Vorsicht bei dieser Telefonnummer

Vorsicht bei dieser Telefonnummer

Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 11.07.2018 16:19 Uhr

WELS. Ein unbekannter Anrufer gab sich am 10. Juli bei einem Welser als Bankangestellter aus und forderte die Überweisung von angehäuften Spielschulden. 

Gegen 13.40 Uhr bekam ein Mann in Wels einen Anruf auf seinem Privattelefon. Da eine Telefonnummer am Display aufschien, hob der 60-Jährige ab. Ein Mann gab sich in gebrochenem Deutsch als Mitarbeiter einer großen Bank aus. Der Anrufer behauptete, dass der Welser selbst sowie auch seine gesamte Familie erhebliche Spielschulden angehäuft hätten und er diese umgehend überweisen solle.

Kein Anschluss

 

Der 60-Jährige erklärte dem Unbekannten Mann, dass er die Angelegenheit seinem Rechtsanwalt übergeben werde und beendete umgehend das Gespräch. Beim Rückruf an die mitgesendete Nummer wies diese keinen Anschluss auf.

Nach bisherigem Erkenntnisstand dürfte bei den Betrugsversuchen die Telefonnummer 01/40420042399 verwendet worden sein. Die Polizei bittet um Vorsicht.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mariane Bachl liebt liebt das Handwerk und die Leute

Mariane Bachl liebt liebt das Handwerk und die Leute

EBERSTALZELL. Ein kaputter Absatz am Schuh, ein abgerissener Riemen oder eine zu weite Lederhose – für Mariane Brunmayr-Bachl kein Problem. In ihrer Werkstatt mitten in Eberstalzell werden solche ... weiterlesen »

Frauengesundheitstzentrum: Neuer Welser Standort ist eine alte Hutfabrik

Frauengesundheitstzentrum: Neuer Welser Standort ist eine alte Hutfabrik

WELS. Das Frauengesundheitszentrum ist nun in der Carl Blumstraße in den umgebauten Hallen einer ehemaligen Hutfabrik zu finden. Die Räumlichkeiten am Kaiser Josef Platz entsprachen nicht mehr ... weiterlesen »

Honig aus der Stadt Wels

Honig aus der Stadt Wels

WELS. Im Messegelände summen jetzt vermehrt die Bienen. Die Welser Honig Manufaktur wurde ins Leben gerufen, ein Gemeinschaftsprojekt der Messe Wels und der Firma Resch&Frisch. weiterlesen »

Polizei warnt vor Kautionstrick

Polizei warnt vor Kautionstrick

WELS. Es sind zumindest drei Fälle bekannt. Betrüger riefen Pensionisten an. Ein naher Verwandter ist bei einem Unfall verletzt worden und sie müssen nun Kaution bezahlen. Wer betagte Verwandte ... weiterlesen »

Goldenes Partnerschafts-Jubiläum

Goldenes Partnerschafts-Jubiläum

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Zwischen den Gemeinden Bad Wimsbach-Neydharting und Friedrichsdorf-Seulberg im Bundesland Hessen in Deutschland besteht seit 50 Jahren eine Partnerschaft. Dieses Jubiläum ... weiterlesen »

Markus Eibegger beendet seine Radprofi-Karriere

Markus Eibegger beendet seine Radprofi-Karriere

Ein Großer des österreichischen Radsports beendet seine aktive Karriere und sagt dem Profiradsport Lebewohl. Markus Eibegger hat sich jetzt nach reiflicher Überlegung entschieden, ein Jobangebot ... weiterlesen »

Eberstalzell ist als Firmenstandort beliebt

Eberstalzell ist als Firmenstandort beliebt

EBERSTALZELL. Bei über 2.700 Einwohnern verfügt die Gemeinde über mehr als 1.000 Arbeitsplätze im Ort. Laufend siedeln sich Betriebe an oder bauen aus. Bürgermeister Franz Gimplinger ... weiterlesen »

Lokalbahn-Areal: Entscheidung gefallen

Lokalbahn-Areal: Entscheidung gefallen

WELS. Für den städtebaulichen Ideenwettbewerb für die Entwicklung des Lokalbahn-Areals gab es 16 Einreichungen. Die neunköpfige Jury aus Vertretern der Stadtpolitik sowie internen und ... weiterlesen »


Wir trauern