Landtagswahl 2018: Schneebergers finaler Antritt - Franz Dinhobl Spitzenkandidat für die Stadt

Landtagswahl 2018: Schneebergers finaler Antritt - Franz Dinhobl Spitzenkandidat für die Stadt

Michael J. Payer Michael J. Payer, Tips Redaktion, 22.11.2017 12:16 Uhr

WIENER NEUSTADT. Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) kandidiert erstmals nicht auf der Regionalwahlkreisliste, sondern auf der Landesliste der VP. Damit wäre es für die Stadt-VP möglich ein zweites Landtagsmandat für die Stadt zu erreichen. Eben dieses soll Stadtrat Franz Dinhobl mittels Vorzugsstimmen erringen. Neben Dinhobl werden auch Gemeinderätin Verena Hanisch-Horvath und „Frau in der Wirtschaft“-Obfrau Anita Stadtherr für die Stadt ins Rennen gehen.

Seit 1992 stand Klaus Schneeberger immer an erster Stelle bei den Landtagswahlen. Nach fünf Landtagswahlen, bei denen der erfahrene Politiker als Vorzugsstimmenerster in den Landtag eingezogen ist, macht Schneeberger im Bezirk Platz für neue Gesichter. Schneeberger scheidet aber nicht aus. „Ich habe von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ein Landesmandat angeboten bekommen. Damit werde ich also weiter im Landtag sitzen“, sagte Schneeberger bei der Präsentation der Stadt-Kandidaten.

Schneebergers letzte Landtagsperiode

Es wird Schneeberger finale Periode im niederösterreichischen Landtag sein. „Ich werde mich mit dem Ende der nächsten Landtagsperiode von der Landespolitik verabschieden und mich ausschließlich meinem Bürgermeister-Amt in Wiener Neustadt widmen“, gibt der Stadt-Chef preis.

Dinhobl für Wiener Neustadt

Als Nachfolger und Spitzenkandidat für die Stadt geht im Jänner Stadtrat Franz Dinhobl ins Rennen. Ihm zur Seite stehen Gemeinderätin Verena Hanisch-Horvath und „Frau in der Wirtschaft“-Obfrau Anita Stadtherr.

Dinhobl empfindet bei seiner Kandidatur „Freude und Hochachtung“. Für ihn sind die Technologisierung und Bildung zentrale Themen für die Zukunft. „In unserer schnelllebigen Zeit darf aber auch die Kultur und Tradition nicht zu kurz kommen. Es muss auch etwas für das herz des Menschen geben“, sagt Landtagskandidat Dinhobl.

Klares Ziel

Stadtparteiobmann und Vizebürgermeister Christian Stocker hat für die Wahl am 28. Jänner ein klares Ziel: „Wir wollen mit der Kraft der Stadt um das zweite Mandat kämpfen und dabei Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner voll unterstützen. Wir bieten mit Franz Dinhobl, Verena Hanisch-Horvath und Anita Stadtherr ein attraktives personelles Angebot für die Stadt und sind daher von einem guten Ergebnis überzeugt.“

Kein Wahlkampf bis zum 8. Jänner 2018

Klaus Schneeberger wird im Wahlkampf nicht untätig sein und sagt: „Ich werde mich voll einbringen. Es wird eine Challenge.“ Der Startschuss für den Wahlkampf fällt am 8. Jänner 2018. „Es wird vorher kein werben geben. In den 21 Tagen im Jänner werden wir für die Stimmen laufen“, verspricht Schneeberger.

15 Kandidaten für Wahlkreis Wiener Neustadt

Im Wahlkreis Wiener Neustadt stehen 15 Kandidaten zur Wahl. In ganz Niederösterreich gibt es 20 Wahlkreise. Insgesamt wurden von der VP 300 Bezirks-Kandidaten einstimmig gewählt. Jeder vierte Kandidat der Volkspartei NÖ ist unter 35 Jahren, das Durchschnittsalter beträgt 43 Jahre. Der jüngste Kandidat ist Jakob Wörtl aus Krems mit 18 Jahren – die älteste Kandidatin ist Gertrude Fragner aus Grafenschlag mit 77 Jahren. 44 Prozent der Kandidaten sind Frauen. Außerdem sind rund 60 Prozent der Kandidaten im Gemeinderat vertreten, davon 44 Bürgermeister, 22 sind aktive Landtagsabgeordnete, 4 aktive Bundesräte. Es sind auch verschiedene Berufsgruppen vertreten - Selbstständige, Angestellte, Landwirte, Schüler, Facharbeiter oder Pensionisten.

„Kein Dirty-Campaigning“

Landeshauptfrau Mikl-Leitner weist darauf hin, den Wahlkampf ganz im Stil des neuen Miteinanders führen zu wollen: „Ich habe meinen Landesgeschäftsführer und Wahlkampfmanager Bernhard Ebner beauftragt weiterhin auf Dirty Campaigning und Untergriffe zu verzichten sowie Umgangs-Ton und Umgangs-Formen zu wahren. Und ich bitte auch alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten, mit Kompetenz, Fakten, Persönlichkeit und Engagement zu überzeugen. Nur im Miteinander können wir aus Herausforderungen unserer Zeit, Chancen für unsere Landsleute machen und NÖ weiterentwickeln.“

 

STIMMEN:

