Wenn Reflexe nicht verschwinden: Rota-Therapie bringt ganzheitliche Förderung
10

Wenn Reflexe nicht verschwinden: Rota-Therapie bringt ganzheitliche Förderung

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.02.2013

ULRICHSBERG. Lesen, Schreiben, Rechnen: Die meisten Kinder schaffen es problemlos, diese Kulturtechniken zu lernen. Andere haben ihre Schwierigkeiten damit – und hier liegt die Ursache oft tiefer, als Eltern denken. Michaela Koblinger will in ihrem neu gegründeten Institut für ganzheitliche Förderung das Bestmögliche aus den Kindern rausholen.

Ihre Karriere als Trainerin begann für Michaela Koblinger mit einer Legasthenie-Ausbildung: Damit half sie nicht nur ihrem mittlerweile erwachsenen Sohn, Probleme in der Schule zu meistern, sondern auch anderen Kindern. „Es ist immer Potenzial bei Kindern da – das muss man rausholen“, betont Michaela Koblinger, die sich laufend fachlich weiterbildet. Bei ihrer täglichen Arbeit hat sie die Rota-Therapie überzeugt: „Dabei schaut man sich frühkindliche Bewegungsmuster an, die ab einem gewissen Alter verschwunden oder weiterentwickelt sein sollten. Bleiben die Reflexe bestehen, beeinträchtigt das die Entwicklung von Bewegung und Wahrnehmung“, erklärt Koblinger näher. Sind Kinder unkonzentriert, haben Probleme beim Abschreiben von der Tafel oder mit der Feinmotorik, so liegt das oft an den noch vorhandenen Reflexen.   Vorbeugend einsetzen   Am besten wirke die Rota-Therapie bei Säuglingen. „Wenn organisch alles in Ordnung ist, aber das Baby sich nicht wohlfühlt, viel weint, nicht schlafen will oder an Verstopfungen leidet, kann man mit gezielten Rotations-Übungen gute Erfolge erzielen“, weiß die Trainerin aus Erfahrung. „Die Übungen sind ganz einfach zu erlernen, meist muss man nur den Alltag ein bisschen umgestalten und eben Bewegung in alle Richtungen reinbringen – das gibt dem Gehirn wichtige Nahrung.“ Früher sei die Rotation etwa beim Wickeln mit Stoffwindeln oder beim Anziehen automatisch passiert, heute geht das immer mehr verloren.   Eltern sind Co-Trainer   Bei den Behandlungen schaut sich Michaela Koblinger an, welche Reflexe das Kind in seiner Entwicklung behindern. So individuell diese sind, so individuell ist auch die Förderung. „Die eigentliche Arbeit liegt bei den Eltern, sie müssen die Übungen zu Hause mit dem Kind machen“, setzt die Therapeutin auf ihre Co-Trainer: „Ich gebe mein Wissen an die Eltern weiter, damit ich auch möglichst vielen Kindern helfen kann.“   Information: Tel. 0664/523 71 31 http://www.ganzheitliche-foerderung.com
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Drogenlenker in Rohrbach aus dem Verkehr gezogen

Drogenlenker in Rohrbach aus dem Verkehr gezogen

ROHRBACH. Von einer Zivilstreife angehalten und kontrolliert wurde ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach am 8. Dezember um 20.50 Uhr im Ortsgebiet von Rohrbach. weiterlesen »

2018 endet bei VOI mit einem Bluesfeuerwerk

2018 endet bei VOI mit einem Bluesfeuerwerk

ST. MARTIN. Mit Siggi Fassl kommt einer der besten europäischen Blues-Interpreten ins VOI. weiterlesen »

Köstliche Weihnachten auch ohne Fleisch

Köstliche Weihnachten auch ohne Fleisch

ULRICHSBERG. Statt Gans, Ente, Karpfen oder Würstel darf zu Weihnachten gerne auch ein Geschmackserlebnis ohne Fleisch auf den Tisch kommen. weiterlesen »

Die besten Schulprojekte gewinnen

Die besten Schulprojekte gewinnen

BEZIRK ROHRBACH. Land, Sparkasse Oberösterreich und Tips suchen in drei Kategorien die Spitzenschule 2018. Einreichungen sind noch bis zum 18. Dezember möglich. weiterlesen »

Fußball: Kicker zaubern beim 23. Hallencup

Fußball: Kicker zaubern beim 23. Hallencup

ROHRBACH/PUTZLEINSDORF. 132 Mannschaften aus Tschechien, Deutschland und Österreich machen die 23. Auflage des Kumpfmüller-Bau Raiffeisen Hallencups von Bezirksligist Union Fußball Putzleinsdorf ... weiterlesen »

Jetzt schon Karten fürs Niederwaldkirchner Gastanzlsingen sichern

Jetzt schon Karten fürs Niederwaldkirchner Gastanzlsingen sichern

NIEDERWALDKIRCHEN. Das Niederwaldkirchner Gstanzlsingen, das im Rahmen des Waldfestes von Freiwilliger Feuerwehr und Musikverein organisiert wird, geht im Juli 2019 das zweite Mal über die Bühne. ... weiterlesen »

Mit gestohlenem PKW gegen Bäume geprallt: Lenker noch flüchtig

Mit gestohlenem PKW gegen Bäume geprallt: Lenker noch flüchtig

ROHRBACH-BERG. Mit einem unbefugt in Betrieb genommenen PKW kam ein bislang unbekannter Täter am 8. Dezember gegen 1.10 Uhr von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. weiterlesen »

Weihnachtsgrüße am Krankenbett helfen beim Gesundwerden

Weihnachtsgrüße am Krankenbett helfen beim Gesundwerden

ROHRBACH-BERG. Schnell und ganz einfach können online personalisierte Grußkarten für Patienten im Rohrbacher Krankenhaus erstellt werden, die dann von einem Mitarbeiter direkt ans Krankenbett ... weiterlesen »


Wir trauern