war längst überfällig“, sagt Pfleger. Auch die Kreuzung nahe der Öamtc-Zentrale in Gleink ist ein Unfallhäufungspunkt, an dem ein Kreisverkehr Abhilfe schaffen könnte. „Durch die neue Tankstelle ist hier das Verkehrsaufkommen noch einmal gestiegen. Linksabbiegen Richtung B309 ist oft sehr riskant“, betont Pfleger, der seit 15 Jahren Stützpunktleiter für 20 Mitarbeiter ist.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Spektakulärer Unfall bei Flucht vor Polizei

Spektakulärer Unfall bei Flucht vor Polizei

HAIDERSHOFEN. Um sich einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen, fuhr ein 32-jähriger Autolenker mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Nebenstraße in Vestenthal. weiterlesen »

Fahrerflucht bei Supermarkt in Sierning - Zeugen gesucht

Fahrerflucht bei Supermarkt in Sierning - Zeugen gesucht

SIERNING. Eine 52-Jährige erstattete am 14. August persönlich bei der Polizei in Sierning Anzeige. Sie war um 14.30 Uhr am Parkplatz Eurospar von einem silbernen Opel angefahren und verletzt ... weiterlesen »

Hochkarätiges Feld beim Powerman

Hochkarätiges Feld beim Powerman

WEYER. Auf die Zuschauer wartet am Sonntag, 19. August, ein Spektakel am Marktplatz. Start, Ziel und Wechselzone befinden sich im Ortszentrum. weiterlesen »

Mittelfeld wird aufgerüstet

Mittelfeld wird aufgerüstet

STEYR. Nach Sebastian Wachter und Steven Schmidt holt Zweitligist Vorwärts Steyr noch einen Neuen für das Mittelfeld. Bojan Mustecic (23) kommt vom OÖ-Liga-Klub Oedt. weiterlesen »

15-facher Weltmeister als Stargast

15-facher Weltmeister als Stargast

BEHAMBERG/SPIELBERG. Wolfgang Stropek und sein Team der Interessensgemeinschaft Formel Classic (IGFC) organisieren am 18. und 19. August zum 15. Mal das Rupert-Hollaus-Gedächtnisrennen am Red-Bull-Ring. ... weiterlesen »

Drachenboot-Action im Freibad

Drachenboot-Action im Freibad

GARSTEN. Nach Rennen in den Hallenbädern von Steyr und Losenstein findet am Samstag, 18. August, das erste Garstner Drachenboot-Nightrace im Freibad statt. weiterlesen »

Patchwork-Familie geht in die Luft

Patchwork-Familie geht in die Luft

STEYR. 222 Fotos aus Ober- und Niederösterreich wurden beim Tips-Lieblingsplatzl-Voting eingereicht. Den Sieg sicherte sich Karin Slapak aus Steyr, der Vorsprung auf Platz zwei betrug lediglich 16 ... weiterlesen »

Steyr als guter Boden für Volleyball-Nationalteam

Steyr als guter Boden für Volleyball-Nationalteam

STEYR. Angeführt von einem überragenden Paul Buchegger gewinnt Österreich zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen Kroatien in der Steyrer Stadthalle mit 3:1. weiterlesen »


Wir trauern