„Da geht die Post ab!“ – Überparteiliche Initiative sammelt Unterschriften für den Verbleib der Post in der Innenstadt

„Da geht die Post ab!“ – Überparteiliche Initiative sammelt Unterschriften für den Verbleib der Post in der Innenstadt

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 11.02.2019 16:50 Uhr

VÖCKLABRUCK. Die Vorsitzenden von FP, SP und Grünen haben die überparteiliche Initiative „Da geht die Post ab!“ ins Leben gerufen. Seit Samstag werden Unterschriften gegen den die geplante Übersiedlung der Filiale der Österreichischen Post von der Innenstadt (Hinterstadt 23) in ein Einkaufszentrum am Stadtrand gesammelt. „Die Post erfüllt eine wichtige Versorgungsfunktion für die Bürger im Auftrag der Republik Österreich. Dieser Traditionsbetrieb gehört in das Zentrum einer Bezirkshauptstadt und nicht an den Stadtrand. 

Viele  Bewohner des Zentrums und Innenstadtbetriebe schätzen, dass dieses Dienstleistungsangebot auch fußläufig erreichbar ist„ heißt es in der Unterschriftenaktion. Das Management der Österreichischen Post AG wird aufgefordert, vom Plan des Umzuges an den Stadtrand Abstand zu nehmen! Unterschriftenlisten liegen in fast allen Geschäften am Stadtplatz, der Vor- und Hinterstadt und Salzburger Straße auf.  Gesammelt wird bis Ende Februar. Dann werden die Unterschriften dem Management der Post AG übergeben. “Die Rückmeldungen der Geschäftsleute und Kunden waren sehr positiv. Wir laden alle eine, die Aktion zu unterstützen„, so die Initiatoren.

Vizebürgermeister Michael Habenschuss (FP): “Die FPÖ Vöcklabruck versucht alles um die Innenstadt attraktiver zu machen, da gehört auch der Erhalt der Post in der Innenstadt dazu. Die Gesellschaft wird immer älter und immer mehr Wohnungen entstehen im Zentrum der Stadt, da sollte auch eine Postfiliale fußläufig erreichbar sein.„

Stadtrat Stefan Maier (SP): “Wir wollen die Post an Ihren Versorgungsauftrag erinnern und fordern sie auf, in der Innenstadt zu bleiben! Im Interesse der BewohnerInnen, des Handels und der Dienstleister in der Stadt,„

Stadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel (GRÜNE): “Die Post gehört in die Innenstadt und muss zu Fuß erreichbar sein! Alle, die jetzt zu Fuß ihren Postweg erledigt haben, müssten in Zukunft mit dem Auto oder Bus an den Stadtrand fahren. Das ist doch für viele nicht zumutbar und schafft viel unnötigen Verkehr!„

Bürgermeister Herbert Brunsteiner (ÖVP) betonte heute, dass es am Mittwoch weitere Gespräche mit der Post geben werde. Vier innerstädtische Objekte werden noch einmal begutachtet. Es gäbe jedenfalls die Gesprächsbereitschaft für eine gute Lösung in der Stadt. Brunsteiner zur überparteilichen Plattform: “Alles, was der Sache dient, ist gut. Man kann aber der Post nicht vorwerfen, sich nicht bemüht zu haben. Insgesamt wurden innerstädtisch 18 Objekte begutachtet, vier davon schaut man sich jetzt, wie gesagt, nochmals an.„  

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Atzbacher sind die besten Feuerwehr-Eisschützen

Atzbacher sind die besten Feuerwehr-Eisschützen

SCHWANENSTADT. Nicht zu schlagen ist die Moarschaft der Feuerwehr Atzbach. Beim Eisstockturnier des Feuerwehrabschnittes Schwanenstadt wurde 12 Stunden um den Sieg gekämpft und dies waren wieder, ... weiterlesen »

Ein Baumschneidekurs fördert Schnitt für  Schnitt das fruchtreiche Gärtnerglück

Ein Baumschneidekurs fördert Schnitt für Schnitt das fruchtreiche Gärtnerglück

SCHÖRFLING. Mit Obstbaum-Schnittkursen, einem Veredelungskurs und der alljährlichen Obstbaumbestellaktion startet der Naturpark Attersee-Traunsee in die Saison 2019. weiterlesen »

Oscar-Vorfreude in den Lichtspielen Lenzing

Oscar-Vorfreude in den Lichtspielen Lenzing

LENZING. Anlässlich der bevorstehenden Oscar-Verleihung in der Nacht von 24. auf 25. Februar steht das Kinoprogramm der Lichtspiele Lenzing am Sonntag, 24. Februar, ganz im Zeichen der wohl bedeutendsten ... weiterlesen »

Fassdaubenrennen

Fassdaubenrennen

Powanger Fassdaubenrennen weiterlesen »

FSG fordert Karfreitag frei ohne Tauschgeschäfte

FSG fordert Karfreitag frei ohne Tauschgeschäfte

VÖCKLABRUCK. Der Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG), Josef Ablinger, und Betriebsräte pochen auf das Recht, welches den Arbeitnehmern durch den Europäischen ... weiterlesen »

Fast 900 AK-Mitglieder stürmten Info-Abende zum Thema Pensionierung

Fast 900 AK-Mitglieder stürmten Info-Abende zum Thema Pensionierung

VÖCKLABRUCK. Fast 900 AK-Mitglieder kamen in die Bezirksstelle der Arbeitserkammer Vöcklabruck zu den Informations- und Beratungsabenden unter dem Titel Tipps rund um Ihre Pensionierung. ... weiterlesen »

Gedenken an die Ereignisse im Februar 1934 in Holzleithen mit harscher Regierungskritik

Gedenken an die Ereignisse im Februar 1934 in Holzleithen mit harscher Regierungskritik

OTTNANG. 85 Jahre ist es bereits her. Am 12 Februar 1934 brach der Bürgerkrieg in Österreich aus und so begann die dunkelste Zeit in der österreichischen Geschichte. Seinen Lauf nahm ... weiterlesen »

243 Schüler der NMS St. Georgen mit voller Begeisterung beim Ergo School Race dabei

243 Schüler der NMS St. Georgen mit voller Begeisterung beim Ergo School Race dabei

Mit dem Ergo School Race setzt der OÖ. Radsportverband eine wichtige Initiative, um Kindern und Jugendlichen Freude an Bewegung und am Radsport zu vermitteln. Bei diesem Bewerb legen die Schüler ... weiterlesen »


Wir trauern