Russkaja stechen mit Panzerkreuzer Potemkin in See

Conny Engleder, Leserartikel, 16.05.2012 08:00 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Die öster­reichische Skaband Russka­ja vertonte Sergei Eisensteins Stummfilmklassiker „Panzer­kreuzer Potemkin“ aus dem Jahr 1925 neu und präsentiert das Ergebnis im Rahmen des Viertelfestivals am Freitag, 1. Juni, im Plenkersaal Waid­hofen. Umgesetzt wird das Projekt vom Verein Kunstbank Ferrum.

„... in Fluss anlaysieren bewegen verändern“, so lautet das Motto des diesjährigen Viertelfesti­vals Niederösterreich, das heuer vom 12. Mai bis 12. August im Mostviertel über die Bühne geht. Damit trägt das Viertelfestival auch der Tatsache Rechnung, dass die Welt und ihre Wertig­keiten einem ständigen Wandel unterworfen sind. Dass damit eine sich ändernde Rezeption von Kunstwerken einhergeht, dessen war sich schon der Groß­meister der filmischen Montage, der russische Regisseur Sergei Eisenstein (1898 bis 1948), be­wusst. Eisenstein wünschte sich deshalb, dass jede nachfolgende Generation ihre jeweils eigene Musik zu seinem wohl bekann­testen und wirkmächtigsten Film komponieren möge: dem Revo­lutionsdrama „Panzerkreuzer Potemkin“. Der Film, der sich recht frei auf reale Ereignisse bezieht. erzählt von der Meute­rei der Besatzung des im Hafen vor Odessa liegenden russischen Kriegschiffes Potemkin gegen die zaristische Obrigkeit im Re­volutionsjahr 1905. Komponis­ten von Weltrang, von Edmund Meisel über Nikolai Krjukow und Mark-Andreas Schlingensiepen bis hin zu den Pet Shop Boys, sind dem Wunsch Eisensteins nach einer Neuvertonung dieses cineastischen Meilensteines über die Jahrzehnte nachgekommen. Fast 90 Jahre nach der Urauffüh­rung stechen nun Russkaja mit dem Panzerkreuzer Potemkin im Ybbstal erneut in See, um hier musikalisches Neuland zu betre­ten. Die österreichische Skaband hat den Stummfilm neu vertont und präsentiert das Ergebnis im Rahmen des Viertelfestivals in einer exklusiven Uraufführung im Plenkersaal. Russkaja wer­den dabei die Filmprojektion von „Panzerkreuzer Potemkin“ live mit ihrem eigens komponierten Score unterlegen. Es ist anzu­nehmen, dass neben dem musi­kalischen auch das performative Element nicht zu kurz kommen wird, und sich Frontman Georgij die Matrosen-Kluft überstreifen und selbst an Bord des Panzer­kreuzers begeben wird. Veranstaltungshinweis: Wann: Freitag, 1. Juni / 20 UhrWo: Plenkersaal WaidhofenTickets: Tourismusbüro Waidhofen (Schlossweg 2, 07442/511-255), Ö-Ticket, sowie an der Abendkasse   

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Musikanten greifen zum Asphaltstock

Musikanten greifen zum Asphaltstock

SONNTAGBERG. Der  Einladung zum ersten Musikanten-Stockschützenturnier, das die Werksmusikkapelle  Böhlerwerk  organisierte, folgten 14 Mannschaften von befreundeten Kapellen – von Viehdorf bis ... weiterlesen »

Echt und urig – das Almfest

Echt und urig – das Almfest

KÖNIGSBERG. Am Sonntag, 13. August, findet schon zum 55. Mal das Almfest auf der Siebenhüttenalm auf 1300 Meter Seehöhe am Königsberg bei Göstling statt, welches vom Schiclub und Kameradschaftsbund ... weiterlesen »

Lesen macht Spaß

Lesen macht Spaß

WAIDHOFEN/YBBS.  Wir möchten die Lesebegeisterung anregen und schenken allen Volksschulkindern fünf Gratis-Ausleihen in der Stadtbibliothek, freut sich WVP-Stadträtin Beatrix Cmolik. weiterlesen »

Rainhard Fendrich - schwarzoderweiss Tour 2017 - Königsberg Openair

Rainhard Fendrich - schwarzoderweiss Tour 2017 - Königsberg Openair

Der asphaltierte Vorplatz bei der Talstation der Königsberglifte wird am Samstag, den 9.9.2017 um 20:00 Uhr für die SCHWARZODERWEISS Tour von Rainhard Fendrich umfunktioniert. Er ist der wohl unser erfolgreichste ... weiterlesen »

Bergrettung auf der Suche nach Förderern

Bergrettung auf der Suche nach Förderern

WAIDHOFEN/YBBS. Mitte Juli fand für insgesamt 13 Bergretter eine Fortbildung sogenannte Behelfsmäßige Erste-Hilfe – Erste-Hilfe-Maßnahmen ohne Bergrettungsbehelfe – statt. weiterlesen »

Drei Frauen auf Rachefeldzug

Drei Frauen auf Rachefeldzug

WAIDHOFEN/YBBS. Im August steht eine spannende und einzigartige Operninszenierung im Schlosshof auf dem Programm. Das Schloss Rothschild bietet ein wunderbar stimmiges Ambiente für Wolfgang Amadeus Mozarts Meisterwerk ... weiterlesen »

Pater Josef trat seine letzte Reise an

Pater Josef trat seine letzte Reise an

WAIDHOFEN/YBBS. Der Salesianerorden und das Ybbstal trauern um den verstorbenen Pater Josef Kindslehner. Der gebürtige Waidhofner wirkte seit 1960 als Missionar im argentinischen Patagonien, wo er zahlreiche ... weiterlesen »

Jagdmusik und Alphornklang

Jagdmusik und Alphornklang

WAIDHOFEN/YBBS.  Das  traditionelle  Schosskonzert des Jagdhornvereines Windhag und des Kulturamtes der Stadt Waidhofen im Schloss Rothschild findet heuer am Freitag, 11. August, um 20 Uhr wieder im ... weiterlesen »


Wir trauern