Rettungsversuch für die „Brücke“
12

Rettungsversuch für die „Brücke“

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 12.04.2018 14:27 Uhr

VÖCKLABRUCK. Der Verein Sozialzentrum Vöcklabruck gab die bevorstehende Schließung des Beschäftigungsprojekts „Die Brücke“, die es seit 21 Jahren gibt, bekannt. Politiker unterschiedlicher Coleurs versprachen nun, in einem Schulterschluss einen Rettungsversuch zu unternehmen.

Am 23. März war der Verein Sozialzentrum vom Arbeitsmarktservice informiert worden, dass mit 30. Juni die Schließung der Brücke bevorstehe. Aus budgetären Gründen werde der Förderbeitrag für das sozialökonomische Projekt, bei dem Langzeitarbeitslosen Stütze, Förderung und Stärke vermittelt werden und ein Wiedereinstieg ins Erwerbsleben ermöglicht wird, nicht mehr verlängert. „Bei uns folgte ein Krisengespräch nach dem anderen, es ist für uns auch emotionaler Stress“, so der Vorstand.

Ausstiegsszenario wird vorbereitet

In einer Pressekonferenz ging das Sozialzentrum nun mit einer Doppelbotschaft an die Öffentlichkeit: Einerseits müsse ernst genommen werden, dass der Fördervortrag vor dem Aus stehe, und ein Ausstiegsszenario müsse geplant werden, andererseits solle alles unternommen werden, um dieses Projekt zu retten. Die Hälfte der Kosten war gefördert worden, und zwar zu zwei Dritteln vom AMS und einem Drittel vom Land Oberösterreich.

Brücke-Geschäftsführer Hans Brandstätter: „Es sind davon 21 befristet beschäftigte Mitarbeiter und sieben fix angestellte Mitarbeiter betroffen.“ In den vergangenen Jahren seien insgesamt rund 700 Personen befristet beschäftigt gewesen, viele davon waren in sehr schwierigen Lagen. „Diese Erfolge lassen sich aber nicht leicht in Zahlen messen“, bedauert Brandstätter.

Anwesende Politiker haben sich bereit erklärt, sich in einem gemeinsamen „unparteiischen“ Schulterschluss hinter das Projekt zu stellen. Landtagsabgeordneter Gottfried Hirz (Grüne) sprach von einem großen Verlust für die Region und die Mitarbeiter und versprach, „alles zu versuchen, dieses Projekt weiterzuführen“. Dieser Meinung schloss sich auch Landtagsabgeordnete Elisabeth Kölblinger (ÖVP) an, die mit dem Ressort von Strugl und dem AMS Kontakt aufnehmen will. Ihre Hilfe sagten auch SP-Bezirksvorsitzender Peter Groiß und ÖGB-Bezirksvorsitzender Josef Ablinger zu.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ernst Schallauer: vom Küchenchef zum Krippenchef beim Mondseer Advent

Ernst Schallauer: vom Küchenchef zum Krippenchef beim Mondseer Advent

MONDSEE. Die Krippenausstellung beim Mondseer Advent ist bis über die Landesgrenzen bekannt und beispielgebend für die großartige Handwerkskunst, die im Mondseeland gelebt wird. Ernst Schallauer ... weiterlesen »

Verkehrsunfall im Schneetreiben

Verkehrsunfall im Schneetreiben

FRANKENBURG. Bei dichtem Schneetreiben kollidierten ein Pkw und Klein-Lkw auf der L509 im Gemeindegebiet von Frankenburg. weiterlesen »

Die Queen of Sand Irina Titova gastiert in Vöcklabruck und Wels: Es gibt nur eine Chance ein Bild zu sehen

Die "Queen of Sand" Irina Titova gastiert in Vöcklabruck und Wels: "Es gibt nur eine Chance ein Bild zu sehen"

VÖCKLABRUCK/WELS. Die Queen of Sand Irina Titova ist mit ihrer faszinierenden Sandmalerei-Show Verliebt in Österreich in Vöcklabruck und Wels zu erleben. Tips hat sich mit der gebürtigen ... weiterlesen »

Traditionelles Christbaum-Aufstellen

Traditionelles Christbaum-Aufstellen

VÖCKLAMARKT. Auch heuer schmückt ein beleuchteter Christbaum den Marktplatz. Dieser Baum, gespendet von der Familie Leist aus Schmidham, wurde traditionell durch Mitglieder des Gemeinderates ... weiterlesen »

Ortstafeln: erschreckend hohe Werte bei Geschwindigkeitsmessungen

Ortstafeln: erschreckend hohe Werte bei Geschwindigkeitsmessungen

FRANKENBURG. Um bis zu 400 Meter wurden die Frankenburger Ortstafeln im Sommer von der Verkehrsabteilung der Bezirkshauptmannschaft weiter nach außen verlegt. Seither fällt es vielen schwer, ... weiterlesen »

Zug fast zum Entgleisen gebracht

Zug fast zum Entgleisen gebracht

VÖCKLAMARKT, ST. GEORGEN. Ein marokkanischer Asylwerber (27), algerischer Asylwerber (33) und ein gambischer Asylwerber (20) werden unter anderem wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung angezeigt. ... weiterlesen »

Besinnlich in den Advent

Besinnlich in den Advent

ATTNANG-PUCHHEIM. Traditionell am Freitag vor dem ersten Adventsonntag fand in der Georgskirche Puchheim das Konzert Besinnlich in den Advent statt. Mitwirkende waren das Kammerorchester Attnang-Puchheim, ... weiterlesen »

Hausruckchor Adventsingen für wohltätige Zwecke

Hausruckchor Adventsingen für wohltätige Zwecke

OTTNANG/MANNING. Auch heuer stellt der Hausruckchor Ottnang-Manning den Reinerlös der Adventsingen wieder wohltätigen Zwecken zur Verfügung.   weiterlesen »


Wir trauern