Es müssen also acht Polizeikräfte die Arbeit von neun machen“

„Es müssen also acht Polizeikräfte die Arbeit von neun machen“

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 17.04.2018 07:56 Uhr

LINZ/WELS. Die SPÖ hat sich des Themas Polizei-Dienststellenposten angenommen. Aus der Beantwortung seitens des Innenministeriums ist herausgekommen: In Oberösterreich sind bei 3451 Planstellen tatsächlich nur 3068 Vollzeitkräfte (minus 383) im Einsatz.

„Die Realität muss zumutbar sein“, meint Polizei-Personalvertreter Norbert Höpoltseder: „Die Zahlen liegen ja vor – auf Basis der neuesten Daten des Innenministeriums. Von zusätzlichen Polizisten ist dabei nichts erkennbar, es offenbart sich vielmehr eine empfindliche Lücke. Übers ganze Land gesehen fehlen 11,1 Prozent der Vollzeitkräfte, das ist ziemlich exakt jeder neunte Dienstposten. Es müssen also acht Polizeikräfte die Arbeit von  neun machen. In manchen Bezirken wie Vöcklabruck, Ried oder Steyr ist die Situation noch angespannter“, so Höpoltseder. In Wels-Land fehlen 16,4 Prozent. In Wels-Stadt sind es 14 Prozent. Laut Anfragebeantwortung des Innenministeriums gibt es in Wels-Land 100 Planstellen aber nur 83,6 Vollzeitkräfte; In Wels-Stadt 176 Planstellen und 162 Vollzeitkräfte.

 

Es sind dies alles noch die Nachwirkungen von Schwarz-Blau unter Wolfgang Schüssel, so der Personalvertreter: „Damals mussten 3500 Planstellen in ganz Österreich eingespart werden. Jetzt kommt eine Pensionierungswelle dazu. Es ist eng. Man hat in den letzten Jahren wohl einfach darauf vergessen, genügend Personal auszubilden und aufzunehmen.“ Dass es ab 2019 in Wels eine Polizeischule geben wird, ist ja grundsätzlich positiv, aber: „Mit der ungerechten Praxis, dass für Polizeischüler einfach Dienstposten von den Polizeiinspektionen weggenommen werden, muss Schluss sein“, fordert SP-Sicherheitssprecher Hermann Krenn.  Es braucht zusätzliche Polizei-Dienstposten für zusätzliche Einrichtungen. Am zweijährigen Turnus der Ausbildung soll ebenfalls nicht gerüttelt werden: „Aber man darf nicht vergessen, dass die Lehrer für die Polizeischule auch woher kommen müssen. Die fehlen dann in den jeweiligen Dienststellen“, sagt der FSG-Personalvertreter Höpoltseder.

 

Wichtig wäre es auch, einen echten Karenzpool mit eigenen Dienstposten zur Unterstützung der Polizeikräfte vor Ort zu schaffen, stellt die SPÖ abschließend fest.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Den Opfern eines Flugzeugabsturzes gedacht

Den Opfern eines Flugzeugabsturzes gedacht

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Die Gemeinde hatte hohen Besuch. Aufgrund der Aufarbeitung der Ereignisse rund um den Absturz der Leaky Tub in Bad Wimsbach waren  der stellvertretende US-Botschafter ... weiterlesen »

Kraftwerk Traunleiten: Nach 200 Tagen immer noch voll im Zeitplan

Kraftwerk Traunleiten: Nach 200 Tagen immer noch voll im Zeitplan

THALHEIM. Der tiefste Punkt bei den Bauarbeiten am Kraftwerk Traunleiten ist geschafft. Jetzt geht es nur noch nach oben.  Das alte Kraftwerk ist bereits zur Gänze abgetragen. weiterlesen »

Star-Dirigent als Pianist in der Musikschule Wels

Star-Dirigent als Pianist in der Musikschule Wels

WELS. Der ehemalige Generalmusikdirektor des Linzer Bruckner Orchesters und des Linzer Musiktheaters, Dennis Russell Davies, ist als Pianist und Kammermusiker zu Gast in der Landesmusikschule Wels.  ... weiterlesen »

Talente zeigen weiter auf: In der Bundesliga wird es galaktisch

Talente zeigen weiter auf: In der Bundesliga wird es galaktisch

WELS. Bei den nationalen U16 und U21 Meisterschaften holten die Talente des LZ Multikraft Wels Gold und Bronze. Bei den Herren wird es in der Bundesliga ernst. Am Samstag, 21. April, um 19 Uhr treffen ... weiterlesen »

Welser Junioren tanzen zu Bronze

Welser Junioren tanzen zu Bronze

Die österreichische Meisterschaft Schüler/Junioren/Jugend ist das wichtigste Inlandsturnier für den Tanzsportnachwuchs im Jahr. Christian und Petra Mayrhofer vom TSC Grün-Rot-Wels konnten ... weiterlesen »

Wann und in welchem Zusammenhang wurde Kappern zum ersten Mal in einer Zeitung erwähnt?

Wann und in welchem Zusammenhang wurde Kappern zum ersten Mal in einer Zeitung erwähnt?

Viele interessante Geschichten haben sich in der Vergangenheit in meiner Ortschaft Kappern abgespielt. Ich wollte wissen welche Geschichte aus Kappern es zum ersten Mal in eine Zeitung geschafft hat, und ... weiterlesen »

FPÖ: Keine Wohnbeihilfe für  Integrationsverweigerer

FPÖ: Keine Wohnbeihilfe für Integrationsverweigerer

WELS. Die Vizebürgermeister Gerhard Kroiß und Christa Raggl-Mühlberger fordern ein Aus der Landes-Wohnbeihilfe für Integrationsverweigerer. Die Streichung soll speziell jene Personen ... weiterlesen »

Wirtschaftsbuch des Bezirkes Wels-Land findet großen Anklang

Wirtschaftsbuch des Bezirkes Wels-Land findet großen Anklang

WELS. Lange Zeit stand die Bedeutung des Bezirkes Wels-Land und damit auch die Wirtschaft des Bezirkes im Schatten der doch dominierenden Statutarstadt Wels. weiterlesen »


Wir trauern