Kinderwunsch. Neues Zentrum in Frankenburg

Kinderwunsch. Neues Zentrum in Frankenburg

Lisa Hackl   Anzeige, 07.08.2018 09:00 Uhr

FRANKENBURG / WELS. Der unerfüllte Kinderwunsch betrifft derzeit ca. 15% aller Paare, wobei hier eine steigende Tendenz feststellbar ist. Das zentrale Problem ist sicherlich das höhere Alter der Frau zum Zeitpunkt des Kinderwunsches.

Gerade die höhere Qualifikation der Frau hat mit der zunehmenden Matura- und Hochschulquote die Verschiebung des Kinderwunsches ins höhere Alter zur Folge. Leider sinkt zuerst die Fertilität der Frauen ab dem 35. Lebensjahr leicht, ab dem 40. Lebensjahr dramatisch.

Univ.Prof. Dr. Tews beschäftigt sich nunmehr seit über 30 Jahren mit diesem Thema, hat die Anfänge der künstlichen Befruchtung miterlebt. Nun betreibt er seit etwa fünf Jahren ein Kinderwunschinstitut in Wels im Kompetenzcenter St. Stephan.

Verkürzte Anfahrtswege

Das Problem der langen Anfahrtswege hat Dr. Tews durch die Einrichtung einer Arbeitsgemeinschaft mit Frau Dr. Plakolm in Frankenburg insofern gelöst, als Patienten aus dem Umraum Braunau, Ried, Attersee deutlich reduzierte Wege und auch Anstrengungen auf sich nehmen müssen. Jetzt ist es nur mehr nötig, zu dem kleinen Eingriff der Eizellentnahme und des Transfers des kleinen Embryos nach Wels zu kommen. Andere Behandlungen, wie die Grundberatung und die Stimulation zum optimalen Verkehr, können in Frankenburg erfolgen.

Exzellente Ausbildung

Dr. Plakolm absolvierte ihre Ausbildung vor etwa zehn Jahren an der Landesfrauenklinik Linz unter Prof. Dr. Tews und kümmerte sich schon damals intensiv um Kinderwunschpatienten, wobei ihr alle Eingriffe einschließlich Punktionen, künstliche Befruchtungen und Embryotransfer übertragen wurden. Univ.Prof. Dr. Tews zeigt sich über ihren Einsatz hocherfreut: „Dr. Plakolm fiel schon in der Ausbildungszeit durch Engagement und Fürsorglichkeit bei der Betreuung der Patienten auf, wobei sie ihre Fähigkeiten während ihrer Oberarzttätigkeit vervollständigte.“

Kontakt:

Kontakt: Dr. Claudia Plakolm

Marktplatz 22

4873 Frankenburg am Hausruck

Tel.: 07683/20632

 

 

Univ.Prof. Gernot Tews

Institutsleiter

Tel. 07242/909090-410

office@kinderwunsch-tews.at

www.ivf24.at

Anzeige

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Zug prallte trotz Notbremsung gegen Sattelzug

Zug prallte trotz Notbremsung gegen Sattelzug

SATTLEDT. Vermutlich weil er die herannahende Triebwagengarnitur übersehen hat, wurde am Mittwoch, 23. Jänner ein Lkw-Lenker leicht verletzt. weiterlesen »

Mittwoch ist Sporttag: Seit 37 Jahren ist diese Weißkirchner Truppe aktiv

Mittwoch ist Sporttag: Seit 37 Jahren ist diese Weißkirchner Truppe aktiv

WEISSKIRCHEN. Sie nennen sich selbst die Fußball-Senioren. Johann Eismair und Josef Ulm haben die Gruppe vor 37 Jahren ins Leben gerufen. Jeden Mittwoch wird mit­einander gesportelt. weiterlesen »

Literatur mit Suppe

Literatur mit Suppe

WELS. Der aktuelle Welser Stadtschreiber Stefan Kutzenberger berichtet am Mittwoch, 23. Jänner, 19.30 Uhr im Schlachthof von seinen Be­obachtungen und Erlebnissen in Wels und liest aus seinem ... weiterlesen »

Digitale Innovation und  Revolution auf dem Stempelmarkt

Digitale Innovation und Revolution auf dem Stempelmarkt

WELS. Die Tests verliefen mehr zufriedenstellend. Die ersten Vor-Präsentationen stoßen auf Begeisterung. Mit dem innovativen Produkt e-mark wird ein Meilenstein im Bereich des Stempels gesetzt ... weiterlesen »

Holocaust-Gedenktag: Schindlers Liste zurück im Kino

Holocaust-Gedenktag: Schindlers Liste zurück im Kino

WELS. 2005 erklärten die Vereinten Nationen den 27. Jänner, den Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. ... weiterlesen »

Kremsmüller nimmt Lehrlinge auf

Kremsmüller nimmt Lehrlinge auf

STEINHAUS. 35 Lehrlinge in Metall-, Schweiß- und Prozessleittechnik bildet der Indus­trieanlagenbauer Kremsmüller derzeit zu Vollprofis aus. weiterlesen »

Teufelberger sucht Fachkräfte der Zukunft

Teufelberger sucht Fachkräfte der Zukunft

WELS. Das familiengeführte Unternehmen Teufelberger zählt in den Bereichen Stahlseile, Faserseile und Umreifungsbänder zu den weltweit führenden Herstellern. Die Basis des 228-jährigen ... weiterlesen »

Vielfältiges Programm im Februar in Schloss Puchberg

Vielfältiges Programm im Februar in Schloss Puchberg

WELS. Auszug aus dem Februar-Programm im Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1, 4600 Wels, Tel. 07242/47537, puchberg@dioezese-linz.at, www.schlosspuchberg.at weiterlesen »


Wir trauern