Kinderfreunde Fasching mit interessantem Waffenlager

Kinderfreunde Fasching mit interessantem Waffenlager

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 08.02.2018 12:38 Uhr

WELS. Es hört sich martialisch an, dass es bei einem Kinderfasching ein eigenes Waffenlager gegeben hat. Die Kids konnten dort ihre für die Kostüme benötigten Waffen abgeben und danach wieder abholen. Damit setzten die Kinderfreunde gemäß ihrer langjährigen Forderung gegen Kriegsspielzeug ein Zeichen.

Rund 1000 Besucher strömten in die Stadthalle. Die 50 Mitarbeiter der Kinderfreunde leisteten ganz Arbeit, um einen vergnüglichen Nachmittag mit Tanz, Zaubershow, Liedern und viel Spaß vorzubereiten.

Zwei Neuerungen setzten die Mitarbeiter auch um. Eines davon war eben das Waffenlager: „“Wir wissen, dass zu einer Ritterrüstung ein Schwert gehört, ebenso zu einem Cowboy eine Pistole. Doch wir wissen auch, dass Krieg kein Spiel ist. Wir wollen keine Verbote aussprechen, sondern mit dem Waffenlager ein Angebot setzen, dass Kinder zu einem friedvolleren Spiel motiviert,„ erklärt Leslie Jäger, Geschäftsführerin der Kinderfreunde Wels-Hausruck. Die Kinder konnten ihre Waffe während des Festes verwahren und bekamen dafür, bei freiwilliger Abgabe ihrer Waffe von den Kinderfreunden eine Kleinigkeit.  

Der Kleinkindbereich war bereits im Vorjahr ein gut genütztes Angebot. Dieses Jahr wurde er auf doppelte Größe erweitert um vor allen den Ruhe- und Rückzugsbedürfnissen der jüngsten Gäste gerecht zu werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Eine historische Mitfahrgelegenheit

Eine historische Mitfahrgelegenheit

STADL-PAURA. Am letzten August-Wochenende bietet sich nach 2016 wieder die einzigartige Gelegenheit, sich beim Gegenzug von Pferden die Traun stromaufwärts ziehen zu lassen. weiterlesen »

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Beim Straßenrennen im Rahmen der Rad-Europameisterschaften in Glasgow zeigten Matthias Krizek und Stephan Rabitsch ein starkes Rennen. Auf dem technisch anspruchsvollen 14,4 Kilometer langen Stadtkurs ... weiterlesen »

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

Der Handel mit Kryptowährungen erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Jetzt wurde mit der Firma ImmoReal Handels GmbH die 1. Bitcoin-Beratungsstelle in der Steinerkirchnerstraße in ... weiterlesen »

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl vom Felbermayr-Express hat die viertägige Czech Cycling Tour (UCI 2.1) über insgesamt 552 Kilometer gewonnen. Auf dem heutigen letzten Teilstück konnte der Eferdinger Radprofi ... weiterlesen »

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

BEZIRK WELS-LAND. Beim Zurückschneiden von Bäumen trennte sich eine 56-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land am 11. August den linken Arm im Bereich des Oberarmes mit einer Motorsäge völlig ... weiterlesen »

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

BEZIRK WELS-LAND. Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land ließ sich am 11. August von drei unbekannten Tätern dazu überreden, diese an seinem Dach Spenglerarbeiten durchführen ... weiterlesen »

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

SATTLEDT. Das Bamminger Contiger Team muss eine Trennung verkraften. Günther Knobloch und Jürgen Rausch werden nicht mehr für das Team fahren. Man hat gemeinsam auf diese Entscheidung geeinigt. ... weiterlesen »

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

WELS/SÖLDEN. Beim jüngsten James-Bond-Abenteuer Spectre war der Gaislachkogl ein magischer Drehort. Mit der Cinematic Installation 007 Elements lässt es sich in die Welt des Geheimagenten ... weiterlesen »


Wir trauern