„Denkzettel für Verkehrspolitik“

„Denkzettel für Verkehrspolitik“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 22.02.2017 09:00 Uhr

STEYR. Aus Klimaschutzgründen hat das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) eine dritte Start- und Landebahn am Flughafen Wien-Schwechat abgelehnt. Das Urteil gibt den Gegnern der Steyrer Westspange Aufwind.

„Die höchstgerichtliche Entscheidung in Wien ist ein klares Signal des Sieges der Vernunft über die Interessen einer kurzfristig agierenden Verkehrswirtschaft“, sagt der pensionierte Universitätsprofessor für Fahrzeugtechnik Wolfgang Hirschberg aus St. Ulrich. „Der Flugverkehr wird bislang viel zu wenig in die Maßnahmen zum Klimaschutz miteinbezogen. Die Sinnhaftigkeit heutiger Verkehrssysteme ist zu hinterfragen“, betont Hirschberg, der die Bürgerinitiative „Grüngürtel statt Westspange“ in Steyr unterstützt.

Baubeginn soll spätestens 2021 sein

Das zweite schwerwiegende Argument der Höchstrichter gegen den Bau der dritten Piste am Wiener Flughafen war die Vernichtung von Agrarfläche. „Dieses Urteil – das auch ein Denkzettel für die Steyrer Verkehrspolitik ist – bestätigt uns darin, dass wir uns noch intensiver für eine intelligente Mobilitätspolitik einsetzen“, sagt Alfred Rieger, Sprecher der Bürgerinitiative. „Die Verantwortung für unser Klima, das heißt für die Menschen selbst, verlangt von Steyr die Ablehnung der Westspange“, so Rieger. Die Steyrer Politik spricht sich mit großer Mehrheit für die 4,2 Kilometer lange Straße aus. Baubeginn soll spätestens 2021 sein.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






NS-Gedankengut: MAN Steyr trennt sich von drei Mitarbeitern

NS-Gedankengut: MAN Steyr trennt sich von drei Mitarbeitern

STEYR. Nach dem Auftauchen von braunen Fleckenim Werk des Lkw-Herstellers MAN in Steyr hat sich das Unternehmen von drei darin verwickelten Mitarbeitern getrennt. Ihre Arbeitsverhältnisse wurden einvernehmlich ... weiterlesen »

Bepperltheater: Zwei sind einer zu viel

Bepperltheater: Zwei sind einer zu viel

ST. ULRICH. Zwei Männer und eine Frau. Eigentlich der Stoff, aus dem Dramen geschrieben werden. Nicht so beim Bepperltheater: Ab 1. März ist im Landgasthof Mayr spaßige Unterhaltung angesagt. weiterlesen »

„Ich bereue keinen einzigen Tag als Hausfrau“

„Ich bereue keinen einzigen Tag als Hausfrau“

HAIDERSHOFEN. Edith Mühlberghuber hat bei der FPÖ Karriere gemacht. Im Parlament ist die 53-Jährige nun freiheitliche Familiensprecherin. weiterlesen »

Reisemobile liegen im Trend

Reisemobile liegen im Trend

SCHIEDLBERG. Reisemobile werden immer beliebter, dahinter steckt der Wunsch nach flexibler und kurzfristiger Reiseplanung. weiterlesen »

Wenn der Landarzt schläft

Wenn der Landarzt schläft

KLEINRAMING. Die Komödie von Monika Szabady zaubert die Kleinraminger Theatergruppe heuer fünf Mal auf die Bühne im Gasthaus Froschauer (Kirchenwirt). Premiere ist am 3. März. weiterlesen »

Freiwilligenpreis: Jeder einzelne Engagierte zählt

Freiwilligenpreis: Jeder einzelne Engagierte zählt

REGION STEYR. Jeder zweite Oberösterreicher engagiert sich für das Wohl der Gesellschaft: Das Rote Kreuz verleiht den HENRI. Der Freiwilligenpreis. weiterlesen »

Nadja Ramskogler erobert Hallen-Staatsmeistertitel

Nadja Ramskogler erobert Hallen-Staatsmeistertitel

STEYR. Nadja Ramskogler vom Atsv Steyr holt bei der Hallen-Staatsmeisterschaft in Wolfsberg Gold im Einzel und Mixed sowie Bronze im Doppel. weiterlesen »

Nach 37 Jahren ist Schluss

Nach 37 Jahren ist Schluss

SIERNING. Die 287. Auflage des Rudenkirtags in Sierning war eine ganz besondere. Sowohl der Obmann als auch die beiden Tanzherren legten ihre Ämter zurück. weiterlesen »


Wir trauern