Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Schwerpunkte: Kindergärten und die Infrastruktur verbessern

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 12.02.2018 13:53 Uhr

WELS. „Wir wollen das eigene Haus ordentlich bestellen“. Mit dieser Aussage meint Bürgermeister Andreas Rabl (FP) die Stadt und eröffnet damit das Pressegespräch über die Schwerpunkte für das Jahr 2018 der Koalition auf Stadtebene.

Rund 33 Millionen Euro kostet alles zusammen. Ein großer Brocken – das Amtsgebäude Greif – startet zwar erst 2019 mit den Bauarbeiten, aber die Vorarbeiten und Ausschreibungen finden jetzt statt. Dazu wird das Rathaus ebenfalls saniert. Neue Bürokonzepte werden überprüft. Zusätzlich werden Abteilungen und Dienstellen auch traktmäßig zusammengelegt. Längst fällige Sanierungsarbeiten beispielsweise an den Toilettanlagen werden ebenfalls ins Visier genommen. Der Trauungssaal kommt in die Burg. „Auch werden wir 2,1 Millionen Euro in den Fuhrpark investieren. Die Filteranlage im Welldorado muss ebenfalls neu gemacht werden. Kostenpunkt: rund 1,5 Millionen Euro“, sagt der Bürgermeister.

 

Die Arbeiten am Stadtplatz (neue Beleuchtung, Brunnen sowie Kanal- und Fernwärmearbeiten) starten im Juni. Der Wasserturm wird renoviert. Am Kaiser Josef Platz wird ebenfalls gefeilt und an der Markthalle.

Die Verdichtung der Innenstadt wird vorangetrieben: „Das Gesicht der Stadt wird sich erheblich verändern“, ist VP-Stadtparteiobmann Peter Csar überzeugt. Zum Beispiel das Thema Parken wird weiter köcheln. Der Neubau des AMS-Gebäudes in der Rainerstraße und das FH-Gebäude an der Bahnhofstraße stehen immer noch auf dem Programm. Ebenso wie der Autobahnanschluss Wimpassing und der lange versprochene Jugendtreff in der Noitzmühle. „Auch werden wir bei der Straßenerhaltung viel machen“, so Rabl.

 

Auch in die Kindergärten wird investiert. Nach dem Neubau in der Pernau soll auch der Kindergarten Herderstraße beziehungsweise der Kindergarten Lessingstraße erneuert werden. Dafür sind in den nächsten zwei Jahren 4,7 Millionen Euro eingeplant. „Wir reden nicht nur. Wir tun auch etwas“, schließen die Koalitionspartner ab.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Eine historische Mitfahrgelegenheit

Eine historische Mitfahrgelegenheit

STADL-PAURA. Am letzten August-Wochenende bietet sich nach 2016 wieder die einzigartige Gelegenheit, sich beim Gegenzug von Pferden die Traun stromaufwärts ziehen zu lassen. weiterlesen »

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Matthias Krizek und Stephan Rabitsch haben bei der Rad-EM 2018 in Glasgow alles gegeben

Beim Straßenrennen im Rahmen der Rad-Europameisterschaften in Glasgow zeigten Matthias Krizek und Stephan Rabitsch ein starkes Rennen. Auf dem technisch anspruchsvollen 14,4 Kilometer langen Stadtkurs ... weiterlesen »

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

1. Beratungsstelle für Kryptowährungen in Sattledt/OÖ. eröffnet

Der Handel mit Kryptowährungen erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Jetzt wurde mit der Firma ImmoReal Handels GmbH die 1. Bitcoin-Beratungsstelle in der Steinerkirchnerstraße in ... weiterlesen »

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl feiert souveränen Sieg der schweren Tschechien-Radrundfahrt

Riccardo Zoidl vom Felbermayr-Express hat die viertägige Czech Cycling Tour (UCI 2.1) über insgesamt 552 Kilometer gewonnen. Auf dem heutigen letzten Teilstück konnte der Eferdinger Radprofi ... weiterlesen »

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

Schwerer Unfall beim Baumschneiden: 56-Jährige trennte sich mit Motorsäge Arm ab

BEZIRK WELS-LAND. Beim Zurückschneiden von Bäumen trennte sich eine 56-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land am 11. August den linken Arm im Bereich des Oberarmes mit einer Motorsäge völlig ... weiterlesen »

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

Betrüger gaben sich als Spengler aus - Polizei sucht Zeugen

BEZIRK WELS-LAND. Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land ließ sich am 11. August von drei unbekannten Tätern dazu überreden, diese an seinem Dach Spenglerarbeiten durchführen ... weiterlesen »

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

Ein Abschied ohne Wehmut, aber der trotzdem ein bisschen weh tut

SATTLEDT. Das Bamminger Contiger Team muss eine Trennung verkraften. Günther Knobloch und Jürgen Rausch werden nicht mehr für das Team fahren. Man hat gemeinsam auf diese Entscheidung geeinigt. ... weiterlesen »

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

James Bond auf 3.040 Meter Höhe: Realisiert mit Welser Technikexpertise

WELS/SÖLDEN. Beim jüngsten James-Bond-Abenteuer Spectre war der Gaislachkogl ein magischer Drehort. Mit der Cinematic Installation 007 Elements lässt es sich in die Welt des Geheimagenten ... weiterlesen »


Wir trauern