Selmarina bietet mit dem Bioscan eine einzigartige Behandlungsmethode

Selmarina bietet mit dem Bioscan eine einzigartige Behandlungsmethode

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 27.11.2017 06:49 Uhr

Vor kurzem hat das Fachinstitut Selmarina in der Welser Innenstadt eröffnet. Das Unternehmen bietet hochwertigste Gesundheits- und Schönheitsprodukte  mit kompetenter Beratung an. Selmarina verfügt im Bereich der Diagnostik über eine einzigartige Behandlungsmethode. Mit dem Bioscan können innerhalb einer Minute Mangelzustände im Körper festgestellt werden. Dieses computergestützte Analyseverfahren erkennt unter anderem Defizite bei der Versorgung mit Spurenelementen und Vitaminen, das Ergebnis ist von der Qualität her mit Laborergebnissen vergleichbar. „Das Gesundheitsbewusstsein gewinnt bei vielen Menschen stark an Bedeutung. In unserer schnelllebigen und stressigen Zeit ist es wichtig, Mangelzustände im Körper rasch zu erkennen und durch natürliche Produkte auszugleichen“, so Selma Riener. Im Fachinstitut in der Schmidtgasse 18 werden neue einzigartige Produkte angeboten, die in Österreich nur hier erhältlich sind. Das Sortiment umfasst hochwertigste Nahrungsergänzungsmittel, Mikronährstoffe und Bio-Naturkosmetik.
 

Feststellung und Verbesserung von Mangelzuständen mittels modernster Technologie

Bei der Analyse mit Bioscan ist keine Blutabnahme notwendig, die Anwendung ist  schmerzfrei und nicht invasiv. Der Bioscan analysiert die elektromagnetischen Wellensignale, welche durch den Menschen erzeugt werden. Die Funktionsweise des Bioscan ähnelt sehr stark der Zellkommunikation im menschlichen Körper. So ist es möglich, Informationen über Mängel, Überschüsse, Stress und Dysbalancen unseres Systems zu erhalten. Die Anwendung erfolgt durch das Umfassen eines mit dem Analysegerät verbundenen Metallgriffes, die Ergebnisse werden grafisch detailliert aufbereitet.

 Nach der Anwendung erfolgt ein umfassendes Beratungsgespräch, bei dem das Ergebnis gemeinsam analysiert und Möglichkeiten zur Verbesserung des Gesundheitszustandes aufgezeigt werden. Das rund 100 Produkte umfassende Sortiment an Nahrungsergänzungsmitteln und Mikronährstoffen von Selmarina stammt aus heimischer Produktion und hilft bei verschiedensten Mangelerscheinungen. Von besonderer Bedeutung ist eine optimale Beratung und Information der Kunden.

Als Drogistin und Kosmetikerin mit Spezialausbildungen für Hautprobleme im Gesicht und Körperbereich kennt Selma Riener die Gesundheits- und Schönheitsbranche in allen Facetten. Jetzt startet die Unternehmerin in Wels mit dem Geschäft Selmarina durch. Um die hohe Qualität mit hochwertigsten Produkten und Behandlungen zu verdeutlichen, lässt sich das Unternehmen jedes Jahr freiwillig biozertifizieren. Insgesamt umfasst das Sortiment weit über 200 verschiedene Gesundheits- und Schönheitsprodukte.

Selmarina bietet auch in Österreich einzigartige Bio-Naturkosmetik an. Die Inhaltsstoffe der Schönheitsprodukte stammen aus völlig naturbelassenen Aloe-Vera Feldern aus Süditalien und kommen unbehandelt direkt in das Fachgeschäft von Selma Riener nach Wels. Außerdem bietet das Unternehmen exklusiv die Marke ZUII aus Australien für dekorative Kosmetik an, die nahezu ausschließlich aus Reinsubstanzen besteht. Gerade in der dekorativen Kosmetik ist die Verwendung von natürlichen Substanzen besonders wichtig und zeigt sich auch im Hautbild. Außerdem werden bei Selmarina die österreichweit reinsten Raumdüfte angeboten, die zu 94 Prozent aus rein biologischen Inhaltsstoffen bestehen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Franz Edlbauer übernimmt Wirtschaftskammer Wels, Peter Lehner den Wirtschaftsbund

Franz Edlbauer übernimmt Wirtschaftskammer Wels, Peter Lehner den Wirtschaftsbund

WELS. Josef Resch legt seine Funktionen als Wirtschaftsbund- und WKO-Bezirksstellenobmann zurück, lautet die Presseaussendung des WB Oberösterreich. Franz Edlbauer, geschäftsführender ... weiterlesen »

Wertvolle Tipps von einem Sicherheitsexperten

Wertvolle Tipps von einem Sicherheitsexperten

LAMBACH/WELS. Zwischen 2015 und 2017 sind in Wels-Land 364 Einbruchsdiebstähle verübt worden. 50 Prozent der Einbrüche werden mit ganz einfachen Werkzeugen verübt. Im Rahmen der Sicherheitstour ... weiterlesen »

Welser MKH: Das alte Rom hält Einzug

Welser MKH: Das alte Rom hält Einzug

WELS. Das MedienKulturHaus legt in den nächsten Wochen einen Schwerpunkt auf Ovilava und wie mit dem Kulturerbe umgegangen wird. Am Donnerstag, 27. September, beginnt um 19 Uhr die Sonderausstellung ... weiterlesen »

5.500 Menschen übten Wiederbelebung

5.500 Menschen übten Wiederbelebung

WELS. Der Weltrekord wurde zwar nicht geknackt, dafür haben 5.500 Menschen gemeinsam Wiederbelebungsmaßnahmen geübt. Wahrscheinlich noch vielen Hunderten mehr wurde durch die Kampagne Hand ... weiterlesen »

Radwege, Pump-Track und Traunschiff für Hochzeiten

Radwege, Pump-Track und Traunschiff für Hochzeiten

WELS. Die Stadt und acht Umlandgemeinden haben im Forum Stadtregion Wels zwei Jahre lange beraten, diskutiert und verhandelt. Die Kooperation wird weiter ausgebaut, dazu kommen ein Traunschiff in Thalheim, ... weiterlesen »

Team Felbermayr Simplon Wels mit tollem Auftritt und Platz 16 bei der Rad-WM 2018 in Tirol

Team Felbermayr Simplon Wels mit tollem Auftritt und Platz 16 bei der Rad-WM 2018 in Tirol

Das Team Felbermayr Simplon Wels hat sich aufgrund der tollen Leistungen im heurigen Jahr für das Mannschaftszeitfahren bei der Rad-WM in Tirol 2018 qualifiziert. Und heute schlug für die Welser ... weiterlesen »

Mariane Bachl liebt das Handwerk und die Leute

Mariane Bachl liebt das Handwerk und die Leute

EBERSTALZELL. Ein kaputter Absatz am Schuh, ein abgerissener Riemen oder eine zu weite Lederhose – für Mariane Brunmayr-Bachl kein Problem. In ihrer Werkstatt mitten in Eberstalzell werden solche ... weiterlesen »

Frauengesundheitstzentrum: Neuer Welser Standort ist eine alte Hutfabrik

Frauengesundheitstzentrum: Neuer Welser Standort ist eine alte Hutfabrik

WELS. Das Frauengesundheitszentrum ist nun in der Carl Blumstraße in den umgebauten Hallen einer ehemaligen Hutfabrik zu finden. Die Räumlichkeiten am Kaiser Josef Platz entsprachen nicht mehr ... weiterlesen »


Wir trauern