Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 12.02.2018 13:53 Uhr

WELS. „Wir wollen das eigene Haus ordentlich bestellen“. Mit dieser Aussage meint Bürgermeister Andreas Rabl (FP) die Stadt und eröffnet damit das Pressegespräch über die Schwerpunkte für das Jahr 2018 der Koalition auf Stadtebene.

Rund 33 Millionen Euro kostet alles zusammen. Ein großer Brocken – das Amtsgebäude Greif – startet zwar erst 2019 mit den Bauarbeiten, aber die Vorarbeiten und Ausschreibungen finden jetzt statt. Dazu wird das Rathaus ebenfalls saniert. Neue Bürokonzepte werden überprüft. Zusätzlich werden Abteilungen und Dienstellen auch traktmäßig zusammengelegt. Längst fällige Sanierungsarbeiten beispielsweise an den Toilettanlagen werden ebenfalls ins Visier genommen. Der Trauungssaal kommt in die Burg. „Auch werden wir 2,1 Millionen Euro in den Fuhrpark investieren. Die Filteranlage im Welldorado muss ebenfalls neu gemacht werden. Kostenpunkt: rund 1,5 Millionen Euro“, sagt der Bürgermeister.

 

Die Arbeiten am Stadtplatz (neue Beleuchtung, Brunnen sowie Kanal- und Fernwärmearbeiten) starten im Juni. Der Wasserturm wird renoviert. Am Kaiser Josef Platz wird ebenfalls gefeilt und an der Markthalle.

Die Verdichtung der Innenstadt wird vorangetrieben: „Das Gesicht der Stadt wird sich erheblich verändern“, ist VP-Stadtparteiobmann Peter Csar überzeugt. Zum Beispiel das Thema Parken wird weiter köcheln. Der Neubau des AMS-Gebäudes in der Rainerstraße und das FH-Gebäude an der Bahnhofstraße stehen immer noch auf dem Programm. Ebenso wie der Autobahnanschluss Wimpassing und der lange versprochene Jugendtreff in der Noitzmühle. „Auch werden wir bei der Straßenerhaltung viel machen“, so Rabl.

 

Auch in die Kindergärten wird investiert. Nach dem Neubau in der Pernau soll auch der Kindergarten Herderstraße beziehungsweise der Kindergarten Lessingstraße erneuert werden. Dafür sind in den nächsten zwei Jahren 4,7 Millionen Euro eingeplant. „Wir reden nicht nur. Wir tun auch etwas“, schließen die Koalitionspartner ab.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

Diözese Linz ändert ändert radikal die Struktur

WELS. Rund 600 ehren und hauptamtliche Mitarbeiter in einer Messehalle und viele über Live Stream lauschten der Präsentation des Zukunftsweges der Katholischen Kirche. Aus den 39 Dekanaten werden ... weiterlesen »

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

Neues Führungsteam bei den Pennewanger Goldhauben

PENNEWANG. Die besonders aktive Goldhaubengruppe hat eine neue Leitung. Heidemarie Prähofer ist die neue Obfrau. weiterlesen »

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

Ratgeber-Kabarett: Am Ende des Tages ...

PENNEWANG. Worum geht es am Ende des Tages tatsächlich in der Schlagermusik? Wurden Kinder früher besser erzogen? Wusste NSA schon immer alles? – Fragen über Fragen, die am Anfang ... weiterlesen »

Derbysieg mit viel Willen

Derbysieg mit viel Willen

WELS. In einem Bewerbsspiel gegen die Gmunden Swans setzte es für die Raiffeisen Flyers in der Vereinsgeschichte immer Niederlagen. Am Donnerstag, 17. Jänner, um 20.42 Uhr endete diese Serie. ... weiterlesen »

7000 Euro für das Kumplgut

7000 Euro für das Kumplgut

THALHEIM. Die Mitarbeiter spenden - Wir verdoppeln, versprach Rico Geschäftsführer Markus Nuspl. So kamen 7000 Euro für as Kumplgut zusammen. weiterlesen »

Maurer-Deponie: Bisherige Messungen brachten Entwarnung

Maurer-Deponie: Bisherige Messungen brachten Entwarnung

WELS. Nach dem Stand der 44 Messungen an den 22 Messstellen sieht es auf dem Gelände der ehemaligen Maurer Deponie in Laahen nicht nach einem Umweltskandal. Weder im Boden, Grundwasser noch in der ... weiterlesen »

Stadtparteitag: 98,8 Prozent für Kroiß

Stadtparteitag: 98,8 Prozent für Kroiß

WELS. Die FPÖ traf sich offen im Gasthaus Waldschänke zum Stadtparteitag. Die Wahl zum Vorsitzender geschah dann in geheimer Abstimmung. 98,8 Prozent stimmten für Vizebürgermeister ... weiterlesen »

Zukunftsträchtige Ausbildung: Tag der offenen Tür gewährt Einblick in HTL Wels

Zukunftsträchtige Ausbildung: Tag der offenen Tür gewährt Einblick in HTL Wels

WELS. Die HTL Wels zeigt am Freitag, 18. Jänner, was sie alles drauf hat. Denn laut Schulbetreiber haben Absolventen der größten Tagesschule Oberösterreichs (fast) eine Jobgarantie! ... weiterlesen »


Wir trauern