Thema Wolf spaltet die Region

Thema Wolf spaltet die Region

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 12.04.2018 06:24 Uhr

BEZIRK/GRÜNBACH. Heftige Reaktionen hat die Tips-Berichterstattung zum Thema Wolf ausgelöst: Sowohl die Befürworter des scheuen Raubtiers als auch dessen Gegner meldeten sich über Facebook, auf www.tips.at und per Leserbrief zu Wort. Unterdessen gibt es vielerorts neue Spuren und Wolfs-Sichtungen. Im Thurytal beunruhigte ein Rehkadaver.

Begegnungen mit vermutlich durchziehenden Wölfen werden aus Schönau und Windhaag gemeldet, Fährten der großen Beutegreifer gab und gibt es in zahlreichen Gemeinden des Bezirks. „Auch in unserem Jagdgebiet haben wir schon Fährten von Wölfen wahrgenommen“, sagt Jagdleiter Klaus Grünberger von der Jagdgesellschaft Grünbach.

Tierischer Überrest

Den Grünbacher Jägern wurde vor wenigen Tagen der Fund eines abgenagten Rehkadavers im Naherholungs- und Wanderbiet Thurytal gemeldet. Thomas Schinagl aus Waldburg war mit seiner Partnerin Rebekka Köck auf einer Nordic Walking-Tour, als die beiden auf den Kadaver stießen. „Wir sind gerade im Bereich des Teufelsfelsen unterwegs gewesen, allerdings auf der gegenüberliegenden Feldaistseite, wo weniger Wanderer hinkommen“, berichtet Schinagl. Ob sich ein Wolf oder andere Tiere an dem Reh gütlich getan haben, wird laut Jagdleiter Grünberger nicht untersucht. Allerdings ähneln die Überreste frappant den Bildern der von Wölfen gerissenen Wildtiere am Truppenübungsplatz Allentsteig (Bildmaterial liegt der Tips-Redaktion vor).

Welchen Platz hat der Wolf in unserer Kulturlandschaft des 21. Jahrhunderts? Soll er willkommen geheißen werden oder nicht? Antworten darauf gibt die nächste Ausgabe von Tips, in der ein Befürworter des Raubtiers ebenso zu Wort kommen wird wie jemand, der Meister Isegrim nicht wieder bei uns heimisch werden lassen möchte. Zudem werden wir Leserbriefen zum Thema Wolf viel Platz einräumen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neubürger lernten die Gemeinde Lasberg kennen

Neubürger lernten die Gemeinde Lasberg kennen

LASBERG.  Rund 40 Teilnehmer an der Gemeinderundfahrt für zugezogene Gemeindebürger und deren Angehörige erlebten kürzlich einen interessanten und informativen Nachmittag. weiterlesen »

FPÖ spendet Futter ans Tierheim

FPÖ spendet Futter ans Tierheim

FREISTADT. Im September startete die FPÖ Bezirk Freistadt eine Sammelaktion für haltbares Hunde- und Katzenfutter für das Tierheim Freistadt. weiterlesen »

Jugendliche legten sich 72 Stunden lang für Österreichs größte Sozialaktion ins Zeug

Jugendliche legten sich 72 Stunden lang für Österreichs größte Sozialaktion ins Zeug

BEZIRK FREISTADT. Von 17. bis 20. Oktober engagierten sich hunderte Jugendliche bei Österreichs größter Sozialaktion 72 Stunden ohne Kompromiss. Auch im Bezirk Freistadt bewiesen Jugendliche ... weiterlesen »

Neuer Parteichef für OÖVP Rainbach

Neuer Parteichef für OÖVP Rainbach

RAINBACH. Viel Neues beim Gemeindeparteitag der OÖVP Rainbach – Bürgermeister Friedrich Stockinger übergibt nach 18,5 Jahren an der Spitze die Gemeindepartei an den 40-jährigen ... weiterlesen »

Defibrillator für Unterweißenbach gesponsert

Defibrillator für Unterweißenbach gesponsert

UNTERWEISSENBACH. Fünf Unternehmen – Holzbaumeister Buchner, Sparkaufmann Haneder, Steuerberatung Pointner und Orthopädie Pointner und Sparkasse – finanzieren einen öffentlich ... weiterlesen »

Tageszentrum Freistadt: Seit zehn Jahren ein Ort der Gemeinschaft

Tageszentrum Freistadt: Seit zehn Jahren ein Ort der Gemeinschaft

FREISTADT. Das Tageszen-trum Freistadt feierte kürzlich sein zehnjähriges Jubiläum mit einem großen Fest im Salzhof. weiterlesen »

Überfall auf Joggerin: Unbekannter raubte Laufschuh

Überfall auf Joggerin: Unbekannter raubte Laufschuh

BEZIRK FREISTADT. Eine 29-jährige Joggerin wurde am 19. Oktober um 19.45 Uhr in Pregarten Opfer eines Überfalles. weiterlesen »

Landwirtschaft zum Anfassen

Landwirtschaft zum Anfassen

PREGARTEN. Unter dem Motto Landwirtschaft zum Anfassen besuchten die Pregartner Bäuerinnen die vier ersten Klassen der Volksschule. Ortsbäuerin Renate Danninger, Gerlinde Vater und Katharina ... weiterlesen »


Wir trauern