Wirtschaftsforscher Schulmeister kritisiert die Finanzalchemie des Neoliberalismus

Wirtschaftsforscher Schulmeister kritisiert die Finanzalchemie des Neoliberalismus

Martina Ebner Online Redaktion, 07.12.2018 10:17 Uhr

VÖCKLABRUCK: Auf Einladung des Armutsnetzwerkes und des ÖGB war am 28. November der bekannte Wirtschaftsforscher Stefan Schulmeister zu Gast in der Arbeiterkammer. Er führte aus, wie es zur Wirtschaftskrise 2008 kam.

Schuld ist für ihn die „Finanzalchemie“ als Ausfluss des neoliberalen Zeitgeistes in Wirtschaft und Politik. Der bis in die 70er Jahre vorherrschende Realkapitalismus wurde vom Finanzkapitalismus abgelöst. Investiert wird seither vorrangig nicht in die Produktion, sondern in die Geldwirtschaft. Schulmeister spricht vom „Dagobert Duck-Syndrom“, d.h. vom Streben immer mehr Geld anzuhäufen. Die Finanzkrise 2008 war daher kein Betriebsunfall, sondern wurde durch den gleichzeitigen Fall auf den Aktien-, Immobilien- und Rohstoffmärkten ausgelöst. Künftige Krisen sind in diesem System unvermeidbar und vorhersehbar. Schulmeister fordert daher vehement die Eindämmung der „Finanzalchemie“ durch einen Europäischen Währungsfonds, der Einführung einer Finanztransaktionssteuer und der Umstellung des Handels auf den Finanzmärkten vom Fließhandel zu Auktionen.

Starker Sozialstaat

Dass  Sozialstaat und wirtschaftliche Prosperität kein Gegensatz sind führte er mit dem Verweis auf die 1950 bis 1970er Jahre aus. Es gab einen Ausbau des Sozialstaates, steigende Löhne, Vollbeschäftigung und eine sinkende Staatsverschuldung. Erst mit der Öffnung der Finanzmärkte kam es zu Arbeitslosigkeit, steigender Staatsverschuldung und Rückbau des Sozialstaates. Schulmeister kritisierte auch die gegenwärtige Bundesregierung scharf, die eine Politik gegen die Armen und für die Vermögenden macht!

Umweltpolitik als Wachstumsmotor

Für Schulmeister sind Investitionen in den Klima- und Umweltschutz ein Wachstumsmotor. Er fordert den schrittweisen Ausstieg aus der fossilen Energie, thermische Sanierungen, Hochgeschwindigkeits-Bahnnetze und den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






FAIE verschenkt 100.000 Bienenwiesen

FAIE verschenkt 100.000 Bienenwiesen

REGAU. 100.000 kleine Bienenwiesen trafen vor kurzem im FAIE Lager ein. Die Samensäckchen soll Bienenfreude im ganzen Land verbreiten. Bunte Blüten in allen Farben verschönern so den ... weiterlesen »

Spitzenspiel: Mondsee gastiert beim Tabellenführer

Spitzenspiel: Mondsee gastiert beim Tabellenführer

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge will Regionalligist Vöcklamarkt beim Auswärtsspiel in Lendorf wieder einen Dreier einfahren. Landesligist Mondsee gastiert ... weiterlesen »

Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft

MANNING. Bäuerin Stefanie Reisenberger betreibt am elterlichen Hof seit rund fünf Jahren eine der ersten Solawi`s (Abkürzung für solidarische Landwirtschaft). Dort versorgen sich Konsumenten ... weiterlesen »

Hoch hinaus bei den Highlandgames

Hoch hinaus bei den Highlandgames

TIMELKAM. Kaum eine Zeit im Jahreskreis ist reizvoller als der Sommer. Flora und Fauna stehen in prächtiger Blüte, die Gastgärten haben bis zum Abend offen, mutige Schwimmer durchqueren ... weiterlesen »

Drei Oldtimer-Treffen lassen die Herzen der Fans höherschlagen

Drei Oldtimer-Treffen lassen die Herzen der Fans höherschlagen

ATTERGAU. Diesen Sommer dürfen sich Oldtimerliebhaber im Juli auf etwas ganz Besonderes freuen: Insgesamt drei Oldtimertreffen hintereinander lassen keine Wünsche offen. weiterlesen »

Offenes Kulturhaus - Drehscheibe für Kommunikation und Kultur im Bezirk Vöcklabruck

Offenes Kulturhaus - Drehscheibe für Kommunikation und Kultur im Bezirk Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Wer sich in Vöcklabruck und im Bezirk kulturell engagieren möchte oder Veranstaltungen besuchen will, findet mit dem OKH Vöcklabruck die ideale Anlaufstelle. weiterlesen »

Kein Strom, kein Problem - KWG und Krisenvorsorge.at entwickeln Blackoutbox

Kein Strom, kein Problem - KWG und Krisenvorsorge.at entwickeln Blackoutbox

SCHWANENSTADT. Unter der Leitung des Innenministeriums wurde kürzlich ein möglicher österreichweiter Stromausfall simuliert, um zu testen, wie gut Österreich auf einen Blackout vorbereitet ... weiterlesen »

TVB Attersee-Attergau: Neue Geschäftsführerin Angelina Eggl sieht Fundamentbau nach Fusion als erste Aufgabe

TVB Attersee-Attergau: Neue Geschäftsführerin Angelina Eggl sieht Fundamentbau nach Fusion als erste Aufgabe

ATTERSEE. Angelina Eggl hat mit 1. Mai den neu fusionierten Tourismusverband Attersee-Attergau übernommen und folgt auf Christian Schirlbauer. Sie ist die erste Geschäftsführerin, welche ... weiterlesen »


Wir trauern