Mit dem Bambustandem mehr als nur Radfahren
10

Mit dem Bambustandem mehr als nur Radfahren

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 30.03.2016 10:35 Uhr

WELS. Die ersten Testfahrten, auch längere, sind absolviert. Ewa Gruszyk und Roland Kloss haben sich viel vorgenommen. Mit ihrem selbst gebauten Tan­dem aus Bambus wollen sie nicht nur quer durch Europa radeln, sondern auch Impul­se für eine fahrradfreundliche Stadtentwicklung geben.

 „Nach dem Bike Festival Wien am Rathausplatz starten wir am 9. April unsere Rundreise durch Europa. In ausgewählten Städten machen wir Aktionen und Work-shops, um den Austausch zwi­schen Experten, Planern und Ent­scheidungsträgern sowie Nutzer­gruppen zum Thema Radfahren zu fördern und Impulse für fahr­radfreundliche Stadtentwicklung zu geben“, erklärt Roland Kloss und weiter, „mit dem Verein Crossover - cyclists create cities for people - mit Sitz in Wels be­treiben wir dieses Netzwerk und verbreiten die Ergebnisse durch Veranstaltungen.“ Kontakt siehe Infokasten.

Die Reiseroute ist vor allem auf Osteuropa ausgelegt. Dort hat sich das Auto als Statussymbol schlechthin etabliert. „100 Jahre autogerechte Stadtentwicklung hat Städte zu verpesteten Raucher-lungen gemacht. Es gibt nichts, was für Städte und Menschen heilsamer ist als mehr Fahrrad zu fahren“, erklärt Kloss. Diese Reise ist aber vor allem wegen des selbst gebauten Tandems aus Bambus etwas Besonderes. Es ist dies übrigens das erste in Konti­nentaleuropa. „Wir haben sieben Tage und rund 70 Arbeitsstunden gebraucht. Das Gefühl, auf einem eigens gebauten Bambusesel zu sitzen, ist einfach unglaublich! Wir können es jedem empfehlen.“ Wichtig ist den beiden, dass man gemeinsam unterwegs ist. „Des­wegen haben wir uns auch für ein Tandem entschieden und nicht für Einzelfahrräder.“

Information

Möglichkeiten zur Unterstützung unter www.tandem-crossover.eu oder auf www.facebook.com/tandemcrossover

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Benjamin Brkic tritt ab sofort für das Team Felbermayr Simplon Wels in die Pedale

Benjamin Brkic tritt ab sofort für das Team Felbermayr Simplon Wels in die Pedale

Das Team Felbermayr Simplon Wels wird die Rennsaison 2019 mit 11 Radprofis bestreiten. Mit Benjamin Brkic kann die Welser Equipe jetzt einen weiteren prominenten Neuzugang präsentieren. Der 22jährige ... weiterlesen »

Handtaschenraub scheiterte an wehrhaftem Opfer: 17-Jährige konnte 3 Tätern entkommen

Handtaschenraub scheiterte an wehrhaftem Opfer: 17-Jährige konnte 3 Tätern entkommen

WELS. Am 8. Dezember gegen 6.45 Uhr versuchten drei bislang unbekannte Täter, einer 17-jährigen Welserin bei der Bushaltestelle Hans-Sachs-Straße - Kreuzung Schnitzlerstraße die Handtasche ... weiterlesen »

Wohnungsbrand in Wels - mehrere Hausbewohner mussten evakuiert werden

Wohnungsbrand in Wels - mehrere Hausbewohner mussten evakuiert werden

WELS. Im Bereich des Kühlschrankes brach am 8. Dezember gegen 10 Uhr in einer Wohnung ein Brand aus; 11 Hausbewohner mussten daraufhin evakuiert werden. weiterlesen »

Stasnys Freiluft-Schau

Stasnys Freiluft-Schau

THALHEIM. Per Zufall wählt das Künstlerhaus Wien unter seinen Mitgliedern jeweils einen aus, der einen Tag der offenen Tür veranstaltet. weiterlesen »

Brand von Müllcontainern geklärt

Brand von Müllcontainern geklärt

LAMBACH. Übermäßigen Alkoholkonsum und jugendlichen Leichtsinn gab ein 18-Jähriger an, warum er am 11. November Müllcontainer vor einer Schule in der Stiftsgemeinde anzündete.  ... weiterlesen »

Komm Emanuel

Komm Emanuel

WELS. Seit über 40 Jahren veranstaltet der Hans Sachs-Chor am 2. Dezember in der Wallfahrtskirche Maria Schauersberg in Thalheim ein traditionelles Adventkonzert, das dann am 8. Dezember in Wels ... weiterlesen »

„Frieda“ stellt sich vor und ist für alle da

„Frieda“ stellt sich vor und ist für alle da

WELS. Das Motto von Frieda in der Gortana Passage ist klar. Das neue Lokal ist für alle da. Egal ob gemütliches Bio-Frühstück, Snack zwischendurch oder Cocktail am Abend.   weiterlesen »

Diskussion um das römische Kulturerbe in Wels

Diskussion um das römische Kulturerbe in Wels

WELS. Bereits Anfang Oktober hätte diese Veranstaltung im MedienKulturHaus stattfinden sollen. Aufgrund einer Erkrankung von ORF-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder musste sie verschoben werden. ... weiterlesen »


Wir trauern