Klaus Schneeberger: „Mir ist es wichtig zum richtigen Zeitpunkt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dieser ist nun gekommen. Nach fünf Landtagswahlen, die ich als Vorzugsstimmenerster für mich entscheiden konnte, mache ich im Bezirk Platz für neue Köpfe und kandidiere auf der Landesliste. Franz Dinhobl ist für die Stadt die beste Wahl, um in der Zukunft unsere Anliegen im Landtag zu vertreten.“

Franz Dinhobl: „Niederösterreich ist auf dem richtigen Weg, gerade deswegen müssen wir uns immer weiterentwickeln, um nicht stehen zu bleiben. deshalb kandidiere ich für die Nachfolge von Klaus Schneeberger als regionaler Abgeordneter. In Zeiten, die sich ebenso dynamisch verändern wie die Herausforderungen und Möglichkeitten, brauchen wir nachhaltige Strategien, um unser Bundesland enkelgerecht zu gestalten. Gleichzeitig müssen wir die Zusammenarbeit der Regionen weiter stärken, denn ´Stadt und Land miteinand´ ist ein Erfolgsmodell, das den Menschen neue Perspektiven bieten kann.“

Verena Hanisch-Horvath: „Meine erste Kandidatur bei einer Landtagswahl ist eine persönliche Herausforderung und im Team von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit dabei sein zu dürfen ist eine große Ehre. Denn sie steht für ein´Wir´-Gefühl in Niederösterreich, das alle Menschen weit über jede Grenze hinaus verbindet. Ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam größere Ziele erreichen und uns neue Chancen erarbeiten können. Was alles möglich ist, hat die Entwicklung in Wiener Neustadt in den vergangenen zweieinhalb Jahren gezeigt.“

Anita Stadtherr: „Ich möchte unternehmerisch denkenden Menschen eine Stimme geben. Das ist meine Motivation, aktiv in die Politik einzusteigen. Der Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Wiener Neustadt soll erhalten und ausgebaut werden. Mit vielfältigen schulischen Angeboten, der Fachhochschule und dem MedAustron sind im Bereich der Ausbildung und Forschung schon wesentliche Grundsteine gelegt worden. Jetzt liegt es an uns, auch mehr neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen, um den Absolventinnen und Absolventen entsprechende Anreize bieten zu können und sie in der Region zu halten. Außerdem freut es mich sehr, dass ein neuer Stil in die Politik Einzug gefunden hat - daher ist jetzt für mich der richtige Zeitpunkt, mich zu engagieren.“

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Weihnachtskonzert: The Christmas Gospel gastieren im Liebfrauendom in Wiener Neustadt

Weihnachtskonzert: The Christmas Gospel gastieren im Liebfrauendom in Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Einige der besten Stimmen der Südstaaten der USA erklingen, am Donnerstag, 6. Dezember, 19.30 Uhr, in Wiener Neustadt. The Christmas Gospel gastieren im Liebfrauendom, mit einem Feeling ... weiterlesen »

GOLDEN WALKER MARSCHIEREN LOS!

"GOLDEN WALKER" MARSCHIEREN LOS!

Sport und körperliche Bewegung werden oft mit Jugend, Gesundheit und Leistung in Zusammenhang gebracht. Dabei sollte auch im Alter das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur regelmäßig ... weiterlesen »

Initiative Lebensbaum für den Neustädter Nachwuchs

Initiative Lebensbaum für den Neustädter Nachwuchs

WIENER NEUSTADT. Neue Bäume für neugeborene Menschen, unter diesem Motto startet der Umweltgemeinderat Robert Pfisterer (ÖVP) in der Schmuckerau eine Initiative Lebensbaum. Wo sich der Hammerbach ... weiterlesen »

Digibus Austria zum Kennenlernen in der Innenstadt

Digibus Austria zum Kennenlernen in der Innenstadt

WIENER NEUSTADT. Heute, am 24. Oktober, ist der Digibus Austria für ein erstes Kennenlernen in der Innenstadt unterwegs. Interessierte haben bis 13 Uhr die Gelegenheit das kleine Technikwunder selbst ... weiterlesen »

Menschenrettung nach Verkehrsunfall im Stadtgebiet

Menschenrettung nach Verkehrsunfall im Stadtgebiet

WIENER NEUSTADT. Am 21. Oktober war die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt wieder erfolgreich im Einsatz. Im Kreisverkehr in der Neudörflerstraße landete ein Mercedeslenker aus dem Bezirk ... weiterlesen »

Jobmania: AMS Niederösterreich fördert Karriere mit Lehre

Jobmania: AMS Niederösterreich fördert Karriere mit Lehre

WIENER NEUSTADT. Noch bis 20. Oktober kann die Berufsinformationsmesse Jobmania in der Arena Nova besucht werden. Zahlreiche  Betriebe stellen sich und ihre Lehrberufe bei interessierten Jugendlichen ... weiterlesen »

Alp-Con CinemaTour in Baden: Abenteuer auf der großen Leinwand

Alp-Con CinemaTour in Baden: Abenteuer auf der großen Leinwand

BADEN. Die Alp-Con CinemaTour kommt nach Baden. Auf der Kinoleinwand warten Reisen zu atemberaubenden Naturschauplätzen, gepaart mit Spitzensport. Drei Filmblöcke sind zu sehen: Bike, Mountain ... weiterlesen »

Erster Vorgeschmack auf selbstfahrendes Shuttle

Erster Vorgeschmack auf selbstfahrendes Shuttle

WIENER NEUSTADT. Am 24. Oktober gibt es einen ersten Vorgeschmack auf ein besonderes Angebot der Landesausstellung 2019. weiterlesen »


Wir trauern