Skiabfahrten durch den Wald - dabei gilt es achtsam zu sein

Skiabfahrten durch den Wald - dabei gilt es achtsam zu sein

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 09.01.2019 09:38 Uhr

OBERÖSTERREICH. Enorme Schneemengen in weiten Teilen des Landes führen dazu, dass vielerorts Lawinenwarnstufe vier oder sogar fünf herrscht. Zurzeit ist Skifahren daher der abseits der Skipisten nicht zu empfehlen. Entspannt sich die Situation versprechen Abfahren im Tiefschnee pures Vergnügen. Doch dabei müssen einige Dinge beachtet werden. 
 
 
 

Auch wenn zahlreiche Wintersportgebiete im Nahbereich von Wäldern angelegt sind, ist die Benutzung von Waldflächen zur Sportausübung nur in eingeschränktem Maß zulässig. Zwar gilt das (in § 33 Abs. 1 ForstG) normierte allgemeine Betretungsrecht des Waldes zu Erholungszwecken auch im Winter, doch sind zum einen schon von Gesetzes wegen bestimmte Waldflächen davon ausgenommen.

Einwilligungen notwendig

Schneeschuhwandern ist Freunden des Wintersports genauso wie das Skilanglaufen ohne gespurte Loipen und unter Anwendung der gebotenen Vorsicht zwar grundsätzlich erlaubt, doch bedarf das Anlegen oder die Benutzung von Loipen der Zustimmung des Waldeigentümers. Ähnliches gilt auch für Rodeln und Bobfahren im Wald, selbst wenn es auf Forststraßen und sonstigen Waldwegen erfolgt, denn auch hier ist die Einwilligung des Waldeigentümers oder des Erhalters der Forststraße nötig.

Jungpflanzen können verletzt werden

 Das Abfahren mit Skiern ist im Wald im Bereich von Aufstiegshilfen (Skilifte, Seilbahnen) nur auf markierten Pisten oder auf Skirouten gestattet. Aber selbst bei zulässigen Abfahrten durch den Wald ist entsprechende Rücksicht geboten, zum einen auf das Wild als Bewohner des Lebensraumes Wald und zum anderen auf den Bewuchs, denn Pflanzen können durch Skikanten oder mit Stöcken verletzt, Jungpflanzen in Hanglagen sogar entwurzelt werden.

Schutz- und Erholgungsraum

Allfällige Schäden können dabei nicht nur zulasten des betroffenen Waldeigentümers gehen, sondern auch die essenzielle Schutzfunktion des Waldes gerade in Gebirgsregionen mindern. „Ein möglichst schonender Umgang mit den Ressourcen der Natur dient nicht nur dem unmittelbaren Umweltschutz, sondern gewährleistet auch den Erhalt nachhaltiger Nutzungsmöglichkeiten des Waldes als Schutz- und Erholungsraum“, erklärt Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Top-Platzierung für Curhaus

Top-Platzierung für Curhaus

FELDKIRCHEN. Der Geschäftsführer der Curhaus Marienschwestern GmbH, Friedrich Kaindlstorfer, darf sich mit seinen zwei Häusern über Spitzenplätze beim HolidayCheck Award 2019 freuen.  ... weiterlesen »

Umweltschutz und nachhaltige Ortsentwicklung in Lacken

Umweltschutz und nachhaltige Ortsentwicklung in Lacken

FELDKIRCHEN. Die Folgen des Klimawandels sind für uns alle leider deutlich spürbar. Gerade für unsere Kinder ist daher eine ressourcenschonende und nachhaltige umweltorientierte Ortsentwicklung ... weiterlesen »

Gallneukirchner Kinderfasching

Gallneukirchner Kinderfasching

GALLNEUKIRCHEN. Am Samstag, 19. Jänner, findet im Gasthaus Riepl ab 14 Uhr der Gallneukirchner Kinderfasching statt. weiterlesen »

Wichtige Themen für den Bezirk

Wichtige Themen für den Bezirk

URFAHR-UMGEBUNG. Seit 2015 vertritt Günter Pröller aus Feldkirchen die Interessen des Bezirkes als Abgeordneter im OÖ. Landtag. Als freiheitlicher Tourismussprecher ist ihm etwa die Wettbewerbsfähigkeit ... weiterlesen »

Top-Ten beim Biathlon Alpencup ist für Jakob Ruckendorfer tolle Chance

Top-Ten beim Biathlon Alpencup ist für Jakob Ruckendorfer tolle Chance

BAD LEONFELDEN. Ein weiteres äußerst erfreuliches Ergebnis konnte Biathlet Jakob Ruckendorfer feiern. Im italienischen Ridnaun fand der erste Einzelbewerb der Saison über 12,5 Kilometer ... weiterlesen »

Immanuel 2018: Preisverleihung

Immanuel 2018: Preisverleihung

OBERNEUKIRCHEN/SCHÖNAU. Bereits zum vierten Mal wurde 2018 der Sozialpreis Immanuel vergeben. weiterlesen »

Thank you for the music: Musikerball in Vorderweißenbach

"Thank you for the music": Musikerball in Vorderweißenbach

VORDERWEISSENBACH. Unter dem Motto Thank you for the music findet heuer am Samstag, 19. Jänner der Musikball in Vorderweißenbach im Schmankerlwirt Inge & Arnold Lummersdorfer statt. weiterlesen »

SPÖ Urfahr-Umgebung startet Plakataktion gegen Nachmittagsgebühr

SPÖ Urfahr-Umgebung startet Plakataktion gegen Nachmittagsgebühr

URFAHR UMGEBUNG. Mit Plakaten vor Kindergärten haben die SPÖ Frauen Urfahr-Umgebung eine Aktion gegen die Nachmittagsgebühren gestartet. weiterlesen »


Wir trauern