Ein Platzerl für Pilger und den Heiligen Johannes

Ein Platzerl für Pilger und den Heiligen Johannes

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 04.05.2018 06:05 Uhr

WEITERSFELDEN. Als letzte Etappe der Ortsplatzgestaltung wurde das Johannesplatzerl (ehem. Garten des Gasthofes Bauer) fertig gestellt.  Vize-Bgm. Gerhard Herzog und Bauhofmitarbeiter Gottfried Guttenbrunner setzten des Projekt in bewährter Weise mit Akribie und mit Perfektion um. 

Das wunderschön gewordene Platzerl ist ein wirklicher Blickfang geworden und passt perfekt zum restlichen Ambiente des neuen Weitersfeldner Marktplatzes.  Das Projekt Johannesplatzerl wird über die liebenswerte Gemeinde unter Leiter Vizebürgermeister Gerhard Herzog im Rahmen eines Leader-Projektes umgesetzt. Den Projektantrag hat MVA-Geschäftsführer Gemeinderat Klaus Preining gestellt, der nun auch mit der Endabrechnung und  der  endgültigen  Förderabwicklung  gefordert  ist.  Dieses  Vorhaben  wurde  vom Projektauswahlgremium der Leader-Region Mühlviertler Alm als förderwürdig befunden und ohne jegliche Einwände genehmigt.

Hl. Johannes aus Kirschenstamm

Die Lagerhausgenossenschaft Freistadt war nach Ausschreibung der Bestbieter und hat den Umsetzungsauftrag  als  Generalunternehmer  unter  der  Leitung  von  Fritz  Hennerbichler erhalten. Die Kooperation hat ausgezeichnet funktioniert.  Holzfiguren-  und  Eisschnitzkünstler  Rudolf  Schinnerl  aus  Ried  in  der  Riedmark hat  die  „Johannes  der  Täufer“-Statue  aus  einen  Kirschenstamm geschnitzt.  Lukas Herzog,  Holzbaumeister  aus  Ritzenedt/Weitersfelden,  plante  und  errichtete  den wunderschönen  mit  Schindeln  gedeckten  sechseckigen  Pavillon,  der  somit  der  neuen Johannes-Figur  einen  entsprechenden  Wetterschutz  und  ehrenvollen  Unterstand  bietet. Weiters wurde von Lukas Herzog auch der Holzzaun entlang des Platzes errichtet.

Einladung zum Rasten 

Die Maurer- und Pflasterarbeiten wurden von Ludwig Frühwirt mit tatkräftiger Unterstützung durch Alois Stütz durchgeführt. Nun ist mit zwei auf Granitsockeln thronenden Holzbänken und einem wuchtigen Granittisch die endgültige Fertigstellung erfolgt. Am Rest der Flächen ist nun zusätzlich eine Parkmöglichkeit für vier bis fünf Auto gegeben.

Herzlicher Empfang für Pilger

Das gesamte Ensemlbe des Johannesplatzerls ist nur durch die Bereitschaft der Fam. Steffi und  Walter  Punkenhofer  ermöglicht  worden,  den  erforderlichen  Grund  der  Gemeinde  zu verkaufen. Bürgermeister  Franz  Xaver  Hölzl  bedankt  sich  bei  allen,  die  einen  Beitrag  zu  diesem gelungenen Werk geleistet haben: „Dieser neu gestaltete Platz empfängt die zahlreichen Johannesweg-Wanderer ganz herzlich im Markt Weitersfelden.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Störche auf Zwischenlandung in Tragwein

Störche auf Zwischenlandung in Tragwein

TRAGWEIN. So etwas gibt es in Tragwein nicht alle Tage: Ein Storchenpaar machte dieser Tage Zwischenlandung auf einem Dach Mitten im Ort. Tips-Leserin Maria Holzinger hielt Meister Adebar mit ihrer Kamera ... weiterlesen »

Tischtennis: Pregartner Nachwuchs ist Vizelandesmeister

Tischtennis: Pregartner Nachwuchs ist Vizelandesmeister

PREGARTEN. Erfolgreich verliefen die Landesliga-Mannschaftsmeisterschaften der U13-Tischtennis-Spieler von Enerxia Pregarten.  weiterlesen »

Ältester Gemeindebürger: Altbürgermeister feierte 95. Geburtstag

Ältester Gemeindebürger: Altbürgermeister feierte 95. Geburtstag

WALDBURG. Seinen 95. Geburtstag feierte der älteste Gemeindebürger Altbürgermeister Johann Kernecker aus Freudenthal.  weiterlesen »

Kaltenberg einst und jetzt

Kaltenberg einst und jetzt

KALTENBERG. Einst und jetzt: Klare, frische Luft, intakte Natur – die Sommerfrische in Kaltenberg war vor fünf, sechs Jahrzehnten sehr beliebt. Davon zeugt auch eine Ansichtskarte aus dem Gemeindearchiv. ... weiterlesen »

Als freiwilliger Helfer beim Bergbauern in Osttirol

Als freiwilliger Helfer beim Bergbauern in Osttirol

KALTENBERG. Den lange gehegten Traum, einmal ein paar Wochen auf einer Almhütte oder Bergbauernhof zu verbringen, erfüllen sich heuer Karl Kern und seine Lebensgefährtin Anna Steinek. Als ... weiterlesen »

Kaltenberger erarbeiten den Fahrplan für ihre Zukunft

Kaltenberger erarbeiten den Fahrplan für ihre Zukunft

KALTENBERG. Wohin soll sich die Mühlviertler Alm-Gemeinde mit ihren 621 Einwohnern entwickeln? Antworten auf diese Frage hat eine Fragebogen-Aktion im Rahmen des Lokalen Agenda 21-Prozesses geliefert. ... weiterlesen »

Gusenside: Feiern mit regionalen Bands

Gusenside: Feiern mit regionalen Bands

NEUMARKT. Ein Stadl, vier Bands, ausgelassene Stimmung und gemütliches Ambiente: Das Gusenside in Trosselsdorf bei Neumarkt hat sich als Fixpunkt der heimischen Kulturlandschaft etabliert. weiterlesen »

Spitzenleistungen beim achten Lasberger Brückenlauf

Spitzenleistungen beim achten Lasberger Brückenlauf

LASBERG. Mehr als 400 Teilnehmer starteten bei bestem Laufwettter beim achten Lasberger Brückenlauf.  weiterlesen »


Wir trauern