Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 12.02.2018 13:53 Uhr

WELS. „Wir wollen das eigene Haus ordentlich bestellen“. Mit dieser Aussage meint Bürgermeister Andreas Rabl (FP) die Stadt und eröffnet damit das Pressegespräch über die Schwerpunkte für das Jahr 2018 der Koalition auf Stadtebene.

Rund 33 Millionen Euro kostet alles zusammen. Ein großer Brocken – das Amtsgebäude Greif – startet zwar erst 2019 mit den Bauarbeiten, aber die Vorarbeiten und Ausschreibungen finden jetzt statt. Dazu wird das Rathaus ebenfalls saniert. Neue Bürokonzepte werden überprüft. Zusätzlich werden Abteilungen und Dienstellen auch traktmäßig zusammengelegt. Längst fällige Sanierungsarbeiten beispielsweise an den Toilettanlagen werden ebenfalls ins Visier genommen. Der Trauungssaal kommt in die Burg. „Auch werden wir 2,1 Millionen Euro in den Fuhrpark investieren. Die Filteranlage im Welldorado muss ebenfalls neu gemacht werden. Kostenpunkt: rund 1,5 Millionen Euro“, sagt der Bürgermeister.

 

Die Arbeiten am Stadtplatz (neue Beleuchtung, Brunnen sowie Kanal- und Fernwärmearbeiten) starten im Juni. Der Wasserturm wird renoviert. Am Kaiser Josef Platz wird ebenfalls gefeilt und an der Markthalle.

Die Verdichtung der Innenstadt wird vorangetrieben: „Das Gesicht der Stadt wird sich erheblich verändern“, ist VP-Stadtparteiobmann Peter Csar überzeugt. Zum Beispiel das Thema Parken wird weiter köcheln. Der Neubau des AMS-Gebäudes in der Rainerstraße und das FH-Gebäude an der Bahnhofstraße stehen immer noch auf dem Programm. Ebenso wie der Autobahnanschluss Wimpassing und der lange versprochene Jugendtreff in der Noitzmühle. „Auch werden wir bei der Straßenerhaltung viel machen“, so Rabl.

 

Auch in die Kindergärten wird investiert. Nach dem Neubau in der Pernau soll auch der Kindergarten Herderstraße beziehungsweise der Kindergarten Lessingstraße erneuert werden. Dafür sind in den nächsten zwei Jahren 4,7 Millionen Euro eingeplant. „Wir reden nicht nur. Wir tun auch etwas“, schließen die Koalitionspartner ab.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

Feuerwehr Marchtrenk baut endlich aus

MARCHTRENK. Noch müssen sich die Kameraden der Feuerwehr in der Halle hinter den Einsatzfahrzeugen umziehen. Dieser Zustand wird bis in das kommende Frühjahr andauern. Dann ist der Umbau beendet. ... weiterlesen »

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

Gefühl und Haltung bestimmen die Pinselführung: Karin Zorn im Fokus

WELS. Es ist ein Atelier mit Wohnung – oder ist es doch umgekehrt –, in dem Karin Zorn in der Hafergasse lebt und arbeitet. Seit Anfang dieses Jahres ist die Künstlerin wieder in Österreich: ... weiterlesen »

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

Anna Köbrunner ist die Nahversorgerin in Steinhaus

STEINHAUS. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagt Anna Köbrunner.  ... weiterlesen »

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

Waschaechter Österreichischer Kunstpreis

WELS. Bereits seit 1981 tritt der Kulturverein Waschaecht - damals noch Welser Kulturinitiative - als Veranstalter in den Bereichen Musik, Literatur und Kleinkunst vor allem im Schlachthof in Erscheinung. ... weiterlesen »

In Wels werden Rekorde geschrieben

In Wels werden Rekorde geschrieben

WELS. Mit Oktober 2016 übersiedelte die gesamte HOGO-Gruppe von Krenglbach nach Wels. Eine goldrichtige Entscheidung, wie man nach knapp zwei Jahren am neuen Standort feststellen kann. weiterlesen »

Spende an Marchtrenker Sozialmarkt

Spende an Marchtrenker Sozialmarkt

MARCHTRENK. Die Stadt beteiligte sich am Mobilitätstag und brachte den zahlreichen Besuchern die Vorteile der E-Mobiliät, vom E-Auto bis zum E-Roller, näher. Bei dieser Gelegenheit ... weiterlesen »

Kalabrien in Wels

Kalabrien in Wels

WELS. Die Pizzeria Rustica, die feine Trattoria in der Welser Freiung, ist die Adresse für alle Liebhaber der traditionellen italienisch-kalabrischen Küche, egal ob Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch ... weiterlesen »

Auf Schutzweg angefahren

Auf Schutzweg angefahren

WELS. Beim Linksabbiegen übersah ein 77-jähriger Autolenker eine Fußgängerin, die auf dem Zebrastreifen die Straße überqueren wollte. weiterlesen »


Wir trauern