Tourismus: Wels und Sattledt gehen gemeinsame Wege
12

Tourismus: Wels und Sattledt gehen gemeinsame Wege

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 11.01.2018 07:26 Uhr

WELS/SATTLEDT. Es geht darum, die gemeinsamen Schwerpunkte und Schnittstellen zwischen den Kommunen im Tourismus bestens auszunützen. Nach langen Verhandlungen ist die Fusion eine beschlossene Sache.

Mit 1. Jänner haben die beiden Verbände (Wels und Sattledt) auf Basis jeweils einstimmiger Vorstandsbeschlüsse fusioniert und werden zukünftig gemeinsam als Tourismusregion Wels auftreten. Sämtliche Aktivitäten werden von der Geschäftsstelle des Tourismusverbandes Wels und mit dessen Personalressourcen betrieben. Das Übergangsjahr 2018 wird dazu genutzt werden, den Zusammenschluss mit Leben zu erfüllen. Gemeinsam wird auf Basis der Landestourismusstrategie die Strategie der Tourismusregion Wels für die nächsten fünf Jahre erarbeitet.

 

Die Tourismusbetriebe aus Sattledt genießen nach der Fusion den gleichen Stellenwert wie die Welser Tourismusbetriebe und werden in die gesamte Kommunikation und in die einzelnen Projekte integriert. „Die Tourismusgemeinden Wels und Sattledt haben Schwerpunkte und Schnittstellen im Geschäfts- und Wirtschaftstourismus. Diesbezüglich den Marktauftritt professionell zu bündeln und eine gemeinsame Zukunftsstrategie bei Beibehaltung einer budgetären Basis zur eigenverantwortlichen Umsetzung von spezifischen Ortsprojekten zu entwickeln, ist ein zukunftsträchtiger Weg“, sagt Gerhard Huber, Bürgermeister der Marktgemeinde Sattledt

Erster Schritt

Sein Welser Amtskollege denkt einen Schritt weiter: „Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg ist ein erster Schritt, um Kooperationsmöglichkeiten größer zu denken“, ist Andreas Rabl (FP) überzeugt.

Im Frühjahr 2018 wird die erste gemeinsame Vollversammlung einberufen. In der Marktgemeinde Sattledt wird ein regionaler Ortsausschuss installiert, der sich der Pflege der regionalen Infrastruktur und freizeittouristischen Ortsprojekten widmen soll.

Die strategische Zusammenarbeit mit Beherbergungsbetrieben aus der gesamten Region wird forciert. Freiwillige Mitgliedsbetriebe wie zum Beispiel der Gasthof und das Hotel Fischer, das eee-Hotel und der Gasthof Ufermann aus Marchtrenk werden das businesstouristische Profil zukünftig erweitern.

Gemeinsam statt einsam

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

STEINERKIRCHEN. Qualität und Tradition wird in der Bäckerei Baumgartner groß geschrieben. Seit 90 Jahren wird hier Brot gebacken und dank des eigenen Bauernhofes kommt das Getreide dazu ... weiterlesen »

Neukirchner spenden für Assista

Neukirchner spenden für Assista

NEUKIRCHEN/ALTENHOF. Zwei Vereine aus Neukirchen haben die Organisation Assista Soziale Dienste in Altenhof großartig unterstützt - die Landjugend und die Senioren. weiterlesen »

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

WELS. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung B 137 mit der Linzerstraße wurden Montagfrüh zwei Personen verletzt. Beide Lenker behaupten, Grün gehabt zu haben.  weiterlesen »

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

WELS. Jedes Jahr zu Weihnachten unterstützt SSI Schäfer, der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen und moderner Konzepte in der Abfallwirtschaft, ... weiterlesen »

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Am 1. und 2. Dezember fanden in Linz die Upper Austrian Dance Days 2018 – ein Gemeinschaftsprojekt der oberösterreichischen Tanzsportvereine -  statt. Die Turniertänzerinnen und -tänzer ... weiterlesen »

Führungswechsel bei der VKB Wels

Führungswechsel bei der VKB Wels

WELS. Einen Wechsel in der Führungsebene gab es anfang des Monats in der VKB-Bank Wels: Nach knapp 38 Dienstjahren wechselte Direktor Franz Kellermayr in den Ruhestand und übergab den Chef-Posten ... weiterlesen »

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

WELS/STADL-PAURA. Die Weihnachtszeit ist für viele Familien nicht gerade leicht, wenn ein Mitglied ein Alkohol-Problem hat. Erwin weiß wovon er spricht: Wie es meiner Familie und anderen dabei ... weiterlesen »

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN. Der Grundsatzbeschluss für das geplante Kompetenzzentrum ist mit den Stimmen von VP und SP gefallen. Für Bürgermeister Thomas Steinerberger (VP) ist es ein Jahrhundertprojekt, ... weiterlesen »


Wir trauern