„Schule an der Alm“ will Österreichs erste energieautarke Schule werden

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 12.01.2018 14:07 Uhr

VORCHDORF. Die freie „Schule an der Alm“ will künftig ihre gesamte Energie aus dem eigenen Wasserkraftwerk beziehen. Zur Finanzierung des ehrgeizigen Projekts, für das Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft ins Boot geholt wurden, setzt man auf Crowdfunding.

Mit dem vergangenen Schuljahr ist die privat getragene Schule „Moos“ in das Areal Grubmühle übersiedelt – damit änderte sich auch der Name auf „Schule an der Alm“.

Nun soll die Schule, in der derzeit 34 Kinder im Volks- und Hauptschulalter altersübergreifend und selbstbestimmt lernen, wachsen und energieautark werden. Dazu will man die Energie des zur Schule gehörenden Kleinwasserkraftwerks bestmöglich nutzen – in Kombination mit einem Batteriespeicher und einer selbstlernenden Optimierung der Energieflüsse.

Firmen mit im Boot

Unterstützung erhält das Projekt vom Campus Hagenberg, der FH Wels und den Firmen Fronius und Thermocollect. Sie wollen herausfinden, wie mit intelligenten, selbstlernenden Steuerungen ein vielfältiger ökologischer Energiemix optimal genutzt werden kann.

Hoffen auf Crowdfunding

Für das Energieprojekt, aber auch für weitere Umbauten im Sinne des „prozesshaften Lernens“, hat die Elterninitiative hinter der „Schule an der Alm“ nun eine Crowdfunding-Aktion gestartet (www.startnext.com/lernort). Bis 19. Februar sollen so 53.000 Euro erlöst werden. Unterstützung erhofft man sich von Menschen die sich „für die Zukunft eine Generation Heranwachsender wünschen, die bewusst und verantwortungsvoll mit den Ressourcen unserer Erde umgeht“, so der Obmann der Elterninitiative, Bernd Hofer.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






HTL für Innenarchitektur und Holztechnologien in Hallstatt lädt zum Tag der offenen Tür

HTL für Innenarchitektur und Holztechnologien in Hallstatt lädt zum Tag der offenen Tür

HALLSTATT. Durch die einzigartige Symbiose aus Handwerk, Technik und Kunst zählt die HTL für Innenarchitektur und Holztechnologien zu den attraktivsten Bildungsträgern Österreichs. Davon kann man sich ... weiterlesen »

Skispringer Max Schmalnauer fliegt mit 221 Metern zu neuem Salzkammergut-Rekord

Skispringer Max Schmalnauer fliegt mit 221 Metern zu neuem Salzkammergut-Rekord

BAD ISCHL. Max Schmalnauer segelte beim Skiflug-Weltcup am Kulm als Vorspringer auf unglaubliche 221 Meter und sicherte sich damit die Rekordmarke fürs Salzkammergut. weiterlesen »

Die Gemeinden des Bezirks Gmunden haben 190 Millionen Euro Schulden

Die Gemeinden des Bezirks Gmunden haben 190 Millionen Euro Schulden

BEZIRK GMUNDEN. Woher kommen die Einnahmen einer Gemeinde? Wofür werden die Steuergelder verwendet? Wie hat sich der Finanzhaushalt in den letzten Jahren entwickelt? Einen detaillierten Einblick in diese ... weiterlesen »

Gmunden wird Standort für neue Rettungsleitstelle Salzkammergut

Gmunden wird Standort für neue Rettungsleitstelle Salzkammergut

GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. Mit 1. Februar geht die Rotkreuz-Leitstelle Salzkammergut in Betrieb. Die Bezirke Gmunden und Vöcklabruck werden somit künftig von Gmunden aus gemeinsam rettungsdienstlich koordiniert ... weiterlesen »

Zwei Stockerlplätze für SPG Ebensee bei Tischtennis-Nachwuchs-Superliga

Zwei Stockerlplätze für SPG Ebensee bei Tischtennis-Nachwuchs-Superliga

EBENSEE. Beim dritten von insgesamt vier österreichweiten Superliga-Turnieren in Kärnten zeigte sich die Tischtennis-Kaderschmiede der SPG Ebensee wieder von ihrer besten Seite. weiterlesen »

Seniorenglück: Single Senioren finden Gleichgesinnte

Seniorenglück: Single Senioren finden Gleichgesinnte

Gmunden. Alleinstehende und unternehmungslustige Senioren, die Anschluss suchen, sind bei Brigitte Aichriedlers Ausflugs- und Bekanntschaftsorganisation Seniorenglück in besten Händen. weiterlesen »

Förderungen gekürzt: Weniger Geld für Frauenberatungsstellen im Salzkammergut

Förderungen gekürzt: Weniger Geld für Frauenberatungsstellen im Salzkammergut

EBENSEE/BAD ISCHL/SCHARNSTEIN. Das Sparprogramm des Landes trifft auch die Frauenberatungsstellen im Salzkammergut: Sowohl dem Frauenforum Salzkammergut in Ebensee als auch der Frauenberatungsstelle Inneres ... weiterlesen »

Bad Ischler Fußball-HAK fordert Bayern München heraus

Bad Ischler Fußball-HAK fordert Bayern München heraus

BAD ISCHL. Die Fußball HAK/HAS ist für ihre besonders interessanten Exkursionen zu den Top Fußballklubs Europas bekannt. Heuer gelang es, einen ganz besonders großen Partner für die Exkursion zu gewinnen. ... weiterlesen »


Wir trauern