Schubertiade bringt heiteren Mozart
12

Schubertiade bringt „heiteren Mozart“

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 09.01.2018 10:09 Uhr

WELS. Die Konzertreihe „Schubertiade“ steht in den Startlöchern. Am Donnerstag, 11. Jänner, 19.30 Uhr, kann man im Spiegelsaal des Schlosses Puchberg den „heiteren Mozart“ erleben. Überhaupt ist die Konzertreihe moderner geworden, das neue Führungsteam hat viele Ideen umgesetzt. 

Die vollzogene Strukturreform spiegelt sich zum einen in den künstlerischen Darbietungen wider. Auch Bühnenstücke, Lesungen und Tanzveranstaltungen will man ins Programm aufnehmen. Eine Veränderung gibt es im zweiten Jahr der „neuen“ Schubertiade auch im zeitlichen Ablauf. Bis auf das Weihnachtskonzert hat man die Konzertreihe vom Spätherbst in die Zeit zwischen Jänner und März verlegt (Termine siehe Infokasten). Einzelne Veranstaltungen will man aber auch während des Jahres einstreuen.

Ambitioniertes Team

Organisiert wird die Konzertreihe zu Ehren des Komponisten Franz Schubert im zweiten Jahr vom Verein „Freunde der Schubertiade“ mit dem Tenor Michael Nowak als Obmann. Er wird von seiner Frau Judith Graf, seiner Tochter Verena Nowak, Rita Ahorner, Rudolf Steiner und weiteren Vorstandsmitgliedern unterstützt. Nowak hat die Organisation von Alfred Ecker nach dessen Tod übernommen. Dieser veranstaltete die Schubertiade mehr als zehn Jahre lang. Schon unter Ecker sind Nowak und Graf regelmäßig bei der Schubertiade aufgetreten.

Fördern und spenden

Was gleich geblieben ist, ist das Bestreben junge Talente zu fördern und den Erlös aus den Konzerten zu spenden. Es sollen immer wieder neue Organisationen, Projekte oder Einzelpersonen unterstützt werden. Mit der nun beginnenden Konzertsaison will man die Lebenshilfe-Werkstätte in Wels bei einer geplanten Tanzveranstaltung im Alten Schlachthof unterstützen.

Für die kommende Saison wünscht man sich mehr (junges) Publikum damit sich auch finanziell mehr als eine Schwarze Null ausgeht. Die Künstler treten ohnehin für nur sehr wenig Geld auf, erklärt der Obmann.

Zum Programm

Unter dem Titel 'Der heitere Mozart ' wird am Donnerstag, 11. Jänner um 19.30 Uhr im Spiegelsaal von Schloss Puchberg ein buntgefächerter breiter Querschnitt aus heiteren, humorvollen Kompositionen von Mozart präsentiert. 

Neben den vier bekannten Gesangssolisten Judith Graf, Michael Nowak, Johanna Zachhuber und Kurt Köller wird der beliebte Schauspieler und Regisseur Franz Strasser mit Rezitationen aus den 'Bäslebriefen ' dem Abend eine besondere Würze verleihen.

Am Samstag, 20. Jänner erwartet die Gäste um 19.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Wels ein aufregendes Drei Chöre Konzert unter der Mitwirkung des A Cappella Chores Wels, den Wiener Sängermännern und NowaCanto. Ein Ohrenschmaus der Chor Literatur wird hier serviert. Der Schwerpunkt des Chorfestivals liegt bei den Komponisten Schubert, Schuhmann und Brahms. Margit Fussi und Klaus Oberleitner begleiten am Klavier. 

 

 

Donnerstag, 11. Jänner, 19.30 Uhr

„Der heitere Mozart„, Puchberg

 

Samstag, 20. Jänner, 19.30 Uhr

Drei-Chöre-Konzert, Evang. Kirche

 

Sonntag, 11. Februar, 11 Uhr

Talente-Konzert mit Tanz, LMS Wels

 

Samstag, 3. März, 19.30 Uhr

Oper „Dido und Aeneas“, Stadttheater

 

Montag, 5. März, 19.30 Uhr

„Die Winterreise„, Solist: Michael Nowak, Streichquartett, Kalchmair, Thalheim

 

Karten: www.schubertiade-wels.vision

kartenverkauf@schubertiade-wels.vision

0677/62023074

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

STEINERKIRCHEN. Qualität und Tradition wird in der Bäckerei Baumgartner groß geschrieben. Seit 90 Jahren wird hier Brot gebacken und dank des eigenen Bauernhofes kommt das Getreide dazu ... weiterlesen »

Neukirchner spenden für Assista

Neukirchner spenden für Assista

NEUKIRCHEN/ALTENHOF. Zwei Vereine aus Neukirchen haben die Organisation Assista Soziale Dienste in Altenhof großartig unterstützt - die Landjugend und die Senioren. weiterlesen »

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

WELS. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung B 137 mit der Linzerstraße wurden Montagfrüh zwei Personen verletzt. Beide Lenker behaupten, Grün gehabt zu haben.  weiterlesen »

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

WELS. Jedes Jahr zu Weihnachten unterstützt SSI Schäfer, der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen und moderner Konzepte in der Abfallwirtschaft, ... weiterlesen »

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Am 1. und 2. Dezember fanden in Linz die Upper Austrian Dance Days 2018 – ein Gemeinschaftsprojekt der oberösterreichischen Tanzsportvereine -  statt. Die Turniertänzerinnen und -tänzer ... weiterlesen »

Führungswechsel bei der VKB Wels

Führungswechsel bei der VKB Wels

WELS. Einen Wechsel in der Führungsebene gab es anfang des Monats in der VKB-Bank Wels: Nach knapp 38 Dienstjahren wechselte Direktor Franz Kellermayr in den Ruhestand und übergab den Chef-Posten ... weiterlesen »

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

WELS/STADL-PAURA. Die Weihnachtszeit ist für viele Familien nicht gerade leicht, wenn ein Mitglied ein Alkohol-Problem hat. Erwin weiß wovon er spricht: Wie es meiner Familie und anderen dabei ... weiterlesen »

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN. Der Grundsatzbeschluss für das geplante Kompetenzzentrum ist mit den Stimmen von VP und SP gefallen. Für Bürgermeister Thomas Steinerberger (VP) ist es ein Jahrhundertprojekt, ... weiterlesen »


Wir trauern