Heiße Kunst aus längst vergangenen Zeiten

Heiße Kunst aus längst vergangenen Zeiten

Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 07.06.2018 13:35 Uhr

THALHEIM/GRIESKIRCHEN. Die Enkaustik zählt nachweislich zu den ältesten Kunstformen. Die Methode, mittels erhitzten Bienenwachses die gewählten Farbpigmente auf die jeweiligen Oberflächen einzubrennen, lässt die Kunstwerke für die Ewigkeit erhalten. Das Wissen um diese besondere Technik, gab die Welser Künstlerin Bianca Kiso im Zuge ihrer Ausstellung im Museum Angerlehner auch einer Schwerpunktklasse des BORG Grieskirchens weiter.

Gemeinsam entstanden an einem Tag intensiver Auseinandersetzung im Atelier des Museums großformatige Bilder. Inhaltlich wurden die Themen Liebe und Schmerz auf die Leinwand gebracht.

Die Oberstufen-Schülerinnen waren hellauf begeistert und erschufen Bilderwelten, die ihresgleichen suchen: „Der Workshop war eine richtig tolle Erfahrung. Weil ich den Umgang mit Wachs noch nicht kannte. Ich bin total zufrieden mit meinem Bild und ich würde es sofort wieder machen. Die Einführung in die Wachstechnik war pures Neuland für uns, jedoch sehr spannend und interessant. Frau Kiso zeigte uns verschiedenste Techniken und Herangehensweisen und mit ihren eigenen Werken ein paar Musterbeispiele. Ob figurativ oder abstrakt, mit den Farben Schwarz, Weiß und Rot entstanden bei jedem ein kleines Kunstwerk aus Wachs. Mir gefallen die abstrakten Werke sehr gut, da die Experimentierfreude zu spüren ist“, erzählt eine Schülerin begeistert.

Künstlerin lernt von Schülern

An diesem Tag im Museum lernen allerdings nicht nur die Jugendlichen etwas - auch die Künstlerin profitiert von der gemeinsamen Arbeit, denn die Ideen der Schülerinnen dienen auch der Künstlerin selbst als Inspiration: „Die Herangehensweise der Schülerinnen ist faszinierend. Die Themen Liebe und Schmerz beinhaltet viele Möglichkeiten, die von den Schülerinnen voll ausgeschöpft werden“, so Bianca Kiso.

Apropos profitieren: Den Nachwuchs-Enkaustik-Künstlerinnen wurde die große Ehre zuteil, ihre Werke einige Zeit im Museum Angerlehner auszustellen, dort, wo kurze Zeit später auch so große Namen wir Warhol oder DeBeuys zu sehen sind. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ein Geburtstag mit einer Eröffnung

Ein Geburtstag mit einer Eröffnung

MARCHTRENK. Wenn nach 19 Uhr im Primärversorgungszentrum (PVZ) Licht brennt, dann ist das nichts Ungewöhnliches. Wenn viele Menschen vor der Tür stehen und nicht in den Trainingsräumen ... weiterlesen »

Zwei Welser Tanzpaare bei WM in Miami

Zwei Welser Tanzpaare bei WM in Miami

Bei der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen Senioren I in Miami war Österreich durch drei Tanzpaare vertreten. Zwei davon kamen vom TSC Grün-Rot-Wels! weiterlesen »

Polizeigroßeinsatz in Wels nach Schüssen vor Disco

Polizeigroßeinsatz in Wels nach Schüssen vor Disco

WELS. Schüsse und ein Tumult von rund 15 Personen forderten am 21. Oktober gegen 0.20 Uhr ein Großaufgebot an Polizeistreifen vor einer Welser Disco. weiterlesen »

PKW überschlug sich nach missglücktem Überholvorgang mehrmals

PKW überschlug sich nach missglücktem Überholvorgang mehrmals

BEZIRK WELS-LAND. Durch ein missglücktes Überholmanöver am 20. Oktober gegen 9.45 Uhr geriet ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land mit seinem PKW ins Schleudern und überschlug ... weiterlesen »

Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

MARCHTRENK. Noch müssen sich die Kameraden der Feuerwehr in der Halle hinter den Einsatzfahrzeugen umziehen. Dieser Zustand wird bis in das kommende Frühjahr andauern. Dann ist der Umbau beendet. ... weiterlesen »

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

WELS. Es ist ein Atelier mit Wohnung – oder ist es doch umgekehrt –, in dem Karin Zorn in der Hafergasse lebt und arbeitet. Seit Anfang dieses Jahres ist die Künstlerin wieder in Österreich: ... weiterlesen »

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

STEINHAUS. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagt Anna Köbrunner.  ... weiterlesen »

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

WELS. Bereits seit 1981 tritt der Kulturverein Waschaecht - damals noch Welser Kulturinitiative - als Veranstalter in den Bereichen Musik, Literatur und Kleinkunst vor allem im Schlachthof in Erscheinung. ... weiterlesen »


Wir trauern