Krebs: Krankenkasse besorgt über Preisexplosion bei Medikamenten
12

Krebs: Krankenkasse besorgt über Preisexplosion bei Medikamenten

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 06.02.2018 14:53 Uhr

OBERÖSTERREICH. Eine kritische Hürde am Weg in ein langes Leben bleiben die Krebserkrankungen: Sie sind die häufigste Todesursache im Alter zwischen 40 und 69. Die OÖ Gebietskrankenkasse, (OÖGK) investierte 2017 daher rund 27 Millionen Euro in Krebsmedikamente. Tendenz sehr stark steigend.  

 Moderne Krebsmedikamente sind hoch wirksam. Daher will sie die OÖGKK möglichst umfassend zur Heilung ihrer Versicherten einsetzen lassen. Die Kehrseite: Die Präparate werden immer teuer verkauft. Rund 15 Millionen Euro pro Jahr bezahlte die OÖGKK zwischen 2010 und 2014 für die Krebspräparate ihrer Versicherten. 2017 waren es – nach erster Schätzung – bereits rund 27 Millionen Euro. OÖGKK-Obmann Albert Maringer: „Wir sind eine soziale Krankenversicherung. Im Ernstfall öffnen wir für jeden einzelnen Versicherten das Tor zu einer hochwirksamen Krebstherapie. Doch die aktuelle Preisexplosion setzt unsere Mission stark unter Druck.“

Versagen des Marktes und Ethik

 „Selbstverständlich muss die Pharmaindustrie ihre Kosten für die nötige Forschung und Entwicklung decken“, erklärt OÖGKK-Direktorin. Andrea Wesenauer, aber: „Wenn im Bereich der Preisbildung und –durchsetzung der Bogen zu weit überspannt wird, dann droht der Bruch des ethischen und moralischen Rahmens, den ein solidarisches Gesundheitssystem braucht.“ Maringer ergänzt: „Die einfache Logik von Angebot und Nachfrage bringt bei Medikamenten keine fairen Preise. Schwerkranke Menschen wären wohl bereit, jede erdenkliche Summe für ein Präparat zu bezahlen. Hier versagen nicht nur die Gesetze des Marktes, hier versagt dann auch die menschliche Ethik.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Hans Dumfarth: Es ist schön, wenn man in Krisenzeiten weltumspannend etwas bewegen kann“

Hans Dumfarth: "Es ist schön, wenn man in Krisenzeiten weltumspannend etwas bewegen kann“

GALLNEUKIRCHEN. Johann Dumfarth stand dem Roten Kreuz fast 50 Jahre als Führungskraft zur Verfügung. Für sein Engagement wurde er mit der Rettungsdienstmedaille in Gold ausgezeichnet. Im ... weiterlesen »

Blaudruck ist Weltkulturerbe: „Anerkennung für das Handwerk“

Blaudruck ist Weltkulturerbe: „Anerkennung für das Handwerk“

BAD LEONFELDEN. Der Blaudruck wurde in die UNESCO-Liste repräsentatives internationales immaterielles Weltkulturerbe der Menschheit aufgenommen. Die Blaudruckerei Wagner in Bad Leonfelden ist eine ... weiterlesen »

Walding: SPÖ und Grüne wollen Plastik verbannen

Walding: SPÖ und Grüne wollen Plastik verbannen

WALDING. Die SPÖ Walding setzt sich für eine Gemeinde ein, die weitgehend frei von Plastik ist und startet daher eine entsprechende Initiative.  weiterlesen »

Amesschläger Feuerwehrball

Amesschläger Feuerwehrball

Zum traditionellen Feuerwehrball lädt die Freiwillige Feuerwehr Amesschlag bei Oberneukirchen am Samstag, 5. Jänner 2019, ins Gasthaus Lindenwirt in Oberneukirchen ein. weiterlesen »

Schülerzeitung aus Altenberg

Schülerzeitung aus Altenberg

ALTENBERG. In diesem Schuljahr wird in der Zeitungsredaktion der NMS Altenberg mit viel Spaß und Eifer diskutiert, recherchiert, interviewt, geschrieben, korrigiert und fotografiert. weiterlesen »

Elton John von Linz spielte in Ottensheim

"Elton John von Linz" spielte in Ottensheim

OTTENSHEIM. Der Elton John von Linz, Walter Klinger, spielte in der SECA Holzwelt auf und präsentierte dort seine aktuelle CD Walter No 4.     weiterlesen »

Kinderkonzert mit Mai Cocopelli: Wenn es Weihnacht wird

Kinderkonzert mit Mai Cocopelli: Wenn es Weihnacht wird

GRAMASTETTEN. Eine der beliebtesten Kinderliedermacher Österreichs, Mai Cocopelli, stimmt am Sonntag, 16. Dezember um 11 und 15.30 Uhr im Gramaphon auf Weihnachten ein. weiterlesen »

Spende für Demenzkranke

Spende für Demenzkranke

OTTENSHEIM. Mitglieder des Opern-Ensembles am Landestheater sowie des Brucknerorchesters in Linz gaben ein Benefizkonzert, um Spenden für die Demenzservicestelle Ottensheim zu sammeln.  weiterlesen »


Wir trauern