Ernst Merkinger - Zu Fuß von Wien nach Marrakesch

Ernst Merkinger - Zu Fuß von Wien nach Marrakesch

Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 10.04.2018 15:18 Uhr

WEISTRACH. Ernst Merkinger ging im Vorjahr bei seiner Pilgerwanderung zu Fuß von Wien nach Marrakesch in Marokko. In Weistrach hat er von diesem Abenteuer erzählt.

Ernst Merkinger ist in Weistrach aufgewachsen. Entgegen dem Gerücht, dass der Prophet im eigenen Land nichts gelten würde, hatten sich über 100 Zuhörer im dicht besetzten Pfarrsaal zusammengefunden, um den Geschichten des 27-jährigen Pilgers zu lauschen. Ernst erzählte über den Beginn seines Planes, der durchaus mit Zweifeln durchsetzt war und auch davon, dass er seiner Mutter erst zwei Tage vor seiner Abreise von seinem Vorhaben erzählt hatte. Ernst schilderte Erlebnisse von spontaner Hilfsbereitschaft am Weg, von Einladungen zum Essen oder freier Unterkunft. Er berichtete von einer freundlichen sehr alten Frau in Werfen, die ihn nach seiner Übernachtung im Freien mit einem Frühstück überraschte. Ernst erzählte von der Freundlichkeit der Menschen, die er auf seinem Weg getroffen hatte, was vermutlich mit Ernsts eigener, offenherziger Art zu tun haben dürfte, der man nur sehr schwer unfreundlich begegnen könnte. Oder Ernst erzählte vom Treffen mit Gregor Sieböck, dem Weltenwanderer und der gemeinsamen Strecke, die beide miteinander gegangen sind. Und er erzählte vom Künstler André Heller, den Ernst getroffen hatte, der aber beim Abschluss seiner Reise in dessen Anima Garten in Marrakesch in Marokko leider nicht anwesend war. Ernsts Vortrag war kurzweilig und spannend, ganz im Stil eines modernen Storytellers, der seine unterhaltsamen und sinnigen Geschichten mit beeindruckenden Fotos und faszinierenden Kurzfilmen unterlegte.

Das nächste Projekt

Man wird vom „Rotzbua. Pilger. Mensch.“ und seit neuestem „Autor“, wie sich Ernst selbst bezeichnet, wohl in Kürze neue Geschichten hören. Sein Buch wird im Oktober erscheinen und das nächste Abenteuer in Neuseeland ist auch schon geplant. Mehr unter www.ernstjetzt.com

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Radeln mit der Bürgermeisterin

Radeln mit der Bürgermeisterin

AMSTETTEN. Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ) lädt zu einer Tour durch das Stadtgebiet ein. weiterlesen »

St. Peterer Grenzerfahrung

St. Peterer Grenzerfahrung

ST.PETER/Au. Bürgermeister Johannes Heuras (ÖVP) schwingt sich in den Radsattel und fährt mit Sportskollegen und Gemeindebürgern die Gemeindegrenzen ab. Die Distanz wird etwa 70 ... weiterlesen »

Tolle Premiere: „Die Haagträumer“

Tolle Premiere: „Die Haagträumer“

STADT HAAG. Vergangenen Sonntag hatte das Stück Die Haagträumer der Special!Junior!Senior!Produktion 2018 Premiere und begeisterte das bunt gemischte Publikum. weiterlesen »

Die Haagträumer

Die Haagträumer

STADT HAAG. Wir alle träumen. Von Zufriedenheit, von Glück, von der Liebe und auch von der Zukunft. Manchmal verlieren wir uns in Tagträumen. Das Theaterstück der special!junior!senior!Produktion ... weiterlesen »

Dämmerschoppen in Krenstetten

Dämmerschoppen in Krenstetten

KRENSTETTEN. Der Gesangs- und Musikverein Krenstetten zum traditionellen Dämmerschoppen. weiterlesen »

Kongress der Extraklasse bleibt unvergessen

Kongress der Extraklasse bleibt unvergessen

Drei Tage lang sahen und hörten die 1.199 Zuhörer im Kongresshaus der Zeugen Jehovas ein bewegendes Programm. 54 Vorträge, 72 Videos und ein packender Spielfilm passend zum Motto Sei mutig! ... weiterlesen »

12 Stunden Tag ist nicht christlich

"12 Stunden Tag ist nicht christlich"

AMSTETTEN. Kaplan Franz Sieder ist em. Betriebsseelsorger in Amstetten und bekannt dafür, dass er auch in aktuellen politischen Diskussionen Stellung bezieht. Der kürzlich von der Regierung beschlossene ... weiterlesen »

Hanger: Die Menschen haben Veränderung gewählt.

Hanger: "Die Menschen haben Veränderung gewählt."

BEZIRK. Eine positive Zwischenbilanz über die bisherige Parlamentsarbeit zog Nationalrat Andreas Hanger als der Bezirksparteiobmann der Neuen Volkspartei Amstetten im Rahmen eines Pressegesprächs. ... weiterlesen »


Wir trauern