Hightech – kombiniert mit Menschlichkeit

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 01.10.2012 23:00 Uhr

Vöcklabruck. Mit dem Strahlenzentrum wurde das Landeskrankenhaus Vöcklabruck 2008 zum onkologischen Vollversorger für die Region. Zwei innovative neue Methoden bringen wesentliche Fortschritte für die Patienten im ISO-zertifizierten Strahlenzentrum.

„Es braucht das absolute Vertrauen in die behandelnden Ärzte, aber auch in die Technik, wenn esum Nuklearmedizin oder Strahlentherapie geht“, weiß Primar Peter Panholzer, Ärztlicher Direktor des Landeskrankenhauses Vöcklabruck. „Das gibt Zuversicht und Hoffnung, denn Krebs ist in vielen Fällen heilbar und eine kompetente Behandlung kann für die Prognose entscheidend sein.“Mit dem im Herbst 2008 eröffneten zweiten Strahlenzentrum in Oberösterreich bietet das Landeskrankenhaus Vöcklabruck alle Untersuchungsmethoden und Therapien für Tumorerkrankungen an. Die vom TÜV Austria ausgestellte Zertifizierung nach ISO 9001:2008 drückte dem Strahlenzentrum im Vorjahr den amtlichen Qualitätsstempel auf.Die Strahlentherapie ist ein wichtiger Teil des interdisziplinären Konzepts, das bei jeder Krebserkrankung notwendig ist. In rund 40 Prozent der Fälle hilft Bestrahlung, den Krebs zu heilen, 70 Prozent aller Krebspatienten erhalten im Laufe ihrer Therapie eine Bestrahlung. Die Patienten werden stationär, aber auch ambulant behandelt. Die Zahlen entwickeln sich erwartungsgemäß nach oben. So wurden in der Strahlentherapie/Radioonkologie 627 Patienten im Jahr 2009 stationär und 937 im Vorjahr behandelt. Die ambulante Frequenz stieg im selben Vergleichszeitraum von 8568 auf 14.655. Natürlich führen die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden die Liste an, gefolgt von Braunau und Kirchdorf. Dann kommen Ried im Innkreis, Grieskirchen und Wels/Land. Das Einzugsgebiet erstreckt sich auch auf Salzburg und die Bezirke Bad Aussee und Liezen.Unbegründete Ängste und Vorurteile„Die Strahlentherapie ruft bei vielen Menschen Ängste und Vorurteile hervor“, weiß Primar Dietmar Seewald, Leiter des Instituts für Radioonkologie und Strahlentherapie. „Diese sind unbegründet, denn die Bestrahlungsdosis kann zielgerichtet verabreicht werden.“ Seewald war Ende September Präsident der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und Medizinische Radiophysik in Gmunden unter dem Titel „Hochtechnologie und menschliche Zuwendung“.Pionierarbeit bei Entspannungsmethoden„Das Strahlenzentrum in Vöcklabruck dient auch als Ausbildungsstelle für Anwender aus dem Ausland bzw. wird auch von ihnen besucht, um sich einen Eindruck zu verschaffen“, sagt Seewald. Eine Besonderheit ist etwa das spezielle Lichtsystem, das während der Bestrahlung den Raum in einen frei wählbaren Farbton taucht. Hier leistet Vöcklabruck Pionierarbeit in Österreich. Dadurch entspannen sich die Patienten und die Abbruchrate bei Bestrahlungen ist nachweislich deutlich geringer. Bereits erfolgreich eingesetzt wird die sogenannte VMAT Technik (Volumetric Modulated ARC Therapie). Sie ermöglicht, die Strahlendosis genauer an das Zielgebiet anzupassen. Kurz vor der Implementierung ist auch die Stereotaktische Bestrahlung. Dies ist eine hochtechnologische Methode, mit der Tumore im Gehirn, in der Leber und in der Lunge behandelt werden können.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Große Suchaktion nach vermisster Frau in Lenzing erfolgreich

Große Suchaktion nach vermisster Frau in Lenzing erfolgreich

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine 51-jährige körperlich und geistig beeinträchtigte Frau wurde am 22. September um 19.40 Uhr als vermisst gemeldet, da sie von einem Termin in Lenzing nicht zurückgekehrt war. ... weiterlesen »

Führerscheinneuling kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen Baum

Führerscheinneuling kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen Baum

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus Frankenburg am 22. September gegen 16.50 Uhr in Zipf auf der Zipferstraße in einer Linkskurve von der ... weiterlesen »

Vöcklamarkt bietet Veilchen Paroli

Vöcklamarkt bietet "Veilchen" Paroli

VÖCKLAMARKT. Die erhoffte Sensation im ÖFB-Uniqa-Cup ist ausgeblieben. Regionalligist Vöcklamarkt verkauft sich vor 2000 Zuschauern gegen Austria Wien aber teuer. weiterlesen »

Riesenandrang um Kanzler Christian Kern in Vöcklabruck

Riesenandrang um Kanzler Christian Kern in Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Im Rahmen seiner Oberösterreich-Tour besuchte Bundeskanzler Christian Kernden Wochenmarkt. Er wurde am Oberen Stadtturm von Landesrätin Birgit Gerstorfer, der SPÖ-Spitzenkandidatin im ... weiterlesen »

Am Autofreien Tag kostenlos E-Bikes testen

Am Autofreien Tag kostenlos E-Bikes testen

FRANKENBURG. In der Gemeinde stehen am Freitag, 22. September, von 10 bis 15 Uhr am Marktplatz E-Bikes kostenlos für eine Probefahrt bereit. weiterlesen »

Maschinenring: arbeiten in der Region

Maschinenring: arbeiten in der Region

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Der Maschinenring bildet insgesamt elf Lehrlinge in Oberösterreich aus. Aktuell gibt es Ausbildungsmöglichkeiten als Garten- und Grünflächengestalter, Bürokauffrau/-mann sowie ... weiterlesen »

Sonderschulen: Die Umsetzung zählt

Sonderschulen: Die Umsetzung zählt

VÖCKLABRUCK/MONDSEE. Immer wieder wird die Forderung nach einer Abschaffung der Sonderschulen laut. Was jedoch im Vordergrund stehen sollte, ist nicht die Bezeichnung der Schule, sondern die Art, wie ... weiterlesen »

Alkoholisierter PKW-Lenker prallte gegen Baum

Alkoholisierter PKW-Lenker prallte gegen Baum

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung prallte ein 27-jähriger PKW-Lenker am 15. September gegen 22.05 Uhr gegen einen Baum. weiterlesen »


Wir trauern