Schulwegpläne: Fußweg soll für die Volksschüler sicherer und attraktiver werden

Schulwegpläne: Fußweg soll für die Volksschüler sicherer und attraktiver werden

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 11.04.2017 09:41 Uhr

WARTBERG. Damit Schulkinder mit größtmöglicher Sicherheit an ihren Lernplatz kommen, wird mit Hilfe von Experten ein Schulwegplan entwickelt. Dazu wurden bei einer Begehung kritische Streckenabschnitte begutachtet.

„Das eigentliche Ziel muss sein, dass Kinder bald den Weg auch ohne erwachsene Begleitpersonen bewältigen können. Es ist wichtig, Kinder nach einer ausgiebigen gezielten Übungsphase auch alleine gehen zu lassen. Gelegentliches Überprüfen des Gelernten und mit dem Kind Vereinbarten durch Beobachten ist sinnvoll“, sagt Marina Pree-Candido, Direktorin der AUVA-Landesstelle Linz. Die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) haben deshalb gemeinsam mit Unterstützung der Schulleitung, der Eltern (Elternfragebogen), der Gemeindevertreter und der Exekutive bei einem Lokalaugenschein potentielle Gefahren in der Gemeinde erhoben. Mit einem konkreten Plan, wie er zum Beispiel schon für Pregarten besteht, können Eltern die sichersten Schulwege mit ihren Kindern üben. „Durch die Befragung der Eltern haben sich mehrere Gefahrenstellen herauskristallisiert. Diese Stellen wurden besichtigt und werden in den zukünftigen Plan aufgenommen. Ideen, wie zum Beispiel aufgedruckte Fußspuren, wo es keine Gehsteige oder Zebrastreifen gibt, sollen ebenfalls umgesetzt werden“, sagt Direktorin Anna Brandner.

Die Übergabe der Pläne sollten dann im Sommer vor Schulschluss – ein Üben der Schulwege während der Ferien wird dadurch möglich – beziehungsweise im Herbst an die Erstklässler, die sich das erste Mal auf den Weg zur Schule machen, erfolgen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

LIEBENAU. 300 Gäste sind der Einladung von Hubert Daniel, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, gefolgt, um gemeinsam das Jubiläum 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler ... weiterlesen »

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

FREISTADT. Die UHS Freistadt startet mit einer neuen Leitung in das kommende Schuljahr: Manuel Holzer als Obmann und Hanna Stifter als Geschäftsführerin stehen an der Spitze der Ortsgruppe Freistadt. ... weiterlesen »

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

PREGARTEN. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern kamen bei traumhaftem Wetter nach Selker, um mit der jungen Volkstanzgruppe das 10-Jahr-Jubiläum zu feiern.  weiterlesen »

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

FREISTADT. Klein, aber fein war die diesjährige Schülergruppe der dritten HAK-Klassen, welche im Juni zur Cambridge-FCE-Prüfung am WIFI Linz antrat und im Durchschnitt einen guten Erfolg ... weiterlesen »

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

NEUMARKT. Einen neuen Anlauf für die Wiedererrichtung eines Gipfelkreuzes auf dem Zeissberg, dem Hausberg der Neumarkter, unternehmen Alpenverein und Naturfreunde. weiterlesen »

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

FREISTADT. Bereits zum vierten Mal wurden Schulen, die besonders engagiert mit nationalen und internationalen Forschungspartnern zusammenarbeiten und auf unterschiedlichen Ebenen Pionierarbeit im Bereich ... weiterlesen »

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

BAD ZELL. Bei der Heimweltmeisterschaft der Vorderladerschützen in Eisenstadt waren die Bad Zeller Jungschützen wieder sehr erfolgreich und konnten einige Titel holen. weiterlesen »

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

GUTAU. Sechs weitere Tatorte wurde im Zuge der Erhebungen zur Sachbeschädigung an der Außenmauer der Pfarrkirche Gutau bekannt. Die Höhe des Sachschadens ist beträchtlich, von den ... weiterlesen »


Wir trauern