Drei Verdächtige verhaftet: zahlreiche Straftaten der letzten Wochen in Gunskirchen geklärt

Drei Verdächtige verhaftet: zahlreiche Straftaten der letzten Wochen in Gunskirchen geklärt

Bettina Krauskopf Bettina Krauskopf, Tips Redaktion, 11.02.2018 09:03 Uhr

BEZIRK WELS-LAND. Zahlreiche Straftaten der vergangenen drei Wochen in Gunskirchen konnten nun aufgrund intensiver polizeilicher Ermittlungen geklärt werden; drei Personen wurden verhaftet, sie sind voll geständig.

Den drei Verhafteten - einem 18-Jährigen aus Bachmanning, einem 17-Jährigen aus Gunskirchen sowie einer 18-jährigen Linzerin - konnten im Zuge der Ermittlungen ein vollendeter und ein versuchter Einbruchsdiebstahl, Diebstahl, schwere Sachbeschädigung, Sachbeschädigung sowie Hehlerei von Diebesgut nachgewiesen werden.

Fenster in Pfarrkirche eingeschlagen: Einbruch misslang

Der Einbruchsdiebstahl fand in ein Geschäftslokal in Gunskirchen statt, wo die drei Sportgeräte, Textilien sowie Bargeld entwendeten. Der 18-Jährige muss sich weiters für schwere Sachbeschädigung sowie versuchten Einbruchsdiebstahl verantworten: Er hatte an der Pfarrkirche Gunskirchen etliche ebenerdige Fenster aus Bleiverglasung eingeschlagen, um so in das Innere der Kirche zu gelangen, was ihm jedoch nicht gelang.

Auch schwere Sachbeschädigung geht auf das Konto der drei

Zu den weiteren Taten der drei Verdächtigen zählen schwere Sachbeschädigung am Bahnhof Gunskirchen, das Zerstören bzw. Einschlagen von mehreren Verkehrsspiegeln sowie einer Schautafel und der Verglasung einer Telefonzelle im Gemeindegebiet von Gunskirchen.

Alle drei Verdächtigen sind voll geständig

Auch der Diebstahl von Bargeld und eines Handys aus einem in Gunskirchen geparkten Fahrzeuges konnte nun geklärt werden. Der von den drei jungen Leuten angerichtete Schaden beträgt 18.400 Euro. Sie sind voll geständig, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels erfolgte eine Anzeige auf freiem Fuß.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Eine historische Mitfahrgelegenheit

Eine historische Mitfahrgelegenheit

STADL-PAURA. Am letzten August-Wochenende bietet sich nach 2016 wieder die einzigartige Gelegenheit, sich beim Gegenzug von Pferden die Traun stromaufwärts ziehen zu lassen. weiterlesen »

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Beim Straßenrennen im Rahmen der Rad-Europameisterschaften in Glasgow zeigten Matthias Krizek und Stephan Rabitsch ein starkes Rennen. Auf dem technisch anspruchsvollen 14,4 Kilometer langen Stadtkurs ... weiterlesen »

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

Der Handel mit Kryptowährungen erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Jetzt wurde mit der Firma ImmoReal Handels GmbH die 1. Bitcoin-Beratungsstelle in der Steinerkirchnerstraße in ... weiterlesen »

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl vom Felbermayr-Express hat die viertägige Czech Cycling Tour (UCI 2.1) über insgesamt 552 Kilometer gewonnen. Auf dem heutigen letzten Teilstück konnte der Eferdinger Radprofi ... weiterlesen »

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

BEZIRK WELS-LAND. Beim Zurückschneiden von Bäumen trennte sich eine 56-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land am 11. August den linken Arm im Bereich des Oberarmes mit einer Motorsäge völlig ... weiterlesen »

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

BEZIRK WELS-LAND. Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land ließ sich am 11. August von drei unbekannten Tätern dazu überreden, diese an seinem Dach Spenglerarbeiten durchführen ... weiterlesen »

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

SATTLEDT. Das Bamminger Contiger Team muss eine Trennung verkraften. Günther Knobloch und Jürgen Rausch werden nicht mehr für das Team fahren. Man hat gemeinsam auf diese Entscheidung geeinigt. ... weiterlesen »

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

WELS/SÖLDEN. Beim jüngsten James-Bond-Abenteuer Spectre war der Gaislachkogl ein magischer Drehort. Mit der Cinematic Installation 007 Elements lässt es sich in die Welt des Geheimagenten ... weiterlesen »


Wir trauern