Auch nach Tagen kein Anhaltspunkt über Verbleib von vermisster Wartbergerin

Auch nach Tagen kein Anhaltspunkt über Verbleib von vermisster Wartbergerin

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 14.05.2018 13:21 Uhr

WARTBERG/AIST. Noch immer keine Spur gibt es von Susanne Müllner (52) aus Wartberg. Die Mutter zweier erwachsener Kinder ist am Mittwochnachmittag vergangener Woche mit ihrem schwarzen Peugeot 206 von zu Hause weggefahren und wird seither vermisst.

„Die Ungewissheit ist das Schlimmste“, sagt Lebensgefährte Johann Schützeneder. Zuletzt war das Mobiltelefon der Wartbergerin um 16.10 Uhr in der Gemeinde Liebenau eingeloggt, danach war die Frau nicht mehr erreichbar.

Alle Waldwege in Liebenau abgefahren

Suchaktionen von Seiten der Polizei, auch mit dem Polizeihubschrauber, und der Familie in dem Waldgebiet in Liebenau blieben erfolglos. „Wir sind alle möglichen Waldwege abgefahren“, sagt Johann Schützeneder. Doch weder die Frau noch ihr Auto (Kennzeichen FR-394 AR) konnten bislang gefunden werden.

Steckbriefe verteilt

„Es gibt keinen Anhaltspunkt, wo sie sein könnte. Es steht fest, sie war in Liebenau, möglicherweise ist sie auch noch weitergefahren“, sagt der Lebensgefährte.

Die Familie der Vermissten hat Steckbriefe verteilt und aufgehängt und hofft auf einen baldigen Hinweis über den Verbleib von Susanne Müllner.

Hinweise an jede Polizeidienststelle

Ihr schwarzer Peugeot hat einen Riss in der hinteren Stoßstange. Wer die Vermisste oder ihr Fahrzeug gesehen hat, möge dies bitte bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle melden.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bescheidener Lebensretter

Bescheidener Lebensretter

HAGENBERG/EBERSCHWANG. Nur wenige Monate, nachdem Matthias Rader sich im vergangenen Frühjahr an der Fachhochschule Hagenberg für den Verein Geben für Leben als Stammzellen-Spender typisieren ... weiterlesen »

Klassenzimmer im Freien: Volksschüler halfen beim Apfelsaftpressen

Klassenzimmer im Freien: Volksschüler halfen beim Apfelsaftpressen

NEUMARKT. Wie kommt der Apfel ins Trinkglas? Dieser Frage gingen Neumarkter Volksschulkinder nach. Der Hof von Essigproduzent Günter Barth vulgo Schneiderwirt direkt im Zentrum von Neumarkt wurde ... weiterlesen »

Mehrfunktionales Gemeindegebäude in Grünbach eröffnet

Mehrfunktionales Gemeindegebäude in Grünbach eröffnet

GRÜNBACH. Das neuen Gemeindegebäude, in dem der Gemeindebauhof, das Altstoffsammelzentrum und ein neues Biomasseheizwerk untergebracht sind, wurde feierlich eröffnet. weiterlesen »

Blasmusiker in Feierlaune

Blasmusiker in Feierlaune

LEOPOLDSCHLAG. Golden, silber und bronze glänzte die Festveranstaltung des Blasmusikverbandes in Mardetschlag. 96 Auszeichnungen wurden an verdiente Mitglieder von 21 Musikvereinen aus dem Bezirk ... weiterlesen »

LKW verlor hunderte Liter Diesel auf der S10

LKW verlor hunderte Liter Diesel auf der S10

KEFERMARKT. Einen langen Arbeitseinsatz bescherte ein aufgerissener Dieseltank eines LKW der FF Kefermarkt. Mehrere hundert Liter Diesel hatten sich auf die Mühlviertler Schnellstraße (Fahrtrichtung ... weiterlesen »

Feuerwehr befreite LKW aus misslicher Lage

Feuerwehr befreite LKW aus misslicher Lage

GRÜNBACH. Aus einer misslichen Lage musste die Feuerwehr Rauchenödt einen LKW am Montagabend gegen 22 Uhr befreien.   weiterlesen »

Faustball: Freistadt kann Siegesserie fortsetzen

Faustball: Freistadt kann Siegesserie fortsetzen

FREISTADT. Freistadt setzt sich in der fünften Runde der Faustball Bundesliga Herren gegen die junge Mannschaft aus Enns mit 4:1 (8:11, 11:5, 13:11, 11:4, 11:4) durch. Das Team muss aber vor ... weiterlesen »

Rundfahrt durch den Bezirk für FF-Führungskräfte aus ganz Oberösterreich

Rundfahrt durch den Bezirk für FF-Führungskräfte aus ganz Oberösterreich

BEZIRK FREISTADT. Ein abwechslungsreiches Programm wartete auf die Teilnehmer der Bildungsfahrt der oberösterreichischen Abschnittsfeuerwehrkommandanten.  weiterlesen »


Wir trauern