Kinderfreunde Fasching mit interessantem Waffenlager

Kinderfreunde Fasching mit interessantem Waffenlager

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 08.02.2018 12:38 Uhr

WELS. Es hört sich martialisch an, dass es bei einem Kinderfasching ein eigenes Waffenlager gegeben hat. Die Kids konnten dort ihre für die Kostüme benötigten Waffen abgeben und danach wieder abholen. Damit setzten die Kinderfreunde gemäß ihrer langjährigen Forderung gegen Kriegsspielzeug ein Zeichen.

Rund 1000 Besucher strömten in die Stadthalle. Die 50 Mitarbeiter der Kinderfreunde leisteten ganz Arbeit, um einen vergnüglichen Nachmittag mit Tanz, Zaubershow, Liedern und viel Spaß vorzubereiten.

Zwei Neuerungen setzten die Mitarbeiter auch um. Eines davon war eben das Waffenlager: „“Wir wissen, dass zu einer Ritterrüstung ein Schwert gehört, ebenso zu einem Cowboy eine Pistole. Doch wir wissen auch, dass Krieg kein Spiel ist. Wir wollen keine Verbote aussprechen, sondern mit dem Waffenlager ein Angebot setzen, dass Kinder zu einem friedvolleren Spiel motiviert,„ erklärt Leslie Jäger, Geschäftsführerin der Kinderfreunde Wels-Hausruck. Die Kinder konnten ihre Waffe während des Festes verwahren und bekamen dafür, bei freiwilliger Abgabe ihrer Waffe von den Kinderfreunden eine Kleinigkeit.  

Der Kleinkindbereich war bereits im Vorjahr ein gut genütztes Angebot. Dieses Jahr wurde er auf doppelte Größe erweitert um vor allen den Ruhe- und Rückzugsbedürfnissen der jüngsten Gäste gerecht zu werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

WELS. Rund 600 ehren und hauptamtliche Mitarbeiter in einer Messehalle und viele über Live Stream lauschten der Präsentation des Zukunftsweges der Katholischen Kirche. Aus den 39 Dekanaten werden ... weiterlesen »

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

PENNEWANG. Die besonders aktive Goldhaubengruppe hat eine neue Leitung. Heidemarie Prähofer ist die neue Obfrau. weiterlesen »

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

PENNEWANG. Worum geht es am Ende des Tages tatsächlich in der Schlagermusik? Wurden Kinder früher besser erzogen? Wusste NSA schon immer alles? – Fragen über Fragen, die am Anfang ... weiterlesen »

Derbysieg mit viel Willen

Derbysieg mit viel Willen

WELS. In einem Bewerbsspiel gegen die Gmunden Swans setzte es für die Raiffeisen Flyers in der Vereinsgeschichte immer Niederlagen. Am Donnerstag, 17. Jänner, um 20.42 Uhr endete diese Serie. ... weiterlesen »

7000 Euro für das Kumplgut

7000 Euro für das Kumplgut

THALHEIM. Die Mitarbeiter spenden - Wir verdoppeln, versprach Rico Geschäftsführer Markus Nuspl. So kamen 7000 Euro für as Kumplgut zusammen. weiterlesen »

Maurer-Deponie: Bisherige Messungen brachten Entwarnung

Maurer-Deponie: Bisherige Messungen brachten Entwarnung

WELS. Nach dem Stand der 44 Messungen an den 22 Messstellen sieht es auf dem Gelände der ehemaligen Maurer Deponie in Laahen nicht nach einem Umweltskandal. Weder im Boden, Grundwasser noch in der ... weiterlesen »

Stadtparteitag: 98,8 Prozent für Kroiß

Stadtparteitag: 98,8 Prozent für Kroiß

WELS. Die FPÖ traf sich offen im Gasthaus Waldschänke zum Stadtparteitag. Die Wahl zum Vorsitzender geschah dann in geheimer Abstimmung. 98,8 Prozent stimmten für Vizebürgermeister ... weiterlesen »

Zukunftsträchtige Ausbildung: Tag der offenen Tür gewährt Einblick in HTL Wels

Zukunftsträchtige Ausbildung: Tag der offenen Tür gewährt Einblick in HTL Wels

WELS. Die HTL Wels zeigt am Freitag, 18. Jänner, was sie alles drauf hat. Denn laut Schulbetreiber haben Absolventen der größten Tagesschule Oberösterreichs (fast) eine Jobgarantie! ... weiterlesen »


Wir trauern