27 mal Ausgezeichnet beim Bezirksmusikfest in Tragwein

27 mal „Ausgezeichnet“ beim Bezirksmusikfest in Tragwein

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 11.06.2018 09:36 Uhr

TRAGWEIN. Am Samstag, 9. Juni 2018, fand das Bezirksmusikfest des OÖ Blasmusikverbandes Freistadt in Tragwein statt. Die 32 teilnehmenden Musikkapellen mit rund 1400 marschierenden Teilnehmern begeisterten mit ihren Darbietungen die zahlreich angereisten Zuschauer.

 

Acht Kapellen traten in der höchsten Stufe E an und zeigten neben dem Pflichtprogramm auch ein individuell einstudiertes Showprogramm. Der österreichische Blasmusikverband entsandte hochkarätige Vertreter, um in Tragwein erste Erfahrungen mit einem neuen, österreichweiten Bewertungssystem zu sammeln. Bundesstabführer Gerhard Imre aus Oberwart, der Landesstabführer aus Tirol Robert Werth und der Landesstabführer aus Oberösterreich Franz Winter führten daher eine separate Bewertung der einzelnen Musikkapellen durch. Diese neuen Bewertungen hatten jedoch keinen Einfluss auf die offiziellen Ergebnisse nach dem bewährten System.

Gastgeber Tragwein machte den Abschluss

Der austragende Musikverein Tragwein zeigte als letzte antretende Musikkapelle sein Showprogramm „gaunga & gspüt“, das gleichzeitig das Motto des diesjährigen Bezirksmusikfestes war. Der offizielle Teil der Marschwertung wurde mit einem Festakt, einigen Grußworten aus Politik und Kultur sowie dem Gesamtspiel aller Musikerinnen und Musiker feierlich abgeschlossen. Die Musikgruppe „WoodyBechPeckers“ sorgte im Festzelt für ausgelassene Stimmung.

27 Auszeichnungen

Groß war die Anspannung, als um etwa 21.30 Uhr die Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse der Marschwertung erfolgte. Insgesamt konnten sich 27 Musikkapellen über einen ausgezeichneten Erfolg freuen und feierten ausführlich die gemeinsamen Erfolge. „Es ist wirklich beeindruckend, wieviel Kreativität in den einzelnen Showprogrammen steckt und mit wieviel Konzentration und Motivation sich Jung und Alt gemeinsam in den einzelnen Musikkapellen präsentieren!“, schwärmt der Bezirksobmann  Franz Jungwirth. „Blasmusik kann auch in unserer wandelbaren Zeit noch immer Generationen begeistern!“

300 Helfer aus 20 Vereinen aktiv

Ein besonderer Dank gilt dem Musikverein Tragwein, der mit mehr als 300 Helfern aus mehr als 20 verschiedenen ortsansässigen Vereinen für eine hervorragende Organisation während des gesamten Wochenendes gesorgt hatte. Dank gilt aber auch der Gemeinde sowie der Bevölkerung von Tragwein für den starken Rückhalt, den sie dem Musikverein bieten.

 

Viele Fotos vom Bezirksmusikfest gibt es in der Tips-Bildergalerie!

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Junge Münchnerin übernimmt Maßschneiderei in Freistadt

Junge Münchnerin übernimmt Maßschneiderei in Freistadt

FREISTADT. Ideal gestaltete die Freistädter Kleidermachermeisterin Leopoldine Pammer ihre Geschäftsübergabe, stellte sich doch vor einigen Monaten Nicole Legat, Absolventin der Münchner ... weiterlesen »

Freistadt holte den Titel Schlauste Gemeinde - eine Rateshow mit Verbesserungspotenzial

Freistadt holte den Titel "Schlauste Gemeinde" - eine Rateshow mit Verbesserungspotenzial

FREISTADT. Mit dem Titel Schlauste Gemeinde im Bezirk Freistadt darf sich die Bezirkshauptstadt schmücken. Die gleichnamige Show mit Arabella Kiesbauer und Alfons Haider (der Entertainer sprang kurzfristig ... weiterlesen »

Schwungvoller Faschingsball in Hagenberg

Schwungvoller Faschingsball in Hagenberg

So ein Zirkus! So lautet das Motto des diesjährigen Faschingsball der Pfarre Hagenberg. weiterlesen »

Vernetzungstreffen zum Thema Integration

Vernetzungstreffen zum Thema Integration

BEZIRK FREISTADT. Das Thema Integration besprachen Vertreter der Gemeinden Leopoldschlag, Rainbach, Windhaag und Grünbach bei einer gemeinsamen Sitzung. weiterlesen »

HLW-Literaturcafé wiederbelebt

HLW-Literaturcafé wiederbelebt

  Nach einigen Jahren wagte sich die HLW Freistadt wieder an ein Kulturprojekt, das in früheren Jahren recht erfolgreich gewesen war: Aus dem Plan, ein Literaturcafé nach dem ... weiterlesen »

Grippe-Hochsaison - und nur eine Hausarzt-Ordination für ganz Pregarten

Grippe-Hochsaison - und nur eine Hausarzt-Ordination für ganz Pregarten

PREGARTEN. Hochsaison haben Husten, Schnupfen, Grippe & Co. dieser Tage, entsprechend voll sind die Wartezimmer der Arztpraxen. Besonders angespannt ist die Lage in der Aiststadt: Derzeit steht für ... weiterlesen »

Waldschäden durch massive Schneelast

Waldschäden durch massive Schneelast

BEZIRK FREISTADT. Borkenkäfer, Sturm und jetzt auch noch Schäden durch die massive Schneelast – Waldbauern erleben gerade viele Tiefschläge. Hilfsmittel aus dem Katastrophenfonds sollen ... weiterlesen »

Lebenshilfe-Klienten sprechen für sich selbst

Lebenshilfe-Klienten sprechen für sich selbst

BEZIRK FREISTADT. In den Einrichtungen der Lebenshilfe im Bezirk Freistadt wurden die Interessenvertreter neu gewählt. Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung treten selbst für ihre ... weiterlesen »


Wir trauern