Salzkammergut-Klinikum: 16 Millionen Euro werden investiert

Salzkammergut-Klinikum: 16 Millionen Euro werden investiert

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 12.02.2018 13:26 Uhr

VÖCKLABRUCK. Im Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck stehen in den nächsten Jahren umfassende Investitionen an. Ende dieses Jahres erhält der gespag-Standort beispielsweise ein neues MRT-Gerät. Der geplante Zu- und Umbau wird 2021/2022 fertiggestellt sein.

Das Salzkammergut-Klinikum mit den drei Standorten Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck ist für die Versorgung von rund 230.000 Patienten verantwortlich. Ende dieses Jahres wird ein neues, 1,5 Millionen Euro teures 3-Tesla-MRT in Betrieb gehen. „In Kombination mit unserem DaVinci OP-Roboter sowie dem Brustzentrum Salzkammergut können wir hier zweifellos von einer Top-Ausstattung für unsere Patienten sprechen“, freut sich Tilman Königswieser, Ärztlicher Direktor des Salzkammergut-Klinikums.

Mehr Dialyse-Plätze

Verbesserungen gibt es auch für Dialyse-Patienten. Um den aktuellen Bedarf zu decken, werden am Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck die bestehenden sechs Dialyseplätze um zehn auf 16 Plätze aufgestockt. Somit können anstelle von derzeit 30 bis 36 Patienten in Zukunft 80 Patienten wohnortnah versorgt werden.

Zu- und Umbau

„Auch der Laborbereich entspricht nicht mehr den Anforderungen eines Schwerpunktkrankenhauses, da seit Inbetriebnahme im Jahr 2004 eine Leistungssteigerung von 100 Prozent zu verzeichnen ist“, weiß Günther Dorfinger, Käufmannischer Direktor des Salzkammergut-Klinikums. Nach intensiver Prüfung und Analyse haben sich die Verantwortlichen schließlich für einen Zubau entschieden. Dieser wird direkt neben dem Strahlenzentrum entstehen. Die derzeitigen Labor-Räumlichkeiten sollen künftig als interdisziplinäre und interprofessionelle Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Durch die Verlegung der Dialyse in den Neubau kann die notwendige Vergrößerung der Akutaufnahme erfolgen.

Hohe Investitionssumme

Der Startschuss der Bauarbeiten erfolgt Anfang 2019 – die Inbetriebnahme des geplanten Zubaus 2021, der Abschluss der Umbauten in den bestehenden Räumlichkeiten im Jahr 2022. Insgesamt werden 16 Millionen Euro investiert, um rund 2000 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche für Dialyse und Labor zu schaffen„, informiert gespag-Vorstand Karl Lehner.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Alp-Con CinemaTour in Lenzing: Abenteuer auf der großen Leinwand

Alp-Con CinemaTour in Lenzing: Abenteuer auf der großen Leinwand

LENZING. Die Alp-Con CinemaTour kommt wieder nach Lenzing. Auf der Kinoleinwand warten Reisen zu atemberaubenden Naturschauplätzen, gepaart mit Spitzensport. Drei Filmblöcke sind zu sehen: Bike, ... weiterlesen »

Spannende Rennen um Stadt- und Marktmeistertitel

Spannende Rennen um Stadt- und Marktmeistertitel

Ein Jubiläum gab es dieses Jahr bei den bereits 40. Vöcklabrucker Stadtmeisterschaften im Schwimmen zu feiern. Im gleichen Rahmen wurden im Hallenbad Vöcklabruck auch die 16. Lenzinger Markt- ... weiterlesen »

Modegalerie Lammer

Modegalerie Lammer

VÖCKLABRUCK. Trend – Fake Fur Für die Frau, die mitten im Leben steht weiterlesen »

Menschlicher Touch und hoher Fokus

Menschlicher Touch und hoher Fokus

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Das Bezirkspolizeikommando feierte die Belobigungsfeier im Gemeindesaal in Redlham. Die Gemeinde unter Bürgermeister Johann Forstinger lud anschließend zu einem kleinen ... weiterlesen »

Maschinenring: Bäume rechtzeitig vor Schneedruck schützen

Maschinenring: Bäume rechtzeitig vor Schneedruck schützen

VÖCKLABRUCK. Der Maschinenring sorgt nicht nur im Winter für geräumte Straßen, Wege und Parkplätze bei Schnee und Eis. Die Profis empfehlen, rechtzeitig vor Wintereinbruch auch ... weiterlesen »

Familie Schmidthammer ist der Nahversorger in Ampflwang

Familie Schmidthammer ist der Nahversorger in Ampflwang

AMPFLWANG. Mit einem Einkauf vor Ort spart man Zeit und Geld. Denn der Weg zum nächsten oberösterreichischen Lebensmittelhändler ist nicht weit. weiterlesen »

Diesel-Schäden -  Wie Sie sich zur Wehr setzen können!

Diesel-Schäden - Wie Sie sich zur Wehr setzen können!

Lesung und Publikumsdiskussion mit Peter Kolba wie Sie sich zur Wehr setzen können! weiterlesen »

Frontalzusammenstoß zweier PKW in Regau forderte 2 Verletzte

Frontalzusammenstoß zweier PKW in Regau forderte 2 Verletzte

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Beim Frontalzusammenstoß zweier PKW am 12. Oktober gegen 18 Uhr in Regau wurden eine 38-jährige Lenkerin und ihre 37-jährige Beifahrerin, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck, ... weiterlesen »


Wir trauern