Rotes Kreuz: Fahrsicherheitstrainings werden jetzt finanziell unterstützt

Rotes Kreuz: Fahrsicherheitstrainings werden jetzt finanziell unterstützt

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 02.02.2018 09:28 Uhr

OBERÖSTERREICH. Das Infrastrukturressort von Landesrat Günther Steinkellner setzt umfassende Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit. So wird das Rote Kreuz mit einer Förderzusage von 10.000 Euro unterstützt. Das um Fahrsicherheitstrainings für Zivildiener zu finanzieren.    

„Gerade bei Rettungseinsätzen sind gute Fahrkenntnisse unerlässlich. Die speziellen Fahrtechniktrainings werden daher von meinem Ressort finanziell unterstützt. Damit bieten wir eine hilfreiche Unterstützung, um noch exakter in riskanten Situationen reagieren zu können“, erklärt Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner.

Erkennen im Fokus

466 Zivildiener werden im Zuge der Fahrsicherheitstrainings geschult. Neben theoretischen und praxisnahen Übungen werden auch Einsatzfahrten am Simulator absolviert. Sowohl der sichere Umgang mit dem Fahrzeug selbst, als auch das Erkennen von Gefahren steht dabei im Fokus.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musikalische Reise mit „TheCho“

Musikalische Reise mit „TheCho“

GRAMASTETTEN. Der Verein TheCho Kids (Theater und Chor) präsentiert am 7. und 8. April im Gasthaus Etzelberger in Gramastetten mit der A-cappella-Gruppe Mixxdur eine gemeinsame musikalische Reise. Die ... weiterlesen »

Generationswechsel am Ortsparteitag

Generationswechsel am Ortsparteitag

Stammtisch in Vorderweißenbach   weiterlesen »

Eislaufen, Skifahren und Theater

Eislaufen, Skifahren und Theater

GALLNEUKIRCHEN. In der Neuen Mittelschule 2 hat sich in den Wintermonaten so einiges getan. weiterlesen »

Wettbewerb um Mitarbeiter wird härter

Wettbewerb um Mitarbeiter wird härter

URFAHR-UMEBUNG 70 Unternehmerinnen kamen auf Einladung von Frau in der Wirtschaft Linz-Stadt und Urfahr-Umgebung ins AMS Linz zum Thema Employer Branding.     weiterlesen »

Tödliche Gefahr - im Brandfall zählt jede Sekunde

Tödliche Gefahr - im Brandfall zählt jede Sekunde

ÖSTERRREICH. In den letzten drei Monaten sind in Österreich mehr als 15 Personen in Folge von Bränden im privaten Wohnbereich verstorben. Erhebungen des KFV Kuratorium für Verkehrssicherheit) zeigen ... weiterlesen »

Vorstandswechsel beim Zwettler Fotoklub

Vorstandswechsel beim Zwettler Fotoklub

Nach fast 15 Jahren übergab im Februar Obmann Franz Handlbaur das Amt an seine junge Nachfolgerin Lisa Pühringer. weiterlesen »

Feuerwehr: Neues Kommando gewählt

Feuerwehr: Neues Kommando gewählt

KIRCHSCHLAG. Die Feuerwehrmitglieder der Feuerwehr Kronabittedt wählten das neue Kommando. weiterlesen »

Frostiges Eisstockturnier

Frostiges Eisstockturnier

BEZIRK. Kürzlich fand das zwölfte Eisstockturnier der Altstoffsammelzentren im Bezirk Urfahr-Umgebung statt.     weiterlesen »


Wir trauern