KJ, Sicherheit, Parkplatz: Verkehrsressort im Fokus

KJ, Sicherheit, Parkplatz: Verkehrsressort im Fokus

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 09.01.2018 08:03 Uhr

WELS. Umbau des Kaiser-Josef-Platzes, mögliche Öffnung der Eisenhowerstraße, beschädigte Straßen, Radfahrer gegen Autofahrer: Das Themenspektrum bei einem Gespräch mit SP-Verkehrsreferent Klaus Hoflehner ist groß.

Über die Öffnung der Eisenhowerstraße

„Mit besonderer Spannung erwarte ich natürlich die Ergebnisse der Machbarkeitsstudien für den KJ-Bereich und die Eisenhowerstraße. Diese sollte uns die Gelegenheit geben, auf der politischen Ebene Entscheidungen zu treffen. Avisiert sind diese Ergebnisse für Ende erstes Quartal 2018. Die Zukunft der Roseggerstraße/Herrengasse ist ebenfalls darin beinhaltet.“

Ein mögliches neues Innenstadt-Verkehrskonzept

„Ja. In Anbetracht der Komplexität wird man vernünftigerweise und zukunftsorientiert ein Innenstadtverkehrskonzept mit klaren Aufträgen, resultierend aus vorliegenden verkehrsplanerischen Teilergebnissen, beauftragen.“

Umgestaltung KJ

„Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses wurde ja ganz massiv der Wunsch nach Verkehrsberuhigung durch eine dementsprechende Gestaltung und Möblierung geäußert. Insbesondere in Verbindung mit einer Begegnungszone wäre das eine interessante Entwicklung.“

Das Straßenbauprogramm

„Natürlich werden alle laufenden Maßnahmen fortgesetzt: Straßensanierungsprogramm, Lückenschlüsse auf wichtigen Verkehrswegen, Prüfen und Umsetzen von Bürgeranliegen, Kooperationen mit Schulen, der Polizei und engagierten Bürgern und Einrichtungen.“

Schulwegsicherheit

„Besonderes Augenmerk werden wir 2018 auf die Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Beteiligten sowohl vor Schulen, Kindergärten und Horten als auch auf den zu- und abführenden Verkehrswegen legen.“

Der öffentliche Nahverkehr

„Der Linienbusverkehr ist und bleibt natürlich ein großes Anliegen. Es werden zusätzliche Bike-and-ride-Haltestellen eingerichtet. Die Änderung der Linienführung der Linie 1 mit einer viertelstündlich angefahrenen Haltestelle Landesmusikschule/Stadtbücherei und die sogenannte Tangentiallinie von Westen nach Osten ohne Zwischenstopp am KJ und mit diversen Linienanbindungsmöglichkeiten bleiben ganz oben auf meiner Agenda.“

Auto gegen Rad

„Aus meiner Sicht ist die beste Methode der Konfliktlösung die, dass mehr Autofahrer radfahren. Da hilft der erhobene Zeigefinger nicht, es muss Überzeugungsarbeit geleistet werden. Positive Beispiele in Bezug auf Alltags-radverkehr gibt es genug, auch in der Stadt Wels: Betriebe wie das Klinikum Wels, aber auch andere Betriebe in Wels und Privatpersonen. Die Infrastruktur muss weiter verbessert werden, wozu wir uns auch im Straßenbauprogramm bekennen, außerdem gibt es einen deutlichen Nachholbedarf bei der Öffentlichkeitsarbeit. Im ersten Halbjahr 2018 werden die Welser Radleitlinien nicht nur schwarz auf weiß am Papier stehen, sondern auch politisch vereinbart sein.“

Zukünftige Entwicklung

„Den Mobilitätsmix speziell innerhalb von Wels zu fördern und damit auf den kurzen Wegen dem Rad- und Fußgängerverkehr mehr Platz und Gewicht zu verleihen ist ebenfalls ein Jahresziel. Dazu gehört auch eine praktikable Parkplatzpolitik, die es so ermöglicht, die letzten kurzen Wegstrecken zur Wohnung, ins Geschäft oder zum Freizeitvergnügen zu Fuß zu erledigen. Der öffentliche Verkehr oder Carsharing sollen dabei unterstützend sein. Insgesamt wird eine strategische Überlegung für den ruhenden Verkehr in den Stadtteilen in Zusammenarbeit mit den diversen Wohnbauträgern notwendig sein.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Designierter Landesrat dirigiert beim Musikfest selbst komponierten Marsch

Designierter Landesrat dirigiert beim Musikfest selbst komponierten Marsch

AICHKIRCHEN/SIPBACHZELL. Markus Achleitner aus Aichkirchen, Generaldirektor der Eurothermen und Musikvereins-Obmann in Neukirchen, folgt Michael Strugl als Landesrat nach. Am Wochenende ist er beim Musikfest ... weiterlesen »

Mit betriebliche Ferienbetreuung gut durch den Sommer

Mit betriebliche Ferienbetreuung gut durch den Sommer

WELS/LINZ. Kinderbetreuung während der Ferien ist nicht nur für Eltern ein wichtiges Thema, auch Unternehmen erkennen mehr und mehr dessen Wichtigkeit. So auch das Welser Unternehmen TGW Logistics, ... weiterlesen »

Frauenpower bei der Youki

Frauenpower bei der Youki

WELS. Die Youki startet das Jubiläumsjahr mit einem Wechsel im Vorstand. Künftig werden anstatt Boris Schuld die langjährigen Mitarbeiterinnen Anna Prischl und Anna Rieder gemeinsam mit ... weiterlesen »

Wels stellt bestes OÖ C-Klassen Tanzpaar!

Wels stellt bestes OÖ C-Klassen Tanzpaar!

Katharina Floimayr und Manuel Hauthaler vom TSC Grün-Rot-Wels erobern bei der OÖ Landesmeisterschaft Standard die Silbermedaille in der C-Klasse und holen sich damit auch den Titel in dieser ... weiterlesen »

Rekordergebnis bei Welser Stadtfinanzen

Rekordergebnis bei Welser Stadtfinanzen

WELS. Bürgermeister Andreas Rabl freut sich: Der Rechnungsabschluss des Jahres 2017 weist für die Stadt Wels einen Überschuss von 13,1 Millionen Euro aus – ein Rekordergebnis wie es ... weiterlesen »

Kreativwerkstatt Thalheim offiziell eröffnet

Kreativwerkstatt Thalheim offiziell eröffnet

Im Rahmen eines Schulfestes und bei herrlichem Frühsommerwetter konnte die Thalheimer Kreativwerkstatt am Gelände der Volksschule am 15. Juni nun offiziell eröffnet werden. Hier werden Kinder ... weiterlesen »

44. Internationale OÖ. Junioren-Radrundfahrt vom 20.- 22. Juli 2018

44. Internationale OÖ. Junioren-Radrundfahrt vom 20.- 22. Juli 2018

Eines der größten Nachwuchsrennen Europas findet heuer 20. bis 22. Juli 2018 in Oberösterreich statt. Bei der 44. Internationalen OÖ. Junioren-Radrundfahrt kämpfen 27 Teams aus ... weiterlesen »

Sonnenschutz ohne Nano-Partikel

Sonnenschutz ohne Nano-Partikel

Selmarina setzt bei natürlichen hochwertigen Gesundheitsprodukten neue Maßstäbe. Zu Beginn der Sommersaison präsentiert das Fachgeschäft eine neue Produktlinie. Ab sofort sind ... weiterlesen »


Wir trauern