Tanzschule Hippmann zieht ins Gerstl-Haus

Tanzschule Hippmann zieht ins Gerstl-Haus

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 11.01.2019 10:09 Uhr

WELS. Das Gerstl-Haus in der Pollheimerstraße ist ab Juli die neue Wirkungsstätte der traditionsreichen Tanzschule Hippmann. Nachdem von der Familie im Jubiläumsjahr (40 Jahre) 1,5 Millionen Euro investiert werden, wird man dem Kaiser-Josef-Platz endgültig den Rücken kehren.

Die Idee für einen Standortwechsel keimte schon seit einigen Jahren in den Köpfen der Brüder Christoph und Jörg Hippmann. Nachdem Ende 2018 die Finanzierung und der Mietvertrag unter Dach und Fach gebracht werden konnten, ist es jetzt fix: die Tanzschule Hippmann übersiedelt den gesamten Tanzschul-Betrieb (Tanzschule, Tanzwerk und Ballet Academy) ins erste Obergeschoss des Gerstl-Hauses in der Pollheimerstraße. Mit dem Umzug vergrößert man sich von derzeit rund 1.400 Quadratmetern (aufgeteilt auf vier Etagen) auf rund 2.000 Quadratmeter auf einer Ebene.

Seit 1992 ist man am Kaiser-Josef-Platz, zuerst hatte man nur einen Saal, sukzessive hat man sich dort auf vier Etagen ausgebreitet. Aber hier ist man an die Kapazitätsgrenzen gestoßen. Immerhin wird die Tanzschule Hippmann zur Hauptsaison von bis zu 2.000 Besuchern pro Woche bevölkert.

Genügend Platz für den Tanzschul-Betrieb

Im Gerstl-Haus baut man nicht nur sieben großzügige Tanzsäle (teilweise durch mobile Wände teilbar), sondern auch eine weitere Übemöglichkeit für die Kursbesucher. Es soll auch eine öffentliche Bar, ein Tanzlokal und eine Eventlocation entstehen. Mit den großen Sälen wird man auch genügend Platz für die Meisterschaftsvorbereitungen haben. „Unsere Vision ist keine große Tanzschule, sondern eine großartige! Es wird ein Platz der Lebensfreude und ein Treffpunkt zum Fortgehen, nicht nur für Tanzbegeisterte“, erklären die Hippmanns. An den Wochenenden und zu speziellen Events soll die Location nämlich für jeden offen stehen.

Was noch für den neuen Standort spricht: es stehen im Parkhaus und im angrenzenden Messegelände genügend Parkplätze zur Verfügung. Für Tanzkurs-Besucher wird es vergünstigte Tarife im Parkhaus geben. Auch im Haus wird man genügend Platz haben, damit am Nachmittag Eltern ihren Kindern zuschauen können. Großzügige Flächen sind für den Tanzschuh-Shop vorgesehen.

1,5 Millionen Euro investiert die Familie Hippmann in die Umbauarbeiten. 500.000 Euro veranschlagt Hausbesitzer Markus Fehringer für die Arbeiten an der Haustechnik. Der Mietvertrag läuft über 20 Jahre.

40 Jahre Tanzschule Hippmann

Die Tanzschule Hippmann wurde 1979 von den Eltern von Christoph und Jörg Hippmann, Christine und Klaus Hippmann, gegründet. Zuvor war das Paar Partner in der Tanzschule Oegerer-Hippmann. Seit 1970 waren Klaus und Christine Hippmann als Turniertänzer in der höchsten Turnierklasse (Standard- und Lateinamerikanisch) aktiv.

Die ersten Kurse der Tanzschule Hippmann fanden im Cordatussaal, später im Bahnhofssaal und im Hotel Greif statt. 1992 erwarb man von Luise Pfeifer den Saal am Kaiser Josef Platz 53. 1998 erfolgte die Gründung des Tanzwerkes, 2000 der Ausbau für einen zweiten Saal. 2006 wurde schließlich die Ballet Academy aus der Taufe gehoben. 2016 gaben die Gründer Klaus und Christine Hippmann die Verantwortung für die Tanzschule an die Söhne Christoph und Jörg. Heute hat die Tanzschule Hippmann 41 Mitarbeiter. Nähere Infos: www.tanzschule.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






2 Jugendliche auf Diebestour in Welser Einkaufszentrum

2 Jugendliche auf Diebestour in Welser Einkaufszentrum

WELS. Ein 12-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land und ein 14-jähriger Welser gingen am 16. Mai gegen 12.25 Uhr in einem Einkaufszentrum auf Diebestour. weiterlesen »

Dragoner feierten 100 Jahre

Dragoner feierten 100 Jahre

WELS. Nach der Auflösung der K.u.K. Armee Ende des Jahres 1918 trafen sich ehemalige Angehörige des Dragonerregimentes No. 4 und beschlossen einen Bund zu gründen, um die militärische ... weiterlesen »

Lebenshilfe Oberösterreich: Miteinander über die Zukunft reden

Lebenshilfe Oberösterreich: Miteinander über die Zukunft reden

WELS. Die Interessensvertreter der Lebenshilfe Oberösterreich luden zu den Zukunftsgesprächen in das Schloss Puchberg. Menschen mit Beeinträchtigung tauschten sich zum Thema Inklusion aus ... weiterlesen »

Symphonieorchester Wels hat neue Präsidentin

Symphonieorchester Wels hat neue Präsidentin

WELS. Die Direktorin der Landesmusikschule Wels, Martina Franke, ist die neue Präsidentin des Städtischen Symphonieorchesters. Sie löste in dieser Funktion Wolfgang Kastner ab, der 17 Jahre ... weiterlesen »

70 Jahr Feier & Maibaumfest der LJ Bad Wimsbach

70 Jahr Feier & Maibaumfest der LJ Bad Wimsbach

Bad Wimsbach-Neydharting.  weiterlesen »

Startschuss: Firmenliga baggerte los

Startschuss: Firmenliga baggerte los

WELS. Es war ein bisschen eine Zitterpartie. Am Ende hatte der Wettergott doch ein Einsehen und schickte die Sonne vorbei. So konnte die 1. Welser Fir­men Sport Liga (FSL) presented by Kuoni und Aldiana ... weiterlesen »

Jungunternehmerpreis 2019: Raketenstarter, Platzhirsche und Regionen-Rocker

Jungunternehmerpreis 2019: Raketenstarter, Platzhirsche und Regionen-Rocker

EBERSTALZELL. Mit neuen Ideen und innovativen Lösungen wird der Wirtschaftsmotor im Land auf hoher Drehzahl gehalten. In drei Kategorien zeichnete die Junge Wirtschaft Oberösterreich gemeinsam ... weiterlesen »

Schüler rockten richtig ab

Schüler rockten richtig ab

SATTLEDT. Die Neue Mittelschule Sattledt begeisterte an zwei Abenden hunderte Besucher mit ihrem Konzert Now make sound – let us entertain you!. weiterlesen »


Wir trauern