Doppelsieger der Österreichischen Radbundesliga tritt ab sofort für Wels in die Pedale

Doppelsieger der Österreichischen Radbundesliga tritt ab sofort für Wels in die Pedale

Robert Riedlbauer, Leserartikel, 12.01.2019 13:00 Uhr

Einen starken Neuzugang kann das Team Felbermayr Simplon Wels in der Rennsaison 2019 präsentieren. Der Slowene Andi Bajc startet heuer für die Welser Radprofis. Der 30jährige Sprinter aus Ajdovščina konnte in den Jahren 2015 und 2016 die Österreichische Radbundesliga gewinnen und siegte auch schon beim Klassiker Belgrad-Banja Luka. Bei internationalen UCI-Rennen gewann er zudem schon etliche Etappen. „Mit Andi Bajc konnten wir einen weiteren Topfahrer in unser Team holen“, so RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz.

Der 1,79 Meter große Topfahrer aus unserem südöstlichen Nachbarland hat sich in der neuen Saison zum Ziel gesetzt, die Welser Mannschaft noch stärker zu machen. Vor allem bei hügeligen Strecken und nassen Straßenverhältnissen hat der Slowene ausgeprägte Stärken. Andi Bajc entschied sich aufgrund des professionellen Umfeldes und des Teamgeistes für das Welser Radprofiteam. In Oberösterreich wird er erstmals zum Start der Radbundesligasaison am 24. März 2019 in Leonding zu sehen sein. „Gemeinsam mit meinen Teamkollegen will ich bei nationalen und internationalen Rennen möglichst viele Erfolge einfahren“, so der Neuzugang des Welser Teams.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Feuerwehr Bezirk Wels-Land: 344.623 Stunden im Einsatz gegen die Selbstverständlichkeit

Feuerwehr Bezirk Wels-Land: 344.623 Stunden im Einsatz gegen die Selbstverständlichkeit

SIPBACHZELL. Wenn etwas passiert, dann müssen die Herren und Damen von der Freiwilligen Feuerwehr ausrücken. Beim Bezirkstag Wels-Land warnt der Kommandant Johann Gasperlmair aber: Wir müssen ... weiterlesen »

Ein „ganz normales Arbeitsjahr“ für die Welser Feuerwehr

Ein „ganz normales Arbeitsjahr“ für die Welser Feuerwehr

WELS. Es gibt keine statistischen Ausreißer. Der Sonntag ist auch nicht wirklich ein Ruhetag, wenn man sich die Zahlen genauer ansieht, meint Feuerwehr-Kommandant Franz Humer. 2.235 Einsätze ... weiterlesen »

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

19. April: Rettung weiterlesen »

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

18. April: Polizei weiterlesen »

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

17. April: Feuerwehr weiterlesen »

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

Osterferien: Unsere Einsatzorganisationen und das Bundesheer lassen sich über die Schulter schauen!

15. & 16. April:   weiterlesen »

Mega-gruselige Schauer-Stunde

Mega-gruselige Schauer-Stunde

WELS. Die jährliche Präsentation der Musik- und Tanzklassen des Schauergymnasiums war dieses Mal nichts für schwache Nerven. Denn es wurde schaurig und gruselig, als die zehn- bis 13- jährigen ... weiterlesen »

Leser-Fotos für die Ortsreportage gesucht

Leser-Fotos für die Ortsreportage gesucht

KRENGLBACH. Tips-Leser aus Krenglbach aufgepasst! Wer möchte ein Tips-Goodie-Bag mit zwei Star-Movie-First-Class-Kinotickets gewinnen? Einfach ein nettes Foto für die Ortsreportage einschicken ... weiterlesen »


Wir trauern