Das Leben eines „Woinas“
11

Das Leben eines „Woinas“

Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 21.01.2013 17:00 Uhr

WALDZELL. Vom 14-jährigen Bauernknecht über den jüngsten Holzknecht der Bundesforste bis zum Fahrverkäufer und Gemeindebediensteten, das sind nur einige Stationen von Georg Steinhofer (71). Der Waldzeller blickt auf ein bewegtes Leben zurück und hat in mühevoller Kleinarbeit seine Geschichte niedergeschrieben.

Am Samstag, 26. Jänner, um 14 Uhr stellt Steinhofer sein Buch „A Woina schaut zruck“ beim Schmiedwirt in Schratteneck vor (Woina/Wallner sind die Bewohner der direkt an den Kobernaußerwald grenzenden Ortschaften).   Es ist ein Buch, das die ältere Generation als Erinnerung gerne lesen wird, und das auch die Jugend ansprechen soll. Steinhofer schildert, wie das Leben damals war, ohne die Vergangenheit verklärt zu sehen, ohne etwas zu beschönigen oder zu verurteilen. Der Kobernaußerwald und die Natur haben in seinem Leben immer die wichtigste Rolle gespielt.   „Dramatisch war die lebensbedrohliche Bewusstlosigkeit meines Vaters im Kobernaußerwald, lustig waren die Holzknechtbälle, herausfordernd das Amt des Zechmeisters, interessant das Metzgern als Hobby und vieles mehr. Das Schreiben war verdammt anstrengend“, erzählt er.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Brucknerbund Ried: Zither und Glass zu Weihnachten

Brucknerbund Ried: Zither und Glass zu Weihnachten

RIED. Das Weihnachtskonzert des Brucknerbundes Ried am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr im Sparkassen-Stadtsaal, enthält Bekanntes und Neues. weiterlesen »

Das Hilfswerk gibt es seit 20 Jahren: Wegbegleiter und Gründer feierten

Das Hilfswerk gibt es seit 20 Jahren: Wegbegleiter und Gründer feierten

BEZIRK RIED. Zum Gründungsjubiläum des Hilfswerkes Ried fanden sich Wegbegleiter, Kooperationspartner und langjährige Sponsoren zu einem festlichen Abend im Marienhof in Kirchdorf am Inn ... weiterlesen »

Neue Selba-Trainerin in Obernberg

Neue Selba-Trainerin in Obernberg

OBERNBERG/LINZ. Im Linzer Diözesanhaus fand die Zertifikatsverleihung an die 15 neuen SelbA-Trainerinnen statt, die den Praxisteil der Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Neu im Bezirk Ried ... weiterlesen »

Arbeitslosenquote bleibt weiter niedrig

Arbeitslosenquote bleibt weiter niedrig

RIED. Ende November waren im Bezirk Ried 984 Personen (471 Frauen, 513 Männer) arbeitslos gemeldet – 46 mehr als im Oktober. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 3,5 Prozent und trotz der saisonüblichen ... weiterlesen »

Aktion Glühwürmchen im Kindergarten Mühlheim

Aktion Glühwürmchen im Kindergarten Mühlheim

MÜHLHEIM. Bei der Aktion Glühwürmchen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit erlernten die Kinder vom Kindergarten Mühlheim mithilfe von zwei Handpuppen, dem Glühwürmchen ... weiterlesen »

„Geht es den Beschäftigten gut, geht es auch den Betrieben gut“

„Geht es den Beschäftigten gut, geht es auch den Betrieben gut“

RIED. Mit einer Leistungsbilanz der Arbeitnehmer im Bezirk Ried wollen Arbeiterkammer-OÖ-Präsident Johann Kalliauer und der Rieder AK-Bezirksstellenleiter Siegfried Wambacher Vorurteilen und ... weiterlesen »

Stadt Ried ehrte Unternehmer

Stadt Ried ehrte Unternehmer

RIED. Markus Hörmanseder aus Taiskirchen und Philipp Hüttl aus Mehrnbach haben zum Abschluss ihres Bachelorstudiums Bauingenieurwesen/Baumanagement an der FH Campus Wien das Projekt LibertyDotHome ... weiterlesen »

Perchten und Krampusse lehrten den Besuchern das Fürchten

Perchten und Krampusse lehrten den Besuchern das Fürchten

RIED. Ein großes Krampus- und Perchtentreffen gab es am Samstag, 8. Dezember vor der Weberzeile in Ried. Die Waldzeller Woidteifln und mehr als 250 andere Perchten sorgten für ein aufregendes ... weiterlesen »


Wir trauern