Katholische Männerbewegung sammelt Urlaubskleingeld

Katholische Männerbewegung sammelt Urlaubskleingeld

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 07.08.2018 09:00 Uhr

WIESELBURG. Die Katholische Männerbewegung (KMB) sammelt in Österreich scheinbar wertloses Urlaubskleingeld.

„Über Partner bringen wir das Geld wieder in die Herkunftsländer. Dort ist es wieder etwas wert und wir erhalten dafür Euros. Wir sammeln über Männergruppen und Pfarren seit etwa Jahresbeginn“, so KMB-Diözesansekretär Michael Scholz aus Wieselburg.

Bisher 245 Kilogramm Münzen gesammelt

Die nach Ländern und Aktualität sortierten Münzen haben derzeit einen Gegenwert von über 4.000 Euro. Auch alte Schilling, DM, Reichsmark, Kronen und Gulden können noch zu Geld gemacht werden. Das alte Geld und das Urlaubskleingeld können bei der KMB St. Pölten noch mindestens bis Ende 2018 abgegeben werden. Bisher wurden 245 Kilogramm Urlaubskleingeld gesammelt. Unterstützung beim Sortieren erhält er auch von den Mitgliedern im KMB-Vorstand, wie zum Beispiel Robert Plank aus Reinsberg.

Der Erlös aus der Sammlung wird an Romero-Preisträger Martin Römer in Mexiko sowie an ein Projekt für verfolgte Christen in Pakistan überwiesen. Martin Römer aus dem Waldviertler Groß Siegharts kann seine Sozialprojekte für behinderte und verlassene Menschen finanzieren. Die wegen ihres Glaubens Verfolgten in Pakistan erhalten sichere Unterkünfte.

„So international wie die abgegebenen Münzen sind auch die Projekte, die unterstützt werden“, so Scholz.

Drei Kilo Münzen im Rucksack

„Wir machen das Projekt aber auch unter dem Motto Wiederverwendung. Der in Österreich wertlose Urlaubsschotter wird in die Herkunftsländer zurückgebracht und seiner ursprünglichen Funktion zugeführt“, so Projektleiter Michael Scholz. Und dazu gäbe es keine Extra-Fahrten, sondern würden Personen bei ohnehin schon geplanten Fahrten das Geld mitnehmen. Beispielhaft sei hier Michael Faux aus Wieselburg erwähnt, der bei seiner Interrail-Tour im Juli nach Portugal und Spanien in Madrid den spanischen Urlaubsschotter bei der Nationalbank wechselte. Für das Mittragen des drei Kilogramm schweren Geldes im Tramperrucksack gab es dann als Danke ein ausgiebiges Essen in Spaniens Hauptstadt.

Mehr Fernreisen als vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren gab es die Sammelaktion bereits einmal. Damals wurden 65.000 Schilling für den Bau eines Jugendhauses in Seitenstetten erzielt.

„Verglichen mit damals dürfte es jetzt mehr Fernreisen geben. Denn im Urlaubskleingeld finden sich vermehrt Münzen aus fernen Ländern wie Thailand, China, Südafrika oder Australien“, so Scholz.

Weite Wege

Die mediale Berichterstattung in Zeiten von Internet bringt es mit sich, dass sogar aus Innsbruck Münzen zugesandt wurden. Eine Frau aus Sonntagberg im Mostviertel reiste nach St. Pölten mit dem Zug an, um am Bahnhof ihre Münzen und Geldscheine für die Aktion abzugeben. Bei einer Dienstfahrt in einem Taxi in Graz erzählte Michael Scholz während der Fahrt seinen mitfahrenden Kollegen von der Sammlung. Nach Bezahlung des Fuhrlohnes fragte die Taxilenkerin, ob sie sich mit zwei ausländischen Geldscheinen aus Kanada und den USA an der Aktion beteiligen dürfte.

In Wieselburg können Münzen Sonntag, 26. August bis Sonntag, 16. September nach den Sonntags-Gottesdiensten in gekennzeichneten Sammelboxen in der Kirche abgegeben werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Großinsolvenz eines Asylquartier-Betreibers

Großinsolvenz eines Asylquartier-Betreibers

NÖ. Die Eder Betei­li­gungs­ver­wal­tungs GmbH musste Insovenz anmelden. Zuletzt betreute sie unter dem Namen SLC Asylcare 48 Asylquartiere in Niederösterreich. ... weiterlesen »

Zuwachs in der Stadtbücherei

Zuwachs in der Stadtbücherei

SCHEIBBS. Das Team der Stadtbücherei Scheibbs freut sich über wertvolle Unterstützung – neu im Team der Bibliothekarinnen ist seit Beginn des Jahres Edith Eibner, die regelmäßig ... weiterlesen »

Nachhaltig reisen: Karmen Mentil und Marion Vicenta Payr verraten wie das geht

Nachhaltig reisen: Karmen Mentil und Marion Vicenta Payr verraten wie das geht

WIESELBURG. Reisen und dabei an die Umwelt denken, das klingt gut und wichtig und dennoch wirft es viele Fragen nach dem richtigen Weg auf. Wie es gehen könnte, darüber referieren zwei Reise-Expertinnen ... weiterlesen »

Ab Hof 2019: Europas größte Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter feiert Jubiläum

Ab Hof 2019: Europas größte Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter feiert Jubiläum

WIESELBURG. Jahr für Jahr rund besuchen rund 35.000 Interessierte aus dem österreichischen Bundesgebiet und dem Ausland die Ab Hof Messe in Wieselburg. Heuer feiert die Veranstaltung ihr ... weiterlesen »

Musical und mehr in Scheibbs

Musical und mehr in Scheibbs

SCHEIBBS. Ohana – Musical und Mehr lädt ein zu einer Reise durch die Welt des Musicals mit Liedern aus Cats, Footloose, König der Löwen, Tanz der Vampire und vielen mehr.   ... weiterlesen »

Überraschende Absetzung der Leitung am FH Campus: Worin liegen die Gründe?

Überraschende Absetzung der Leitung am FH Campus: "Worin liegen die Gründe?"

WIESELBURG. Seit 19 Jahren wird der Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt von Astin Malschinger und Andrea Grimm geleitet. Nachdem die beiden wesentlich zum Erfolg beigetragen haben, kam ... weiterlesen »

Scheibbser Wochenmarkt mit neuem Elan nach der Winterpause

Scheibbser Wochenmarkt mit neuem Elan nach der Winterpause

SCHEIBBS. Nach der Winterpause findet der Scheibbser Wochenmarkt ab Freitag, den 01. März wieder wie gewohnt jeden Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr am Rathausplatz statt. weiterlesen »

Vom digitalen Klassenzimmer zum digitalen Bauernhof

Vom digitalen Klassenzimmer zum digitalen Bauernhof

WIESELBURG-LAND. Die Digitalisierung bringt enorme Chancen, aber auch große Herausforderungen für den Bildungsbereich. Deshalb investiert das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus ... weiterlesen »


Wir trauern