Spatenstich zur größten Werkserweiterung in der Geschichte der ZKW Group

Spatenstich zur größten Werkserweiterung in der Geschichte der ZKW Group

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 07.10.2018 14:22 Uhr

WIESELBURG/KRUSOVCE. Mit dem Spatenstich  im slowakischen Krušovce setzte das Management Board der ZKW Group den Startschuss für das größte und kostenintensivste Expansionsprojekt in der 80-jährigen Geschichte des Unternehmens. Als Gesamtinvestition für die nächsten drei Jahre sind rund 155 Millionen Euro geplant.

Mit der Werkserweiterung wird sich die Produktionsfläche von 42.000 auf rund 80.000 Quadratmeter fast verdoppeln. Im Zuge der Vergrößerung werden auch Prozesse und Organisation optimiert, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Als Gesamtinvestition für die nächsten drei Jahre sind rund 155 Millionen Euro geplant.

„Zuletzt stießen die Produktionsstätten der ZKW Slowakei aufgrund zahlreicher Neuaufträge und der Komplexität der Projekte an ihre Grenzen. Mit der umfangreichen Erweiterung um rund 37.500 Quadratmeter schaffen wir neue Kapazitäten und zusätzliche Arbeitsplätze“, erklärt Oliver Schubert, CEO der ZKW Group.

Dynamische Entwicklung am Standort Krušovce

ZKW Slovakia s.r.o. wurde 2007 in Krušovce errichtet und erlebte seither eine rasante Entwicklung. Das Werk ist mit rund 2.500 Beschäftigten der zweitgrößte Produktionsstandort der ZKW Unternehmensgruppe – unmittelbar nach dem Werk im niederösterreichischen Wieselburg. ZKW Slovakia produziert vorrangig Haupt- und Nebelscheinwerfer und beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Lichtsysteme.

Erweiterung im großen Stil

Neben der Integration von 45 Spritzgussmaschinen sollen zukünftig auch Kunststofflinsen und Module für Premium-Beleuchtungen im vergrößerten Werk gefertigt werden. Zusätzlich zur Produktionsfläche werden auch ein neuer Verwaltungstrakt mit Trainings-Center, ein Großraumbüro sowie eine zentrale Anlaufstelle für medizinische Notfälle entstehen. In der Planungsphase der Werkserweiterung wurde ein zentraler Fokus auf eine kostengünstige, energie- und umweltschonende Bauweise gelegt. So wird die Halle für die Ersatzteilfertigung und die Fußbodenheizung der Hauptscheinwerferhalle mit der Abwärme der Spritzgussmaschinen gespeist.

Ambitionierter Zeitplan

Bereits Ende März 2019 soll der Bau der Produktionshalle abgeschlossen sein. Die Eröffnung des gesamten Gebäudes ist für Ende Mai 2019 angesetzt. „Obwohl der Zeitplan eng gesteckt ist, bin ich aufgrund ausgezeichneter Vorarbeit optimistisch, dass die Erweiterung planmäßig abgeschlossen werden kann. Der Ausbau ermöglicht uns, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und zukünftig einen noch höheren Anteil am Konzernwachstum beizutragen“, erläuterte Oliver Schubert, CEO ZKW Group GmbH, bei der Spatenstichfeier in Krušovce.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vier Feuerwehren und eine grandiose Ballnacht

Vier Feuerwehren und eine grandiose Ballnacht

STEINAKIRCHEN. Eine durchtanzte und unterhaltsame Ballnacht liegt hinter den Besuchern  des Feuerwehrballes der Feuerwehren der Pfarre Steinakirchen (FF Wang, FF Steinakirchen, FF Zarnsdorf und ... weiterlesen »

Tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

SCHEIBBS. Der Scheibbser Rathausplatz stand ganz im Zeichen des Tanzens - Warum? Auf Initiative der Frauenberatung Mostviertel und der Stadtgemeinde ging heuer vor Ort das Tanzprojekt One billion ... weiterlesen »

nachvorn-Tour zu Gast in Scheibbs:

nachvorn-Tour zu Gast in Scheibbs:

GRESTEN. Landesparteivorsitzender Franz Schnabl besuchte gemeinsam mit Nationalratsabgeordneter Bürgermeisterin Renate Gruber die SPÖ Gresten. Besprochen wurden anstehende Projekte, wie ... weiterlesen »

ASKÖ Volksbank Purgstall traf auf TI-TANTUM-volley aus Innsbruck

ASKÖ Volksbank Purgstall traf auf TI-TANTUM-volley aus Innsbruck

PURGSTALL. Im letzten (Heim-)Spiel des Grunddurchgangs trafen die Spielerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall auf die Mädels von TI-TANTUM-volley aus Innsbruck. Aufgrund der 0:3 Niederlage ... weiterlesen »

67 Starter bei der Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz

67 Starter bei der Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz

LUNZ. 67 Läufer gingen bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des WSV Lunz in Maiszinken an den Start. Florentina Simetzberger und Sebastian Jagersberger gewannen mit der ... weiterlesen »

Katharina Götschl lieferte starke Rennen ab

Katharina Götschl lieferte starke Rennen ab

OBERNDORF/WIEN. In der  Wiener Dusika Halle konnte Katharina Götschl  bei der Hallen-Österreich Meisterschaft der U18 ihre Siegeszeit der Landesmeisterschaft um 15 ... weiterlesen »

Brandalarm im Wieselburger Citycenter

Brandalarm im Wieselburger Citycenter

WIESELBURG. Gestern Abend wurde die Frewillige Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land um 19.23 mittels Brandmeldeanlage zu einem Brand in das City Center Wieselburg alarmiert. weiterlesen »

Nahe bei den Menschen

Nahe bei den Menschen

GRESTEN. Landesparteivorsitzender Franz Schnabl hat gemeinsam mit Nationalratsabgeordneter Bürgermeisterin Renate Gruber die SPÖ Gresten besucht. weiterlesen »


Wir trauern