Nach Explosion in Schießanlage: 50-Jähriger am Wochenende im Krankenhaus verstorben

Nach Explosion in Schießanlage: 50-Jähriger am Wochenende im Krankenhaus verstorben

Bettina Krauskopf Bettina Krauskopf, Tips Redaktion, 04.02.2018 17:27 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Der 50-Jährige, der nach der Explosion in einer Schießanlage des oö Landesjagdverbandes in Desselbrunn am 1. Februar mit schweren Brandverletzungen im Wiener AKH lag, ist am Wochenende verstorben.

Kurz nach dem Unglück war der 50-Jährige in bereits kritischem Zustand mit dem Rettungshubschrauber ins Wiener AKH geflogen worden, wo er nun seinen schweren Verletzungen erlag. Aus Rücksicht auf die Angehörigen gab das Krankenhaus nicht bekannt, wann genau der Mann verstorben ist.

Zweites Opfer außer Lebensgefahr

Der 62-Jährige, der sich zusammen mit dem 50-Jährigen in dem Schießkanal befunden hatte, war in das LKH Salzburg geflogen worden; ihm geht es laut Spitalssprecherin Beate Erfurth besser, er ist stabil und außer Lebensgefahr.

Cobra-Mannschaft als Erste vor Ort

Eine zufällig auf dem Areal trainierende Cobra-Mannschaft hatte die Explosionen gehört; als sie sich dem Unglücksort näherten, kam ihnen ein schwer verletzter Mann entgegen, dem es gelungen war, sich selbst ins Freie zu retten. Den zweiten Verunglückten zogen die Cobra-Beamten - unter ihnen ein Notfallsanitäter - unter Einsatz ihres Lebens aus der brennenden Bahn.

Brandursache nach wie vor unklar

Die Ursache des Brandes, der zu den Explosionen von daneben gelagerter Munition geführt hatte, ist nach wie vor unklar. Bis Wochenbeginn bleibt die Anlage aus Sicherheitsgründen voraussichtlich gesperrt, dann beginnen die Erhebungen des Landeskriminalamtes.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Marktgemeinde startet mit „Kultur im Brecher“ heuer wieder neu durch

Marktgemeinde startet mit „Kultur im Brecher“ heuer wieder neu durch

AMPFLWANG. Mit der Veranstaltungsreihe Kultur im Brecher will der Kulturausschuss der Marktgemeinde Ampflwang heuer wieder ein breit gefächertes Programm anbieten. Fünf Veranstaltungen unterschiedlicher ... weiterlesen »

Abenteuer-Vortrag: Im Arktisfieber im Maximilianhaus in Attnang-Puchheim

Abenteuer-Vortrag: Im "Arktisfieber" im Maximilianhaus in Attnang-Puchheim

ATTNANG-P. Expeditionsleiter, Abenteurer, Fotograf und Geograf Philipp Schaudy kommt am Mittwoch, 28. Februar, 19 Uhr, ins Bildungszentrum Maximilianhaus in Attang-Puchheim, mit seinem Multimedia-Vortrag ... weiterlesen »

Informationsreihe Mit Demenz umgehen lernen

Informationsreihe "Mit Demenz umgehen lernen"

BAD ISCHL/REGAU: Demenz oder Alzheimer kann jeden treffen. Dabei sind die Angehörigen durch die Erkrankung ihres Partners oder Elternteils stark herausgefordert. Daher raten alle Experten, sich rechtzeitig ... weiterlesen »

Einbruchsversuche scheiterten

Einbruchsversuche scheiterten

SCHWANENSTADT. Unbekannte Täter versuchten die Eingangstüre von einem Wohnblock aufzubrechen, was aber nicht gelang. Als sich eine Bewohnerin dem Wohnblock näherte, gingen die zwei Männer weg. weiterlesen »

„Level up my District“ – Jugendbeteiligung auf Augenhöhe

„Level up my District“ – Jugendbeteiligung auf Augenhöhe

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Dass die Anliegen der Jugendlichen ernstgenommen werden signalisiert der Bezirk Vöcklabruck mit der Entscheidung, einen bezirksweiten Jugendrat durchzuführen.   weiterlesen »

Bezirks-ÖVP: Regionalität steht weiter im Fokus

Bezirks-ÖVP: Regionalität steht weiter im Fokus

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Die ÖVP-Abgeordneten luden zum traditionellen Rindfleischessen in das Hotel Lindner ein. Präsentiert wurden unter anderem Hintergrundinformationen zum politischen Arbeitsprogramm ... weiterlesen »

Halbzeitbilanz von „Frauen bewegen“

Halbzeitbilanz von „Frauen bewegen“

MONDSEE. In den historischen Räumen des Schlosses Mondsee wurde Bilanz über das erfolgreiche Leader-Projekt Frauen bewegen in der Region Fumo gezogen. weiterlesen »

Claro präsentiert im Zuge der Biofach eine Revolution im nachhaltigen Geschirrspülen

Claro präsentiert im Zuge der Biofach eine Revolution im nachhaltigen Geschirrspülen

MONDSEE. Das Familienunternehmen Claro produziert bereits seit 1995 umweltfreundliche Geschirrreiniger. In den vergangenen zweieinhalb Jahren wurde in Mondsee mit Hochdruck an einem neuen, besonders ökologischen ... weiterlesen »


Wir trauern