Tipps zur Einbruchsprävention in Wels

Tipps zur Einbruchsprävention in Wels

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 11.10.2018 08:03 Uhr

WELS. 50 Prozent der Einbrüche werden mit ganz einfachen Werkzeugen verübt und oft ist der Einbrecher binnen Sekunden im Haus. Wie man sich schützen kann, erfuhren die Besucher eines Vortragabends der OÖ. Versicherung zum Thema „Sicheres Heim“.

Jetzt, wo es immer früher dunkel wird, häufen sich erfahrungsgemäß die Einbrüche. Sogenannte Dämmerungseinbrüche werden vermehrt verübt, meist in der Zeit zwischen 16 und 21 Uhr. Trotzdem ist auch vormittags Vorsicht geboten. 60 Prozent der Einbrüche passieren, wenn die Hausbesitzer in der Arbeit sind.

Brigadier Anton Wachsenegger, der langjährige Präventionskoordinator der Landespolizeidirektion Oberösterreich, berichtete im Welios aus seiner 40-jährigen Berufserfahrung und gab wertvolle Tipps, wie sich jeder Bürger schützen kann.

Es den Einbrechern so schwer wie möglich machen

Oberstes Gebot: es den Einbrechern so schwer wie möglich machen! Da reichen schon ganz einfache Dinge: in der Nachbarschaft die Augen offen halten, Fenster beim Verlassen des Hauses fest verschließen („ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster“) und Eingangstüren versperren, keine Hausschlüssel ums Haus verstecken oder eine Alarmanlage anbringen. Wichtig ist auch, dass man Zeichen längerer Abwesenheit vermeidet. Das heißt, man bittet vor einem Urlaub am besten einen Nachbarn, den Postkasten zu leeren, den Schnee in der Einfahrt zu räumen und öfter nach dem Rechten zu sehen. Denn Wachsenegger weiß genau, der beste Einbruchsschutz ist eine gute Nachbarschaft.

Will man mechanische Sicherungsmaßnahmen oder eine Alarmanlage installieren, rät Wachsenegger, sich von Experten beraten zu lassen. Funk-Alarmanlagen kann man auch nachträglich einbauen lassen.

Sollte trotzdem etwas passieren, ist es ratsam, nicht den Helden zu spielen, sondern sofort die Polizei zu rufen. Eine Liste der persönlichen Wertgegenstände hilft der Versicherung bei der Abwicklung des Schadens und der Polizei bei der Ermittlungsarbeit.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Parkendes Auto beschädigt - Polizei sucht fahrerflüchtigen Mazda-Lenker

Parkendes Auto beschädigt - Polizei sucht fahrerflüchtigen Mazda-Lenker

WELS. In der Nacht von 15. auf 16. Juni beschädigte ein bislang unbekannter Lenker ein auf Höhe des Hauses Grieskirchner Straße 119 abgestelltes Fahrzeug und beging anschließend Fahrerflucht. ... weiterlesen »

Sieg beim Klassiker für Gerald Will

Sieg beim Klassiker für Gerald Will

WELS. Die Wolfgangsee-Challenge ist das Monument in der Cross-Triathlon Szene. Routinier Gerald Will (4sports) holte sich mit einer Haudegen-Abfahrt den notwendigen Vorsprung, um den zweiten Gesamtsieg ... weiterlesen »

Freiluft-Musikgenuss

Freiluft-Musikgenuss

THALHEIM. Sommer, Sonne, Musik und Natur – was braucht es mehr für ein wirklich gelungenes Open-Air-Konzert? weiterlesen »

Holzhütte neben Schule angezündet - UPDATE: 15-jähriger Welser gab Brandstiftung zu

Holzhütte neben Schule angezündet - UPDATE: 15-jähriger Welser gab Brandstiftung zu

WELS. Am 15. Juni gegen 21.40 Uhr steckte 15-Jähriger eine Holzhütte in Brand, die sich direkt neben dem Turnsaal einer Schule befindet; die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen ... weiterlesen »

47-Jährige in Fußgängerzone von Elektrofahrzeug angefahren - UPDATE: Lenker stellte sich der Polizei

47-Jährige in Fußgängerzone von Elektrofahrzeug angefahren - UPDATE: Lenker stellte sich der Polizei

WELS. Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land wurde am 15. Juni gegen 12.50 Uhr in einer Fußgängerzone von einem vierrädrigen Elektromobil angefahren und verletzt, der Lenker beging ... weiterlesen »

Der Revisor kommt

Der Revisor kommt

OFFENHAUSEN. Wenn sich in einer Gemeinde die Aufsichtsbehörde, also der Revisor, anmeldet, macht sich meist Respekt breit. weiterlesen »

Hofer-Mitarbeiter unterstützen OÖ. Tafel

Hofer-Mitarbeiter unterstützen OÖ. Tafel

EBERSTALZELL/WELS. Fünf Hofer-Mitarbeiter der Hauptniederlassung haben im Rahmen der firmeninternen Nachhaltigkeitsinitiative Projekt 2020 die OÖ. Tafel in Wels bei ihrer täglichen Arbeit ... weiterlesen »

„Digital vernetzt & ausspioniert! – Die Konkurrenz hört mit!

„Digital vernetzt & ausspioniert! – Die Konkurrenz hört mit!"

Es sind nicht gehackte Kameras und Mikrofone auf unseren Smartphones und Computern, von denen die größte Gefahr für unsere Betriebe ausgeht. weiterlesen »


Wir trauern