Wüdian: Speck vom Wildschwein in der Grünhilde

Wüdian: Speck vom Wildschwein in der Grünhilde

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 26.11.2018 11:37 Uhr

TRAGWEIN. Ein neues Produkt bereichert das Angebot des Laden und Lokals „Grünhilde“: Der „Wüdian“, ein reiner Wildschwein-Speck aus Weitersfelden ist eingetroffen. 

Das Fleisch vom Wildschwein ist mit dem des Hausschweines nicht vergleichbar. Die Schweine wachsen natürlich langsam, sind ständig in Bewegung und fressen ohne Zusatzmittel. Das wirkt sich auf die Struktur und die Farbe des Fleisches aus und macht den Wüdian unverkennbar. Wildschweine haben in Ober- und Niederösterreich noch wirklich natürliche Lebensräume. Ohne Zäune und ohne Einschränkung. Ohne Fertigfutter und Antibiotika. Die Frage nach Bio stellt sich nicht, weil man nicht weiß, was die Tiere fressen. Alles was die Natur hergibt. Natur pur eben.

Leben ohne Stress, hohe Fleischqualität

Wildschweine sind in ihrer natürlichen Umgebung aufgewachsen und haben somit ein uneingeschränkt artgerechtes Leben.Die natürliche Nahrungsaufnahme sowie die stressfreie Lebensweise sind die besten Voraussetzungen für hohe Fleischqualität. Und diese ist Voraussetzung für die Wüdian Produkte. Die Verarbeitung erfolgt dann nach höchsten Qualitäts- und Hygienestandards. So kompromisslos wie das Leben der Wildschweine selbst. Ausgewählte Stücke vom Karree, Keule und Schopf werden nach speziell abgestimmten Rezepten eingesurt und anschließend fein geräuchert. Am besten zu genießen fein aufgeschnitten zur Jause und als außergewöhnliche Vorspeise.

Idee von Jäger und Feinspitz

Die Idee vom Wüdian als edler Gourmet Speck ist aus der tiefen Leidenschaft für die Jagd und die qualitativ hochwertige Verwertung des erlegten Wildbrets entsprungen. Der Jäger und Feinspitz Daniel Hold begann in seiner Heimatgemeinde Weitersfelden seine erlegten Wildschweine zu geschmacklich und qualitativ hochwertigsten Speck und Wurstwaren zu veredeln. Als er sich den Jäger und Werber Jörg Neuhauser mit gleicher Leidenschaft für Jagd nach hochwertigen Lebensmittel an Bord holt, wurd der Wüdian geboren.

Erhältlich ist er in der Grünhilde als 200 bis 400 g Stücke, die Salami als 250 oder 750 g Stangen. Im Lokal als Vorspeisenteller oder als Feuerfleck mit Pilzen und Wildkräutern.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sexualstraftäter ausgeforscht

Sexualstraftäter ausgeforscht

FREISTADT. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamten der Polizeiinspektion Freistadt einen 22-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Freistadt als Sexualstraftäter ausforschen. ... weiterlesen »

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

PREGARTEN. Eine Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem 15-jährigen Mopedfahrer endete mit einem geschwollenen Gesicht seitens des 15-Jährigen. weiterlesen »

Musikalische Reise durch Russland

Musikalische Reise durch Russland

FREISTADT. Der Russian Gentlemen Club ist am Freitag, 25. Jänner im Salzhof zu Gast. Russkaja-Frontmann Georgij Makazaria versammelt mit dem RGC ein Best-of der russischen Musiker Wiens um sich. weiterlesen »

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

BEZIRK FREISTADT. Mit großer Freude präsentierten SMB-Obmann Stellvertreter Hubert Koller und Obmann Stefan Weißenböck das Ergebnis der Spendenaktion im vergangenen Jahr und bedankten ... weiterlesen »

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

NEUMARKT. Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis wurde im Rahmen einer Feierstunde an die oberösterreichische Künstlerin Therese Eisenmann aus Neumarkt im Mühlkreis ... weiterlesen »

Star-Mixer Stefan Haneder holt Supertalent Stevie Starr in seine Cocktailbar nach Freistadt

Star-Mixer Stefan Haneder holt Supertalent Stevie Starr in seine Cocktailbar nach Freistadt

FREISTADT. Starmixer Stefan Haneder holt das Supertalent 2018, Alles-Schlucker Stevie Starr, in seine Cocktailbar Acanto in Freistadt. Am Samstag, 19. Jänner ist er live mit seiner skurrilen wie verblüffenden ... weiterlesen »

Neun Verkehrstote im Bezirk im vergangenen 2018

Neun Verkehrstote im Bezirk im vergangenen 2018

BEZIRK FREISTADT. Alarmierende Unfallbilanz für Oberösterreich: Insgesamt 96 Menschen sind im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen tödlich verunglückt. Alleine im Bezirk ... weiterlesen »

„Hundefrei“ im Brauhaus Freistadt: Tierliebhaber sind enttäuscht

„Hundefrei“ im Brauhaus Freistadt: Tierliebhaber sind enttäuscht

FREISTADT. Einen wahren Shitstorm auf der SocialMedia Plattform Facebook hat die Ankündigung des Brauhauses ausgelöst, dass ab sofort auf Wunsch der Gäste das Brauhaus hundefrei sei. Hundefreunde ... weiterlesen »


Wir trauern