Thema Wolf spaltet die Region

Thema Wolf spaltet die Region

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 12.04.2018 06:24 Uhr

BEZIRK/GRÜNBACH. Heftige Reaktionen hat die Tips-Berichterstattung zum Thema Wolf ausgelöst: Sowohl die Befürworter des scheuen Raubtiers als auch dessen Gegner meldeten sich über Facebook, auf www.tips.at und per Leserbrief zu Wort. Unterdessen gibt es vielerorts neue Spuren und Wolfs-Sichtungen. Im Thurytal beunruhigte ein Rehkadaver.

Begegnungen mit vermutlich durchziehenden Wölfen werden aus Schönau und Windhaag gemeldet, Fährten der großen Beutegreifer gab und gibt es in zahlreichen Gemeinden des Bezirks. „Auch in unserem Jagdgebiet haben wir schon Fährten von Wölfen wahrgenommen“, sagt Jagdleiter Klaus Grünberger von der Jagdgesellschaft Grünbach.

Tierischer Überrest

Den Grünbacher Jägern wurde vor wenigen Tagen der Fund eines abgenagten Rehkadavers im Naherholungs- und Wanderbiet Thurytal gemeldet. Thomas Schinagl aus Waldburg war mit seiner Partnerin Rebekka Köck auf einer Nordic Walking-Tour, als die beiden auf den Kadaver stießen. „Wir sind gerade im Bereich des Teufelsfelsen unterwegs gewesen, allerdings auf der gegenüberliegenden Feldaistseite, wo weniger Wanderer hinkommen“, berichtet Schinagl. Ob sich ein Wolf oder andere Tiere an dem Reh gütlich getan haben, wird laut Jagdleiter Grünberger nicht untersucht. Allerdings ähneln die Überreste frappant den Bildern der von Wölfen gerissenen Wildtiere am Truppenübungsplatz Allentsteig (Bildmaterial liegt der Tips-Redaktion vor).

Welchen Platz hat der Wolf in unserer Kulturlandschaft des 21. Jahrhunderts? Soll er willkommen geheißen werden oder nicht? Antworten darauf gibt die nächste Ausgabe von Tips, in der ein Befürworter des Raubtiers ebenso zu Wort kommen wird wie jemand, der Meister Isegrim nicht wieder bei uns heimisch werden lassen möchte. Zudem werden wir Leserbriefen zum Thema Wolf viel Platz einräumen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Übungsfirmen der HAK Freistadt auf der Erfolgsspur

Übungsfirmen der HAK Freistadt auf der Erfolgsspur

FREISTADT. Die drei Übungsfirmen der HAK Freistadt haben auch in diesem Jahr wieder die Qualitätsstandards erreicht und damit das Zertifikat für die begehrte Qualitätsmarke ÜFA ... weiterlesen »

Häuserchronik: spannende Zeitreise in die Vergangenheit der Gemeinde Unterweitersdorf

Häuserchronik: spannende Zeitreise in die Vergangenheit der Gemeinde Unterweitersdorf

UNTERWEITERSDORF. Alt-Bürgermeister Ludwig Kürnsteiner nahm bei der Heimatbuch-Präsentation die 150 Besucher mit auf seine Zeitreise in die Vergangenheit der Gemeinde. weiterlesen »

Unfall bei Waldarbeiten in Weitersfelden: 18-Jähriger geriet in Motorsäge

Unfall bei Waldarbeiten in Weitersfelden: 18-Jähriger geriet in Motorsäge

BEZIRK FREISTADT. Bei Waldarbeiten am 21. April wurde ein 18-Jähriger am Bein verletzt, als er ausrutschte und in die Kette der Motorsäge geriet. weiterlesen »

132 stolze Gewinner gab es beim Lesemarathon der VS Neumarkt

132 stolze Gewinner gab es beim Lesemarathon der VS Neumarkt

NEUMARKT. Beim Linz-Marathon liefen wieder zahlreiche freudestrahlende Sportler ins Ziel ein. Eine von ihnen war die Schulbibliothekarin Waltraud Hiptmair. Einen Tag später strahlten die Kinderaugen ... weiterlesen »

Sein Leben war die Musik – Josef Ziegler sen. im Alter von 84 Jahren verstorben

Sein Leben war die Musik – Josef Ziegler sen. im Alter von 84 Jahren verstorben

  Josef Ziegler sen. war nicht nur den Menschen in Hagenberg sondern Vielen im Bezirk Freistadt wohlbekannt und überall ein gern gesehener Gast.   weiterlesen »

Im historischen Pferdeeisenbahnhof schlummert noch viel Potenzial

Im historischen Pferdeeisenbahnhof schlummert noch viel Potenzial

RAINBACH. Das Leben auf dem  Pferdeeisenbahnhof in Kerschbaum ist in den vergangenen Jahren etwas eingeschlafen. Dabei schlummert in dem  historischen Schmuckstück großes touristisches ... weiterlesen »

Ein Stück Kettenhemd selber anfertigen auf Burg Reichenstein

Ein Stück Kettenhemd selber anfertigen auf Burg Reichenstein

TRAGWEIN. Spannende Handwerkskurse können ab diesem Sommer im OÖ Burgenmuseum Reichenstein gebucht werden. Die Palette reicht von Metallbearbeitung über Textiles bis zu Feuerhandwerk. weiterlesen »

Bürgermeister Josef Naderer als ÖVP-Parteichef bestätigt

Bürgermeister Josef Naderer als ÖVP-Parteichef bestätigt

TRAGWEIN. Ein stimmungsvoller Abend – mit viel Information, interessanten Diskussionen und Zukunftsperspektiven - das war der Gemeindeparteitag der ÖVP Tragwein. Bürgermeister Josef ... weiterlesen »


Wir trauern