Drei Fahrverbotstafeln missachtet: Lkw-Fahrer steckt im Nationalpark fest

Drei Fahrverbotstafeln missachtet: Lkw-Fahrer steckt im Nationalpark fest

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 07.11.2018 09:32 Uhr

WEYER. Ein Lkw drohte in Unterlaussa auf einer Forststraße 30 Meter in die Tiefe zu stürzen. Die Feuerwehr war bei der aufwendigen Bergung elf Stunden im Einsatz.

Mit seinem 38 Tonnen schweren Sattelzug hatte der 52-jährige Lenker aus der Türkei drei Fahrverbotstafeln auf mehreren Forststraßen im Nationalpark Kalkalpen missachtet. Im Bereich des Saigerinbaches in Unterlaussa gab es auf der immer enger werden Forststraße am Montag gegen 18 Uhr kein Vor und Zurück mehr.

Förster holt am nächsten Tag Hilfe

Der Lkw hing fest, drohte 30 Meter über eine steile Böschung abzustürzen. Da es dort weder Funk- noch Telefonempfang gibt, musste der Fahrer die Nacht vor Ort ausharren. Am Dienstagfrüh entdeckte ein Nationalparkförster den über dem Abgrund hängenden Lkw-Zug. Er fuhr mit seinem Pkw auf die Mooshöhe, um von dort aus die Feuerwehr Unterlaussa zu alarmieren.

Technischer Zug rückt an

Für die komplizierte Bergung musste letztlich der Technische Zug aus Steyr anrücken. Erst nach 14 Uhr wurde die abgelegene Einsatzstelle erreicht. Die Bergung mit Kranfahrzeug, Radbagger und Kettenschubraupe dauerte mehrere Stunden. „Es war schon stockfinster, als wir den Lkw-Zug rückwärts bis zum nächsten Holzplatz schieben und dort wenden konnten“, erzählt Markus Schaumberger, Kommandant des Technischen Zuges. Erst nach insgesamt elf Stunden war für die Florianis aus Steyr der Einsatz beendet.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vorwärts Steyr verstärkt die Offensive

Vorwärts Steyr verstärkt die Offensive

STEYR. Zweitligist Vorwärts präsentiert seinen dritten Neuzugang. Stürmer Jefte Betancor wird bis Saisonende von Bundesligist Mattersburg ausgeliehen. weiterlesen »

Lebensmittelindustrie: „Wenn sich nichts ändert, kommt Chaos“

Lebensmittelindustrie: „Wenn sich nichts ändert, kommt Chaos“

STEYR. Immer mehr Konsumenten schauen heute genauer hin, wo ihr Einkauf und vor allem ihr Essen herkommt. Tips traf Menschen, die sich in der Region seit Jahrzehnten für gesunde, nachhaltige Lebensmittel ... weiterlesen »

Zurück im kalten Stollen: Der Bauxit von Unterlaussa

Zurück im kalten Stollen: Der Bauxit von Unterlaussa

WEYER. Experte Ferdinand Jakob Hampl präsentiert am Samstag, 26. Jänner, um 16 Uhr im Vereinssaal Unterlaussa die Ergebnisse seiner geowissenschaftlichen Untersuchungen des ehemaligen Bergbaugebiets ... weiterlesen »

Besuch aus Kanada: We Are The City im Bertholdsaal

Besuch aus Kanada: We Are The City im Bertholdsaal

WEYER. Man kann annehmen, dass noch fast niemand aus dem Ennstal dreimal in Vancouver war. Umgekehrt sieht es anders aus: Die westkanadische Band We Are The City rockt am Freitag, 25. Jänner, ... weiterlesen »

Wollen die Einrichtung unter allen Umständen erhalten

"Wollen die Einrichtung unter allen Umständen erhalten"

WEYER. Rehazentrum Österreichweit betreibt die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) 17 eigene Einrichtungen, darunter das Rehazentrum in Weyer. PVA-Obmann Manfred Anderle war im Ennstal zu Gast. ... weiterlesen »

Judokas räumen in Steyr, Wien und Zagreb ab

Judokas räumen in Steyr, Wien und Zagreb ab

REICHRAMING. Ein erfolgreiches Wochenende hat der Nachwuchs des Askö Reichraming hinter sich. An drei Schauplätzen gibt es jede Menge Stockerlplätze. weiterlesen »

Verbesserte Bestell- und Ausgabevorgänge

Verbesserte Bestell- und Ausgabevorgänge

STEYR. Vier Studenten der FH Steyrer erstellten für MAN ein Konzept zur Optimierung der Betriebs- und Hilfsstofflager. weiterlesen »

282.000 Euro Förderung für Steyrer Stadtmarketing

282.000 Euro Förderung für Steyrer Stadtmarketing

STEYR. Der Verein Stadtmarketing Steyr wird von der Stadt heuer mit 282.000 Euro unterstützt. Außerdem gibt es eine Naturalsubvention in Form der Lohnverrechnung sowie von Service-Leistungen ... weiterlesen »


Wir trauern