Wie Traunkirchner schon vor tausenden Jahren mit Hallstättern handelten

Wie Traunkirchner schon vor tausenden Jahren mit Hallstättern handelten

Hans Promberger, Leserartikel, 10.11.2017 14:46 Uhr

TRAUNKIRCHEN. Die Wege zum Salz und die Versorgung der Hallstätter Bergleute mit Lebensmitteln, Rohstoffen und Arbeitsgeräten stehen im Mittelpunkt des „Festes für die Archäologie“ am Freitag, 10. November, ab 19 Uhr im Klostersaal.

Die bis 5000 v. Chr. zurückreichende Salzproduktion im Hallstätter Hochtal prägte nicht nur die Geschichte des Ortes, sondern auch die seines Umfeldes zwischen Donautal und Alpenhauptkamm. Bergbau, der Versorgungsbedarf und Salzhandel formten die Wirtschafts- und Sozialstrukturen, aber auch die Landschaft des Salzkammergutes. Neueste Forschungen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des Naturhistorischen Museums in Wien beleuchten die Beziehungen des prähistorischen Bergbaus zu seiner Umgebung.

Wie wurde die Landschaft rings um das Hochtal genutzt, in welcher Beziehung standen bedeutende Siedlungen wie Traunkirchen zum großen Bergbauzentrum? Auf welchen Wegen gelangten Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien ins Hochtal? Wie war die Mobilität im Salzkammergut organisiert?

Vortrag von Archäologin Kerstin Kowarik

Antworten auf diese und viele anderen Fragen gibt im Rahmen des „Festes für die Archäologie im Klostersaal Traunkirchen Kerstin Kowarik, Archäologin der Prähistorischen Abteilung des Naturhistorischen Museums Wien und Leiterin des Facealps-Projekts. Ein von ihr geleitetes Team internationaler Wissenschaftler untersucht zurzeit in Hallstatt die Beziehungen zwischen dem Menschen und seiner Umwelt in den letzten 3500 Jahren. Diese Beziehungen stehen im Mittelpunkt ihres Festvortrages zum Thema “Mensch – Salz – Landschaft„.

Für die musikalische Umrahmung des Festes sorgen Sonja Hofer (Klavier) und Beate Kirchner (Querflöte); den Abschluss bildet ein gemütlicher Ausklang bei Wein und Brötchen. Der Eintritt zu der um 19 Uhr beginnenden Veranstaltung ist frei.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Uhrmacher aus Kaiserstadt kennt „Reich und Schön“ persönlich

Uhrmacher aus Kaiserstadt kennt „Reich und Schön“ persönlich

BAD ISCHL. Uhrmacher Harald Baumann ist ein wahres Ischler Original. Bei ihm geht die Prominenz heute noch ein und aus. weiterlesen »

Viel voneinander gelernt

Viel voneinander gelernt

LAAKIRCHEN. Eine Woche lang bereiteten sich zehn Kinder von Asylwerbern in der Sommerschule auf das kommende Schuljahr vor. Zehn Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren lernten Mathematik und Deutsch, ... weiterlesen »

Salzkammergut Klinikum Bad Ischl: Werdende Mütter und Neugeborene sind hier in den besten Händen

Salzkammergut Klinikum Bad Ischl: Werdende Mütter und Neugeborene sind hier in den besten Händen

BAD ISCHL. Wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist bei den werdenden Eltern nicht nur die Freude darüber riesengroß, sondern man ist auch bemüht, dem Baby mit der Auswahl der richtigen ... weiterlesen »

Auszeichnung Gutes vom Bauernhof für Betriebe aus Pinsdorf und Scharnstein

Auszeichnung "Gutes vom Bauernhof" für Betriebe aus Pinsdorf und Scharnstein

PINSDORF/SCHARNSTEIN/ADLWANG. Anlässlich der Neueröffnung der Bezirksbauernkammer Kirchdorf-Steyr fand die Verleihung und Auszeichnung mit der Qualitätsmarke Gutes vom Bauernhof statt. ... weiterlesen »

Traunkirchen ist Schauplatz der Dreharbeiten für neue SOKO-Folge

Traunkirchen ist Schauplatz der Dreharbeiten für neue SOKO-Folge

TRAUNKIRCHEN. Die SATEL-Film dreht diese Woche am Traunsee eine neue Folge der beliebten Krimiserie Soko Donau.  weiterlesen »

2. Gleichenfeier in der Bahnhofstraße

"2. Gleichenfeier" in der Bahnhofstraße

VORCHDORF. Die Vorchdorfer Ortseinfahrt im Bereich der Bahnhofstraße erstrahlt im neuen Design. Die ersten drei Bauabschnitte der Sanierung sind bereits fertiggestellt, daher lud die ... weiterlesen »

300 Gäste beim Genussmarkt der Almtaler Wirte

300 Gäste beim Genussmarkt der Almtaler Wirte

SCHARNSTEIN.  Bereits zum siebten Mal luden die Almtaler Wirte zum Genussmarkt. Im Kaplanstock in Viechtwang genossen weit über 300 Gäste Regionales von elf Almtaler Wirten, musikalisch ... weiterlesen »

Die besten Fotos der Welt in Gmunden

Die besten Fotos der Welt in Gmunden

GMUNDEN. Der weltgrößte Fotokunstwettbewerb Trierenberg Super Circuit bringt in Kooperation mit dem Fotoshop Traunsee am Montag, 24. September, die besten Bilder des Jahres 2018 ins Stadttheater ... weiterlesen »


Wir trauern