Marchtrenk hat die Erlaubnis sich den Kreisverkehr selbst zu zahlen

Marchtrenk hat die Erlaubnis sich den Kreisverkehr selbst zu zahlen

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 04.11.2018 08:00 Uhr

MARCHTRENK. Wenn SP-Bürgermeister Paul Mahr und FP-Infrastruktur Landesrat Günter Steinkellner aufeinander treffen, geht es um die Bundesstraße 1. Doch die war nur ein Teilaspekt des Gespräches. Der Bürgermeister nahm Vertreter der Stadt mit. Die Experten des Landes standen Steinkellner zur Seite. Thema: Verkehrssicherheit in Marchtrenk.

Besonderes Augenmerk lag auf dem Bereich vor dem Altstoffsammelzentrum. Die Stadt wünscht sich einen Kreisverkehr, da es sehr oft zu gefährlichen Situationen kommt. . Seitens des Landes hat dieser Kreisverkehr mangels Verkehrsunfällen keine Priorität. Aber „Zumindest hat die Stadtgemeinde nach nunmehr fast zwei Jahren die Zusage erhalten, auf eigene Kosten den Kreisverkehr umsetzen zu dürfen. Wir werden alles dazu tun“, meint Mahr. Ihm stimmt aber nachdenklich, dass „Unfälle, Verletzte und Tote“ als Kriterium dienen, ob jetzt etwas für die Verkehrssicherheit getan wird oder nicht.

 

 Im Zuge des vierspurigen Ausbau der Westbahn will man Verkehrsmaßnahmen auf den Landesstraßen setzen. So könnte im Zuge des Ausbaus der Westbahnstrecke der Verkehr nördlich der Bahn von der Buchkirchner Landesstraße und von der Eferdinger Landesstraße unter Nutzung bestehender Synergien an die A25 angebunden und so die Spar-Kreuzung an der B1 deutlich entlastet werden. Dazu werden die Kosten für eine taugliche Straße mit Landesstraßenstandard seitens des Landes ermittelt.

 

Weiters wäre im Zuge der Verlegung des Umspannwerkes durch die ÖBB eine Begradigung der Westbahnstraße durch das Land möglich. Beide Angelegenheiten fallen in die Zuständigkeit des Landes und man wird sehen, was passiert. Was die B1 betrifft: Die Stadt übergab überarbeitete und auch neu abgestimmte Unterlagen an die Fachabteilungen des Landes. Mahr sieht auch im politischen Marchtrenk die Fraktionen geschlossen hinter seinen Plänen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






WallRobot holte zwei erste Plätze im Orbit

WallRobot holte zwei erste Plätze im Orbit

WELS. Das BRG Wels Wallererstraße hat sich erneut beim Regional First Lego League Wettbewerb großartig geschlagen und für den Bundeswettbewerb in Bregenz qualifiziert. weiterlesen »

Sieger des Welser Innenstadtkriteriums hat  im Jahr 2019 Rennsiege im Visier

Sieger des Welser Innenstadtkriteriums hat im Jahr 2019 Rennsiege im Visier

Der Wiener Radprofi Matthias Krizek hat jetzt seinen Vertrag beim Team Felbermayr Simplon verlängert. Der 30jährige Topfahrer leistete im Vorjahr einen wichtigen Beitrag zu den großen Erfolgen ... weiterlesen »

Management Club Wels: Günter Nentwich übernimmt

Management Club Wels: Günter Nentwich übernimmt

WELS. Der Management Club hat einen neuen Vorsitzenden. Günter Nentwich, Marketing Leiter der Raiffeisenbank Wels, übernimmt von Franz Kellermayr. Der ehemalige VKB-Bankdirektor ist seit wenigen ... weiterlesen »

16.300 Kursteilnehmer im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum

16.300 Kursteilnehmer im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum

MARCHTRENK. Vielfältige Trainings für Einsatzkräfte und Mehrphasenkurse - das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum konnte im Vorjahr rund 16.300 Kursteilnehmer verbuchen. Überhaupt wird ... weiterlesen »

Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

WELS. Rund 600 ehren und hauptamtliche Mitarbeiter in einer Messehalle und viele über Live Stream lauschten der Präsentation des Zukunftsweges der Katholischen Kirche. Aus den 39 Dekanaten werden ... weiterlesen »

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

PENNEWANG. Die besonders aktive Goldhaubengruppe hat eine neue Leitung. Heidemarie Prähofer ist die neue Obfrau. weiterlesen »

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

PENNEWANG. Worum geht es am Ende des Tages tatsächlich in der Schlagermusik? Wurden Kinder früher besser erzogen? Wusste NSA schon immer alles? – Fragen über Fragen, die am Anfang ... weiterlesen »

Derbysieg mit viel Willen

Derbysieg mit viel Willen

WELS. In einem Bewerbsspiel gegen die Gmunden Swans setzte es für die Raiffeisen Flyers in der Vereinsgeschichte immer Niederlagen. Am Donnerstag, 17. Jänner, um 20.42 Uhr endete diese Serie. ... weiterlesen »


Wir trauern