Riccardo Zoidl startet bei der Rad-WM in Norwegen am 20. September 2017

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 12.09.2017 16:37 Uhr

Vom 17. bis 24. September finden in Bergen/Norwegen die Rad-Weltmeisterschaften 2017 statt. Als einziger Fahrer, der bei einem heimischen Team unter Vertrag ist, wird Riccardo Zoidl Österreichs Farben in Norwegen vertreten. Der Eferdinger startet am Mittwoch, den 20. September im Einzelzeitfahren über 33 Kilometer. „Die schwierige Strecke kommt mir entgegen. Ein Platz unter den ersten 10 wäre ein Traum“, so Zoidl. Seine Nominierung ist auch eine Auszeichnung für sein Team Felbermayr Simplon Wels, bei dem der Radprofi heuer fährt.    

Das Einzelzeitfahren ist für eine WM mit 33 Kilometern relativ kurz, die hügelige Strecke hat es aber in sich: Das Rennen findet im Stadtgebiet von Bergen statt und endet mit einer Bergankunft auf dem Aussichtspunkt Floyen mit einer Steigung von 9,1 Prozent auf den letzten 3,5 Kilometern. „Ich kann mich an keine WM erinnern, bei der im Einzelzeitfahren ein derart schwieriger Schlussanstieg zu bewältigen war“, so Zoidl. Gerade diese Streckenführung kommt dem Profi vom Team Felbermayr Simplon Wels aber entgegen. Seine bisher beste WM-Platzierung im Einzelzeitfahren war ein 14. Platz im Jahr 2012. Heuer hofft der Jungpapa auf eine ähnliche gute Platzierung. Die Vorbereitung läuft nach Plan, in den vergangenen drei Wochen hat Zoidl jeden Tag 2 Stunden speziell für das Zeitfahren trainiert. Ricci Zoidl wird bereits am Sonntag nach Norwegen reisen und die Zeit bis zum Rennen zur Akklimatisation und zu letzten Trainings auf der WM-Strecke nutzen. Neben Riccardo Zoidl ist mit Giro-Held Lukas Pöstlberger (Team BORA-Hansgrohe) ein weiterer Oberösterreicher im WM-Einzelzeitfahren am Start.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Johannes Deutsch und Peter Baldinger im Museum Angerlehner

Johannes Deutsch und Peter Baldinger im Museum Angerlehner

Das Museum Angerlehner präsentiert ab 21. Jänner den Bildzyklus Der Raub der Proserpina von Johannes Deutsch sowie eine Ausstellung mit Peter Baldinger unter dem Titel Facing the Renaissance. weiterlesen »

Rossstall war Thema bei Bist du deppert!

Rossstall war Thema bei "Bist du deppert!"

LAMBACH. Der Veranstaltungssaal Rossstall und die Dichte an Veranstaltungssälen in der Region standen im Visier der Puls4-Sendung Bist du deppert – Steuerverschwendung und andere Frechheiten. Tips hat ... weiterlesen »

Vier Verletzte bei Kreuzungscrash in Wels

Vier Verletzte bei Kreuzungscrash in Wels

WELS. Bei der Autobahnabffahrt in Puchberg kam es Mittwochfrüh zu einem Verkehrsunfall, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren.  weiterlesen »

Neujahrsempfang: Kaufmannschaft, Kaiser Josef Platz und mögliche Zusammenschlüsse

Neujahrsempfang: Kaufmannschaft, Kaiser Josef Platz und mögliche Zusammenschlüsse

WELS. Die Kaufmannschaft lud ein, um das neue Jahr gebührend zu empfangen. Bei Porsche Wels ging es nicht nur um Netzwerken oder Fahrzeuge, sondern auch die Zukunft. weiterlesen »

Auf Schutzweg von Pkw erfasst

Auf Schutzweg von Pkw erfasst

STADL-PAURA. Beim Überqueren des Zebrastreifens wurde heute Früh eine 17-Jährige vom Lenker eines Pkws übersehen, angefahren und verletzt.   weiterlesen »

Infoabend in der Da Vinci-Akademie

Infoabend in der Da Vinci-Akademie

WELS. Am Montag, 22. Jänner, von 18.30 bis 21 Uhr lädt die Da Vinci Akademie – Schule, Kindergarten und Krabbelstube – wieder zum jährlichen Infoabend ein. weiterlesen »

Fahrplanvitrinen und Telefonzelle beschädigt: 8000 Euro Schaden

Fahrplanvitrinen und Telefonzelle beschädigt: 8000 Euro Schaden

GUNSKIRCHEN. Ein bislang unbekannter Täter schlug am Bahnhofsgelände in Gunskirchen mehrere Glasscheiben ein. weiterlesen »

1st beim „Bavaria’s 1st“

1st beim „Bavaria’s 1st“

Auftaktsieg für Andreas Seiringer und Eveline Kopt vom TSC Grün-Rot-Wels beim ersten Turnier des neuen Jahres in Bayern! weiterlesen »


Wir trauern