Gemeindepolitik: Einige Änderungen stehen bereits im Vorfeld fest

Gemeindepolitik: Einige Änderungen stehen bereits im Vorfeld fest

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 22.09.2015 18:32 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Am kommenden Sonntag, 27. September, werden OÖ. Landtag, Gemeinderäte und Bürgermeister neu gewählt. Dass sich auf Gemeindeebene einiges in der politischen Landschaft ändern wird, steht aber schon jetzt fest.

In 17 Gemeinden (Atzbach, Berg, Fornach, Manning, Niederthalheim, Oberhofen, Pitzenberg, Puchkirchen, Pühret, Rutzenham, Schlatt, Steinbach, Straß, Ungenach, Vöcklamarkt, Weißenkirchen und Zell am Pettenfirst) steht der Ausgang der Bürgermeisterwahl bereits fest, denn hier tritt jeweils nur die ÖVP mit einem Kandidaten für den Ortschef-Posten an.

Neben der ÖVP, der SPÖ, der FPÖ und den Grünen rittern außerdem noch das BZÖ in der Gemeinde Ottnang und die PULMO in der Gemeinde Mondsee um das Bürgermeisteramt.

Mit Sicherheit steht außerdem schon fest, dass sich der Ortschef in den Gemeinden Fornach, Schlatt, Tiefgraben sowie Timelkam ändern wird: Hier treten nämlich die amtierenden Bürgermeister (Wolfgang Zieher, Alois Steinhuber, Matthias Reindl und Johann Riezinger) gar nicht mehr an, sondern haben bereits ihre Nachfolger in den Wahlkampf geschickt!

Veränderungen schon fix

Ebenfalls keine hellseherischen Fähigkeiten braucht man, um in einigen Gemeinden Änderungen der Zusammensetzung des Gemeinderates zu orten: In Ampflwang wird das BZÖ, das derzeit mit einem Mandat vertreten ist, nicht mehr zur Wahl antreten. Ebenso wie das UBG in Gampern, wo somit fünf Mandate neu aufgeteilt werden.

Eine Sonderstellung nimmt die Gemeinde Manning ein – hier tritt nur die ÖVP zur Gemeinderatswahl an, wird somit auch die drei Mandate, die derzeit noch die SPÖ innehat, übernehmen. In Mondsee wird die neu formierte PULMO, zusätzlich zu den vier bereits im Gemeinderat vertretenen Parteien, in den Ring steigen. Hingegen werden in Neukirchen die Grünen, die derzeit noch mit zwei Mandaten im Gemeinderat vertreten sind, nicht mehr antreten. Ebenso wie die SPÖ in Nußdorf, die derzeit zwei Gemeinderatsmandate hat.

In Ottnang wird sich die BLO aus dem Gemeinderat verabschieden, aber die Grünen um die Wählerstimmen antreten. Aus dem Gemeinderat verabschieden werden sich die Grünen hingegen in Puchkirchen. Sie treten, ebenso wie die SPÖ, in der Gemeinde nicht mehr an. Dafür wird die FPÖ wieder um Sitze im Ortsparlament kämpfen.

Die Freiheitlichen, die bisher ein Mandat im Gemeinderat hatten, werden sich in Redleiten nicht mehr der Wahl stellen, dafür aber in Rutzenham wieder versuchen, in den Gemeinderat einzuziehen. In St. Lorenz hat die SPÖ keine Liste mehr aufgestellt, dafür möchten die Grünen und die Bürgerliste „Frischer Wind für St. Lorenz“ in den Gemeinderat einziehen. Die Grünen versuchen auch in Schörfling sowie in Ungenach in das Ortsparlament zu kommen, ebenso wie in Steinbach, wo wiederum die FPÖ, die derzeit noch mit einem Sitz im Gemeinderat vertreten ist, nicht mehr kandidieren wird. Neu zu vergeben sind auch zwei Sitze der BI in Tiefgraben, die sich nicht mehr der Wahl stellen wird.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






243 Schüler der NMS St. Georgen mit voller Begeisterung beim Ergo School Race dabei

243 Schüler der NMS St. Georgen mit voller Begeisterung beim Ergo School Race dabei

Mit dem Ergo School Race setzt der OÖ. Radsportverband eine wichtige Initiative, um Kindern und Jugendlichen Freude an Bewegung und am Radsport zu vermitteln. Bei diesem Bewerb legen die Schüler ... weiterlesen »

Mopeddiebstahl geklärt

Mopeddiebstahl geklärt

TIMELKAM. Beamte der Polizeiinspektion Timelkam konnten den Diebstahl eines Mopeds im Oktober 2018 klären.     weiterlesen »

Tips-Glücksengerl überraschte Landwirtin am Wochenmarkt

Tips-Glücksengerl überraschte Landwirtin am Wochenmarkt

VÖCKLABRUCK. Ich habe noch nie was gewonnen, freut sich Alexandra Eichmair. Das Tips-Glücksengerl schenkte ihr einen 300-Euro-Gutschein der Fussl Modestraße. weiterlesen »

Valentinsgruß für die Lebenshilfe

Valentinsgruß für die Lebenshilfe

VÖCKLAMARKT. Den Valentinstag nahm die Gärtnerei Thellmann zum Anlass, Mitarbeiter und Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt mit Blumen zu beschenken.  weiterlesen »

Fußgängerin am Schutzweg von Lkw überrollt

Fußgängerin am Schutzweg von Lkw überrollt

VÖCKLABRUCK. Schwere Verletzungen erlitt eine 47-jährige Fußgängerin, als sie am Schutzweg von einhem abbiegenden Lkw überrollt wurde. weiterlesen »

ÖAAB-FCG war am Valentinstag in Betrieben unterwegs

ÖAAB-FCG war am Valentinstag in Betrieben unterwegs

BEZIRK. Den Valentinstag nutzten die Arbeiterkammerwahl-Kandidaten des Team ÖAAB-FCG um Mitarbeiter in den Betrieben zu besuchen. Neben kleinen Geschenken gab es Informationen zu den Forderungen ... weiterlesen »

Post Vöcklabruck: Bereits geprüfter Standort im Zentrum wird noch einmal unter die Lupe genommen

Post Vöcklabruck: Bereits geprüfter Standort im Zentrum wird noch einmal unter die Lupe genommen

VÖCKLABRUCK. Im Rathaus fand die zweite Gesprächsrunde wegen der geplanten Verlegung der Postfiliale in das Einkaufszentrum VARENA statt. weiterlesen »

Harringer rief Sicherheitsgipfel ein

Harringer rief Sicherheitsgipfel ein

REGAU. Wir sind von dem Vorfall geschockt, so Bürgermeister Peter Harringer. Wie berichtet, war es in der Vorwoche in der Shisha-Bar in Regau zu einer Schlägerei gekommen, bei der ein Mann ... weiterlesen »


Wir trauern