Wels setzt jetzt alles auf die eigene digitale Karte

Wels setzt jetzt alles auf die eigene digitale Karte

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 03.11.2018 08:33 Uhr

WELS. Rund 150 Betriebe sind schon mit dabei, aber wenn es nach WelsMarketing Direktor Peter Jungreithmair darf es ruhig „ein bisserl mehr sein“. Der Einkaufsgulden ist jetzt endgültig passe, es gibt jetzt die Wels Card.

Der Businesstreff fand im ersten Stock des MedienKulturHauses statt. „Es ist an der Zeit den Rückenwind zu nutzen. Die Stimmung ist gut, die Auslastung und die Frequenz in der Innenstadt ebenso“, spricht Jungreithmair den versammelten Kaufleuten in das Gewissen bei der Wels Card mitzumachen. Die neue Wels Card gibt es in drei unterschiedlichen Designs. Die „Goldkarte“ ist die klassische Gutscheinkarte, die es auch mit 25 und 50 Euro vorgedruckt bei Partnern wie den Raiffeisenbanken und bestimmten Trafiken oder Wels Info am Stadtplatz zu kaufen gibt. Die Silber-Variante kann zusätzlich mit individuellem Gruß personalisiert werden. Die Platin Karte ist mit 400 Euro beladen.

 

Seit Anfang November läuft der Verkauf an Firmen. Ab 15. November ist es auch für Privatpersonen möglich die Wels Card zu erwerben. Der Einkaufsgulden hat noch 30 Jahre Gültigkeit. Das Ziel der Gutscheinkarte ist es, deutlich mehr Kaufkraft zu binden und einen attraktiven Geschenkartikel auf dem Markt zu bringen. Außerdem ist die Abwicklung für alle Beteiligten viel einfacher. Die Wels-Card ist nur der erste Schritt zu weiteren Features.

 

Impulsreferate

Harald Kindermann (FH Oberösterreich)gab den Händlern und Gastronomen spannende Infos über das Kundenverhalten im World Wide Web, Bernhard Aichinger, Geschäftsführer von E-Conomix erklärte warum die digitale Sichtbarkeit der Unternehmen besonders für die Smartphone-Generation von hoher Bedeutung ist und Michael Reiter von New Media gab Einblicke in die Welt des Social Media.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Alkoholisierter Mopedlenker bei Sturz verletzt

Alkoholisierter Mopedlenker bei Sturz verletzt

STADL-PAURA. Bei dem Versuch einer Katze auszuweichen, ist am Ostermontag ein 40-Jähriger mit seinem Moped zu Sturz gekommen. weiterlesen »

Ein echter Handwerker und Maler aus Leidenschaft

Ein echter Handwerker und Maler aus Leidenschaft

WELS. Malermeister Walter Hochmair bleibt auch im Ruhestand seiner Profession treu – allerdings bemalt er heute keine Wände mehr, sondern schafft echte Kunstwerke. Diese zeigt der Welser ab ... weiterlesen »

Eberstalzeller Volleyballer sind Landesmeister

Eberstalzeller Volleyballer sind Landesmeister

EBERSTALZELL. Zum zweiten Mal in Folge holten sich die Union-Volleyballer den Landesmeistertitel in der Mixed-Meisterschaft. Als tabellenerste Mannschaft konnte man sich gegen die Gegner aus Attnang-Puchheim ... weiterlesen »

Digitale Maibaumlandkarte bringt Klarheit beim Maibaumstehlen

Digitale Maibaumlandkarte bringt Klarheit beim Maibaumstehlen

WELS/WELS-LAND/OÖ. Die Landjugend Oberösterreich hat rund um die Themen Maibaumaufstellen und Maibaumstehlen einen Leitfaden erstellt – die digitale Maibaumlandkarte. Auf www.doris.ooe.gv.at ... weiterlesen »

Tierischer Rettungseinsatz für Autobahnpolizei: 5 Entenküken aus Tunnel Steinhaus geborgen

Tierischer Rettungseinsatz für Autobahnpolizei: 5 Entenküken aus Tunnel Steinhaus geborgen

STEINHAUS/WELS. Am 22. April vormittags wurden zwei Beamte der Autobahnpolizei Wels zu einem tierischen Rettungseinsatz gerufen. weiterlesen »

Endlich wieder ein Heimspiel!

Endlich wieder ein Heimspiel!

Man spürt, dass sich die Meisterschaft schön langsam der entscheidenden Phase nähert. Samstag um 16.30 h wird unsere Mannschaft versuchen, sich für die bisher einzige Saisonniederlage ... weiterlesen »

Union Thalheim mit knappem Auswärtssieg in Haag am Hausruck!

Union Thalheim mit knappem Auswärtssieg in Haag am Hausruck!

Das Spiel verlief in der ersten halben Stunde ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. weiterlesen »

Göttliche und irdische Liebe

Göttliche und irdische Liebe

LAMBACH. Du siehst in dies, mein Herze, kennst meine Lust und Not: Unter diesem Motto findet am Sonntag, 28. April, um 19.30 Uhr im Sommerrefektorium des Stifts Lambach ein Liederabend von der göttlichen ... weiterlesen »


Wir trauern