Aufsichtspersonen in Jugendtreff forderten angeblich zu Drogenkonsum auf
15

Aufsichtspersonen in Jugendtreff forderten angeblich zu Drogenkonsum auf

Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 06.03.2018 11:35 Uhr

WELS. Nachdem 2017 ein groß angelegter Suchtgiftring in Wels gesprengt wurde, konnten jetzt auch noch zwei Personen ausgeforscht werden, die den Drogenkonsum in einem Jugendtreff geduldet beziehungsweise womöglich sogar gefördert haben.    

Vergangenes Jahr wurden umfangreiche Ermittlungen gegen eine größere Anzahl an Suchtgifthändlern und Abnehmern geführt, die insgesamt rund 115 Kilogramm Marihuana in Wels weiterverkauft hatten. Insgesamt 14 Großhändler wurden damals ausgeforscht, festgenommen und zum Teil bereits rechtskräftig verurteilt. 

Im Zuge dieser Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass der überwiegende Teil der ausgeforschten Konsumenten, ihre ersten Erfahrungen mit Drogen 2014 und 2015 in einem Jugendtreff gemacht haben.

Erste Versuche als Kleindealer

 

Laut Angaben mehrerer Beschuldigter konnten die zum damaligen Zeitpunkt 14- bis 16-jährigen Jugendlichen in den Räumlichkeiten Marihuana konsumieren. Teilweise sollen die Jugendlichen sogar von den Aufsichtspersonen aufgefordert worden sein, Marihuana zu probieren. Auch die ersten Versuche als Kleindealer fanden angeblich unter Duldung der erwachsenen Aufsichtspersonen im Jugendtreff statt.

Aufsichtspersonen verweigerten Aussage

Jetzt konnten ein 31-Jähriger und eine 41-Jährige aus Wels als die Aufsichtspersonen und Verantwortlichen ausgeforscht werden. Beide verweigerten sämtliche Angaben zum Sachverhalt, weshalb kein Motiv ermittelt werden konnte. Die beiden Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Wels auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

„Keine städtische Einrichtung“

Der Welser Sicherheitsreferent Gerhard Kroiß zeigt sich angesichts der entsprechenden Pressemeldung der Landespolizeidirektion OÖ fassungslos. „Ich möchte in aller Deutlichkeit klarstellen, dass es sich bei diesem Jugendtreff um keine städtische Einrichtung handelt, sondern diese von einem privaten Verein betrieben wird. Die beiden Betreuer sind keine Angestellten der Stadt.“ Er erwarte sich von den Betreibern eine lückenlose und rasche Aufklärung sowie eine Distanzierung von den in ihren Räumlichkeiten stattgefundenen Handlungen. 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Der Warm-Nachts-Baum will geschmückt werden

Der Warm-Nachts-Baum will geschmückt werden

WELS. Alexandra Schwarzgruber lädt dazu ein, sie beim Behängen des Warm-Nachts-Baums in der Eferdingerstraße 3 zu unterstützen. weiterlesen »

TeaTimeTalk zum Thema Energie

TeaTimeTalk zum Thema Energie

WELS. Der Geschäftsführer des Energieinstituts an der Johannes Kepler Universität, Horst Steinmüller, war im Welios zu Gast bei der Tea Time Talk Reihe. In einem interessanten Gespräch ... weiterlesen »

Neuer Obmann bei der Landjugend

Neuer Obmann bei der Landjugend

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN/FISCHLHAM. Bei der Jahreshauptversammlung der Landjugend Steinerkirchen-Fischlham unter dem Motto Kreuzfahrt durchs Landjugendjahr hat man nicht nur auf das abgelaufene Vereinsjahr ... weiterlesen »

Starkes regionales Zugpferd

Starkes regionales Zugpferd

MARCHTRENK. Die Bilanz nach einem Jahr Guute Card kann sich sehen lassen. Rund 2500 Karteninhaber nutzen dieses Zahlungsmittel und Bonussystem. weiterlesen »

Alle Jahre wieder feiert Tex Robinson Country Christmas in Wels

Alle Jahre wieder feiert Tex Robinson Country Christmas in Wels

WELS. Tex Robinson, der gebürtige Welser und Sohn der Sängerlegende Bill Herms kommt am Samstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr mit zeitlosen Christmas- und Gospelklassikern im stimmungsvollen Country-Sound ... weiterlesen »

Edvent: Markt und Konzert stimmen auf Weihnachten ein

Edvent: Markt und Konzert stimmen auf Weihnachten ein

EDT. Traditionelles Handwerk, Kunst und Gemälde, Kutschenfahrten, ein Kinderprogramm und viel Gutes für das leibliche Wohl gibt es beim Edter Weihnachtsmarkt am Samstag, 15. Dezember, von 13 ... weiterlesen »

Parkhaus Welser Bahnhof: Zufahrtskontrolle ab 9. Jänner 2019

Parkhaus Welser Bahnhof: Zufahrtskontrolle ab 9. Jänner 2019

WELS. Derzeit ist das Parkhaus beim Bahnhof noch gratis benützbar. Ab 9. Jänner gibt es dann ein System basierend auf QR-Code. weiterlesen »

Mit 1,06 Promille in Gegenverkehr geschlittert

Mit 1,06 Promille in Gegenverkehr geschlittert

STEINERKIRCHEN. Auf der schneeglatten Fahrbahn kam Mittwochabend ein 56-jähriger Autofahrer ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw. weiterlesen »


Wir trauern